Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

smea25Rescue

So etwas gibt es nur noch selten...

... ein fast noch unberührtes Tauchgebiet mit unglaublichem Korallenbewuchs, außergewöhnlichem Fischreichtum und hoher Artenvielfalt. Irgendwie eine Mischung aus Lembeh Strait und Raja Ampat. Bereits am Hausriff (das eigentlich ein sandiger Abhang ist) gab es Anglerfische in allen Variationen, Seepferdchen, Schlangenaale, Flügelrossfische und vieles mehr. Die Tauchausfahrten bescherten uns dann unglaublich schöne Korallengärten, Fischschwärme und unter anderem auch einen Wal und einen Walhai. Und wir waren die einzigen Taucher im Umkreis von 100 km. Die Sicht kann durchwehs auch etwas schlechter sein und Strömung kann es auch geben. Das Resort selbst ist niedlich, das Essen hervorragend und das Service großartig (z.B. frisch gepresste Säfte nach jedem Tauchgang). Allerdings liegt das Resort mitten in einem indonesischen Dorf, was des nächtens oft eine gewisse Lärmbeeinträchtigung mit sich bringt (den Muezzin hört man oft auch um 3 Uhr nachts). Daher Oropacs mitbringen. Auch darf man keine Phobie gegen Hühner, Ziegen und Hunde haben, die überall herumrennen (auch im Resort). Das Service ist superindividuell, das Resort beherbergt auch maximal 10 Gäste ( wir waren etwa am Anfang zu viert). Die Tauchguides sind routiniert und toll und finden fast alles. Und dazu immer super freundlich. Es war einer meiner besten Indonesien Urlaube, die Weiterreise nach Christmas Island (Australien) dann fast ein Schock in jeder Hinsicht. Die Tompotika Dive Lodge aber eine absolute Empfehlung für individuelles Tauchen auf höchstem Niveau.