Schreibe eine Bewertung

Tauchbasis Erlichsee

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Tauchbasis am Erlichsee Adlerstraße 74/1 68794 Oberhausen
Telefon:
0160 93163833
Fax:
Basenleitung:
Cornelia Maier
Öffnungszeiten:
Wochenende 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Waren gestern zum ersten Mal am Erlichsee.Unkompl ...

Waren gestern zum ersten Mal am Erlichsee.

Unkomplizierte Anmeldung, sowohl an der Rezeption als auch an der Basis.
Tolles Feature: große ´Bollerwagen´, wo man mit einer Fahrt das komplette Equiment für mind. 2 Personen vom Parkplatz zur Basis transportieren kann. Wo anders laufen wir da bis zu 4x.

Mit uns waren noch 2 weitere Taucher an der Basis und 4 weitere am Zeltplatz, die Gefahr des Nummerziehens unter Wasser war also nicht gegeben

Der See selber ist relativ trübe, Sichtweite bei 3-4m Tiefe 1-1,5 .
Tiefer als 5m ist sinnlos, da ist dann nur Blindflug angesagt, Lampen helfen auch nicht weiter.

Es gibt jede Menge Fische alles Größen ( 5 cm bis 0,5m). Die andere Tauchergruppe hat wohl einen 1,5m langen Wels gesehen, der hat sich aber vor uns versteckt. Muscheln und Krebse sind vereinzelt auch zu finden.

Diverse Goodies wie Verkehrsschilder oder ein Telefon sind ebenfalls zu finden.

Fazit: Nette Location für gemütliche oberflächennahe Tauchgänge
Mehr lesen

Hi, ich möchte hier mal meine ersten Erfahrungen ...

Hi, ich möchte hier mal meine ersten Erfahrungen was tauchen angeht, mit diesem Bericht zur Tauchbasis Erlichsee weitergeben. Ich habe dort vor kurzem erfolgreich meine Prüfung zum CMAS* abgelegt.

Um das einigermaßen übersichtlich zu gestalten hier meine Kriterien.

1. die Tauchbasis
2. die Ausbildung
3. der Erlichsee
4. Qualität des Equipments
5. das Freizeitzentrum auf der sich die Tauchbasis befindet

Zu den einzelnen Punkten gibt es Folgendes zu sagen:

1. die Tauchbasis
Hat über die Sommermonate am Wochenende und nach vorheriger Absprache geöffnet. Ist übersichtlich, sehr familiär und gemütlich (2 kleine Holzhütten eine fürs Tauchequipment, eine für Büro/Küche). Der Einstieg ist direkt an der Basis über drei Treppenstufen. Platz zum umziehen, anziehen, Equipment trocknen, Pause machen ist genügend vorhanden. Die Basisleitung (Manuela und Conny) ist super freundlich und hilfsbereit.

2. Ausbildung
Ausbildung dauerte bei mir drei Wochenenden mit insgesamt 8 Tauchgängen zwischen 16min und 60min. Zwischen den Tauchgängen haben wir die Theorie gemacht, wonach ich die schriftliche Prüfung (multiple Choice) ohne Probleme geschrieben habe. Trotz fehlender Vergleichsmöglichkeiten (waren ja meine ersten Tauchgänge) hab ich mich bei Manuela während der Ausbildung sehr wohl gefühlt. Manuela legt wirklich wert darauf, dass man das Tauchen theoretisch und praktisch beherrscht. Und wenn es dann, wie bei mir, mal etwas länger gedauert hat (Maske ausblasen) war das gar kein Problem. Konnte mir direkt am Taucheinstieg so lange Zeit lassen zum üben, bis es wirklich gut funktioniert hat. Alle Übungen wurden mit Ruhe und Gelassenheit durchgeführt, so dass nie Druck oder Stress aufkam. Den hat man glaub ich bei manchen Übungen von alleine . Es war nie langweilig und wir hatten immer Spaß bei der Ausbildung. An vorderster Stelle stand bei Manuela immer die Sicherheit des Schülers und das Ziel einen fähigen Taucher auszubilden.

3. der Erlichsee
Während der 3 Wochen meiner Ausbildung war die Sicht laut Manuela einigermaßen gut (ich hab leider noch keinen Vergleich). Geschätzt waren es zwischen 3m-6m. Wir sind meistens in 3-5m Tiefe getaucht haben aber auch einen Ausflug in die Sprungschicht (ca. bei 7m) für den Tauchgang mit schlechter Sicht gemacht. Es gibt aber anscheinend auch Stellen wo man bis 30 Meter runter kann, was für mich bis jetzt noch nicht erstrebenswert war. Gesehen hab ich viele kleine bis mittlere Fische (Barsch, Hecht, Krebse, Muscheln), einen für mich großen Hecht (zum Verzehr für mindestens 5-6 Personen *g*) und viele Unterwasserpflanzen (keine Ahnung was für Namen das Gras hat). Die Attraktion soll allerdings ein Wels sein, der ca. 2m groß ist und der zeitweise hinter der kleinen Insel steht. Ich hatte bei unserem Tauchgang um die Insel allerdings nicht das Glück Ihn zu sehen. Außerdem gibt es noch einige Orientierungspunkte unter Wasser, wenn man links von der Basis wegtaucht (die Ausbildungsplattform, eine Menge Verkehrsschilder, 2 Paddel und ein Männeken Piss).


4. Qualität des Leihequipments
Soweit ich dass beurteilen kann gibt es eigentlich gar nichts zu berichten, außer vielleicht Tadellos. Das Equipment ist auf dem neuesten Stand der Technik, glaub ca. 2 Jahre alt (seit Manuela die Basis hat).

5. das Freizeitzentrum auf der sich die Tauchbasis befindet
Sehr saubere und gepflegte Anlage die den Eintritt von 3€ echt wert ist. Man hat neu renovierte Sanitäre Anlagen inkl. Dusche. Es gibt unzählige Möglichkeiten zu grillen, auch direkt gegenüber der Basis mit Sitzmöglichkeiten. Falls man nichttauchende Familienmitglieder mitbringt können die auf die riesige Liegewiese und den vom DLRG-überwachten Badebereich mit aufblasbarer Wasserrutsche und seperatem Nichtschwimmerbereich. Dazu gibt’s noch nen Biergarten, nen Bäckereistand, Zeltplätze, Tippizelte zum mieten, usw. usw. Man kann dort echt nen schönen Tag oder ein schönes WE verbringen.

Also mein subjektives Fazit: 6 Flossen

Mehr lesen

Die Tauchbasis Erlichsee befindet sich im Freizei ...

Die Tauchbasis Erlichsee befindet sich im Freizeitzentrum Erlichsee (www.freizeit-camping-erlichsee.de).

Der Erlichsee ist ein eher großer See mit schönem Bewuchs und großem Fischbestand. Die Sichtweite lag bei etwa 4-5m und war somit OK.

Direkt an der Tauchbasis kann das Equipment nach dem Tauchgang zum Trocknen aufgehängt und auch über Nacht deponiert werden.

Der erste Einstieg ist direkt an der Tauchbasis. Taucht man nach links ab kommt man an einer Ausbildungsplattform in 3,5m Tiefe vorbei. Zu sehen gibt es große Schwärme Barsche und Rotfedern sowie einige Hechte. Tieftauchen lohnt sich hier nicht. Bei ca 6-7m hört der Bewuchs auf und geht in Mondlandschaft über. Vor dem Einstieg steht ein Baumstumpf in 4-6m Tiefe. Somit findet wohl jeder den Ausstieg.

Der zweite Einstieg ist ein Stück weg und liegt im anderen Teil des Sees. Von dort taucht man nach rechts und kommt nach ca. 15min zu einer Insel, die der Landzunge vorgelagert ist. Dort haben wir im flacheren Bereich einen Wels von ca. 1,5m Länge gesehen. Ansonsten gibt es dort den gleichen Bewuchs wie am anderen Einstieg.

Ein weiterer Tauchplatz, den wir leider nicht betauchen konnten, liegt an der gleichen Landzunge. Von dort aus soll eine Steilwand von 9m bis knapp 30m abfallen. Da der Einstieg aber im Campingbereich liegt kann dort nur nach Rücksprache mit den Campern getaucht werden.

Wie uns erzählt wurde sollen bald weitere Tauchplätze mit einem Boot angefahren werden. Wir werden dass dann testen und berichten.

Ach ja, das Ganze kostet 8,50 Euro (2,50 Euro Eintritt und 6 Euro Tauchgenehmigung). Eine Flaschenfüllung war bei uns im Preis mit enthalten.

Wir finden, der See und das Freizeitzentrum ist besonders für Familien mit nichttauchenden Angehörigen geeignet, da man dort auch anderen Beschäftigungen nachgehen kann. Uns jedenfalls hat es gut gefallen. Einzig der lange Weg vom Parkplatz zur Tauchbasis hat uns etwas gestört. Obwohl man das Zeug nicht tragen muss da Handwagen zur Verfügung stehen geben wir deshalb nicht die volle Punktezahl.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen