Homepage:
http://www.diverland.com
Email:
info@diverland.com
Anschrift:
Diverland Summer Island Summer Island Village Nord-Malé Malediven
Telefon:
+960 7771157
Fax:
+960 6642673
Basenleitung:
Arjan
Öffnungszeiten:
ganzjährig
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Facebook page:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(73)

23.12.17 bis 5.1.18 auf "Summer Island"

Wir waren vom 23.12.17 bis 5.1.18 auf "Summer Island", Malediven, im Nord Male Atoll. Der Transfer im Schnellboot dauert ca. 50 Minuten.
Warnung an Alle: Keinen Flug mit Etihad buchen!! Man sitzt wie der Affe auf dem Schleifstein und Körpergrößen über 185 cm gehen kaum noch. Vom Essen reden wir lieber nicht.

Zur Insel: Rundum schön, obgleich das Hausriff eine künstliche Anlage ist. Die Unterkunft (Superior Bungalow!) war 1a, direkt an einer kleinen Privatbucht, das Essen sehr gut - speziell die Curries, Brot+Semmeln so la la und alle Bediensteten total freundlich! Das hatten wir auf den Malediven auch schon anders erlebt. Es empfielt sich sehr," All Inclusive" zu buchen, sonst werden die Getränke sehr teuer.
Zum Tauchen: Die Basis "Diverland" ist eher eine Schnorchel-Hochburg als eine Tauchbasis. Auszug vom 5.1.18: Orientation Dive - Turtle Snorkeling - Schnupper Kurs - Shark Snorkeling - Turtle Snorkeling - Snorkeling Trip. Ab und zu wird auch getaucht!
Nichtsdestotrotz sind alle sehr höflich und hilfsbereit.
Tauchplätze: Man macht es sich hier etwas leicht: Es werden meistens Two-Tank-Dives am Vormittag angeboten. Mit etwas Glück ist der 1. Platz gut (Eriyadhoo Hausriff mit 2-8 schlafenden Ammenhaien, Boduhiti Thila mit Mantas, The Peak und Blue Point), der 2. Tauchgang leider oft langweilig. Das Coral-bleaching der Hartkorallen ist bedrückend. Teilweise ist durch El Nino und die Dornenkronen der Bestand nur noch zu ca. 10 Prozent gesund!

Im Großen und Ganzen war es sehr schön, ebenso das Wetter. Weinachten und Sylvester auf den Malediven sind zwar nicht billig, haben aber einen ganz besonderen Reiz.
Mehr lesen

Lutz und Luisa 14 Tage Oktober 2017

Als aller erstes , es war super , das gesamte Team vorallem bei Lukas der uns sehr gut und professionell betreut hat , was für meine12jährige Tochter wichtig war da Sie gerade ihren AowD gemacht und nun das erste mal vom Boot getaucht . Auch das man seine Maske mit optischen Gläser in der Tauchbasis bekommt habe in der Form noch nie gesehen und ich war schon in vielen Ländern und seit 25 Jahren tauche . Besonders hervorzuheben und zur Nachahmung empfohlen ist die Korallenaufzucht und die damit verbundenen Neugestaltung von Riffs . Wir haben auch eine Patenschaft übernommen für 15 Dollar. Adrian und sein Team machen das perfekt ohne dafür von offizieller Seite Unterstützung zu unterhalten . Über die sichtbaren Erfolge konnten wir uns beim Tauchen selbst überzeugen. Vielen Dank dafür, und wir kommen wieder .
Mehr lesen
JoycePadi Master Scuba Diver137 TGs

Diverland - bei Tag und bei Nacht

Ich kam als buddyloser Taucher auf die Insel. Anfangs war hier die Buddysuche etwas holbrig doch dann hat es sich recht schnell eingependelt.

Arjan, Michael und Lukas sind ein tolles Team und haben immer ein offenes Ohr. Mit liebevoller Kleinstarbeit haben sie das Hausriff selbst wieder aufgebaut und es ist traumhaft schön geworden. Man kann dort Adler- und Stachelrochen finden, Riffhaie schwimmen vorbei und die Hausmuräne Oscar lässt sich auch öfters Blicken. Vor allem bei Nachttauchgängen geht es hier rund, die Stachelrochen stalken einen regelrecht. Die Nachttauchgänge im Hausriff waren unvergesslich.
Die Riffe rund um Sumemr Island sind toll bewachsen und intakt und auch die Manta Points werden angefahren - was natürlich ein absolutes Highlight meiner Reise war.
Ich finde es super, dass man im Hausriff bis zu 2 Stunden tauchen kann und dann man im Endeffekt rund um die Uhr dort tauchen gehen könnte, wenn man sein Equipment vorher fertigt macht. Ich persönlich würde mir am Steg eine Leiter wünschen, durch die man wieder aussteigen kann, aber hier liegt das Problem nicht bei Diverland, sondern am Resort, die dort keine Leiter möchten, wegen der anlegenden Boote.

Ich freue mich schon darauf zu sehen, wie sich das Hausriff bei meinem nächsten Besuch entwickelt hat!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
2x Bauer KAP 14
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
ab 30 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
30
Marken Leihausrüstungen:
Aqua Lung
Alter Leihausrüstungen:
komplette Neuanschaffung 03/2015
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
70
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
3
Anzahl Guides:
1
Ausbildungs-Verbände:
Primär SSI (PADI & NAUI auch möglich)
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Lagune, Hausriff, Boot
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
2x DAN-Notfallkoffer, 10-Liter-O²-Tank
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Bandos (ca. 30 Min mit Speedboot)
Nächstes Krankenhaus:
Malé

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen