Scuba-Divers La Sirene, Nuweiba (Inaktiv)

21 Bewertungen

Tauchbasen ist inaktiv / geschlossen. Die Berichte und Fotos bleiben weiterhin sichtbar, es können allerdings keine Informationen mehr hinzugefügt werden.

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe

Bewertungen(21)

ajja-diveAOWD 150TG

..hab mich lange Zeit gesträubt, einen Bericht üb ...

..hab mich lange Zeit gesträubt, einen Bericht über meinen Lieblingsurlaubsort zu schreiben, um nicht zu viele dorthin zu ziehen, aber sie haben es einfach verdient und irgendwie wäre es auch schön,wenn mal ein bisserl mehr dort los wäre.
Ja, noch ist es ein absoluter Geheimtip zum Tauchen und Erholen. Seit die Israelis ausbleiben, ist es dort sehr ruhig geworden. Dies bietet absolut traumhafte individuelle Tauchgänge in Kleinstgruppen und Tauchplätze an denen selten weitere Taucher anzutreffen sind. Dort tummeln sich außer Großfischen fast alles was ein Taucherherz
höher schlagen lässt - Rotfeuerfische, Muränen in allen Größen und Farben, Anglerfische, Seepferdchen, Schildkröten usw.!(zu bewundern unter www.simonsfish.com). Aber auch der leere Strand und die großzügige Bungalowanlage des La Sirene bieten Erholung pur!
Die Tauchbasis unter deutscher Leitung von Simon und mit tatkräftiger Unterstützung von Hamdi und Mohamed, die die Fische schon fast mit Namen begrüßen, bietet sicheres, gut organisiertes und individuelles Tauchen mit perfekt gewarteter Ausrüstung!
Die Hotelanlage ist durch ihre individuellen Bungalows (für Pärchen unbedingt mit Dachterrasse zu empfehlen) sehr angenehm.
Für Nichttaucher oder zur Abwechslung ist Nuweiba der perfekte Ausgangsort für Ausflüge nach Jordanien- Petra (Fähren fahren tgl. von Nuweiba nach Aquaba), Katharinenkloster oder einfach in die Wüste auf einen Besuch bei den Beduinen. Dies
alles und noch viel mehr kann vor Ort individuell organisiert werden.
Im Hotel La Sirene und in der Tauchbasis sind alle sehr hilfsbereit und versuchen fast
alles möglich zu machen.
Ich bin immer wieder gerne dort zum abtauchen und auftanken!
Wer noch mehr erfahren möchte oder Fragen hat, kann sich gerne bei mir melden:
a.armbrust@t-online.de


kein ungewöhnlicher Anblick in Nuweiba


Ausflug im Canyon


großzügige Bungalowanlage


Tauchbasis mit tollem Hausriff vor der Tür

Mehr lesen

´Nördlich von Dahab ist das Tauchen nicht so toll ...

´Nördlich von Dahab ist das Tauchen nicht so toll ´ wurden wir von einigen Tauchfreunden vor unserer Reiseplanung gewarnt. Gut das wir nicht darauf gehört haben, denn wir haben keine Minute unseres Tauchurlaubes bereut, den wir vom 12.06. bis 26.6.08 bei den Scuba Divern in Nuweiba verbrachten !!!

Resort

Der Flieger war pünktlich, der Fahrer mit dem Kleinbus der uns am Flughafen abholte auch.

Das La Sirene Resort ist eine relativ kleine Anlage, mit 40 Zimmern, die sich auf 16 Bungalows verteilen und in unmittelbarer Nähe (20 bis 40 m) des Strandes liegen.
Die Zimmer sind z.Teil renovierungsbedürftig und einige , kleine Mängel könnten auch schon mit wenigen Mitteln und Handgriffen beseitigt werden.
Aber diese Dinge erscheinen nebensächlich,denn zum Zeitpunkt unseres Besuches waren nur 9 Gäste, davon 7 Taucher im Resort und daher persönliche Betreuung angesagt.
Kein Gerangel um eine Liege am Strand, keine ´tägliche Schlacht´ am Buffet und das Service-und Küchenpersonal gab einem jeden Tag das Gefühl, daß man willkommen ist. Frühstück wie überall in Ägypten, Eier in jeder Variation, Käse, Tomaten, Marmalade und zur Freude meiner Frau täglich Palatschinken.
Das Abendessen haben wir generell auf der Terasse des Restaurants eingenommen, denn für die wenigen Gäste wurde jeden Abend ein 4 Gänge Menue zubereitet, was sich in den zwei Wochen nie wiederholt hat, sehr reichhaltig und auch sehr schmackhaft war. Kleine Extrawünsche wurden umgehend erfüllt. Nach meinem Empfinden wurde auf Sauberkeit und Hygiene in der Küche großen Wert gelegt, wir blieben von ´Pharaos Rache´ verschont, was ich leider von den 5 vorherigen Ägyptenbesuchen nicht sagen kann.
Abendlicher Höhepunkt des Dinners war, wenn der Mond hinter den saudischen Bergen aufging und den Golf von Aquaba silberhell erleuchtete.
Der Preis , 32,- € / Person /Halbpension , etwas teurer als in vergleichbaren Resorts auf dem Sinai, aber auf Grund der Individualität, der fast persönlichen Betreuung und der wohltuenden Ruhe auch wieder o.K.
Die relativ schwache Auslastung des Resorts und nicht nur dieses Resorts soll , wie uns berichtet wurde daran liegen, das Nuweiba jahrelang fast ausschließlich von israelischen Gästen frequentiert wurde, die aber nach den Anschlägen von Taba vor einigen Jahren fast gänzlich ausbleiben.
Von den Italienern und Russen noch relativ unentdeckt, schlummert man in Nuweiba touristisch vor sich hin, was wir wiederum als sehr wohltuend empfunden haben. Von uns aus kann es noch lange so bleiben,´Insha` Allah´
Der hoteleigene Strand ist sauber Kies/Sand und fällt ganz sacht in eine wunderschöne Lagune ab, in der man nicht nur baden sondern auch wünderschöne Schnorchelgänge am Innenriff machen kann. Liegen und Palmendächer zum Relaxen gibt es jede Menge und solche Dinge wie Animation und ´Lautsprechergeplärre´ kennt man hier nicht !!!

Tauchbasis

Die Scuba Divers La Sirene ist eine von Simon und Hamdi absolut professionell geführte Tauchbasis. Persönlicher, ja fast familiärer Umgang zwischen Staff und Tauchern. Sowohl Hamdi als auch Mohamed sind sehr umsichtige, stets auf große Sicherheit bedachte Guides, die über eine unglaubliche Kentniss ihrer Tauchplätze verfügen und auch dort noch im Wasser etwas finden, wo Andere schon lange darüber hinweg getaucht sind.
Die Tauchgruppen waren nie größer als 4-5 Taucher. Die Briefings umfassend und aussagefähig in Englisch langsam gesprochen und daher sehr gut auch für die Taucher verständlich, die der englischen Sprache nicht perfekt mächtig sind.
Logbuch, Gesundheitszeugnis wurden geprüft und nach einem Rundgang durch die Basis ging es zum Check Dive(Maske ab und ausblasen, Automat raus und Wiedererlangen,Wechselatmung mit Fremdautomat,
alles sehr entspannt, danach ein sehr schöner TG am Hausriff.
Equipment,- Kompresserraum, Ersatzteilager, Werkstatt, Ausbildungsraum und Office alles sauber und akkurat.
Leihequipment sieht sehr gepflegt aus.
Spülbecken immer ausreichend frisches Wasser, viel Platz für eigenes Gerödel und schön luftig zum Trocknen.
Die Tauchpreise sind fair (Tauchpaket mit 11 TG gleich 200€, jeder nachfolgende TG wird mit 18,-€
abgerechnet, bei eigenem Equipment natürlich.
Könnten sich viele andere Basen ein Beispiel nehmen !!!

Tauchplätze

Wir haben an 11 Tauchtagen, 20 Tauchgänge gemacht. Davon 16 Tauchgänge am Hausriff. Ich glaube das sagt alles über die Qualität dieses Hausriffes.
Einfach T O L L !!!
20-30 Meter vom Geräteraum bis zum Einstieg.
Unglauliche Fischvielfalt am Riff, Tiefen um 12-15 Meter. Gesehen haben wir lt.Eintragungen ins Logbuch: Stachelrochen, Anglerfische, ganze Nester Einfarbmuränen, graue Muränen, Weißaugenmuränen, Sneakaal, Blaustreifendrücker, Picassodrücker, Nasendoktor, Arabischen Doktor, Sepias, Octopusse, Geisterfische, Annemonenfische, Turtles, Papageienfische, Skorpionenfische, Zackenbarsch, Seepferdchen und, und , und.
So viele Feuerfische auf einem Haufen wie an diesem Hausriff habe ich noch nicht gesehen.
Weitere Tauchplätze die wir betaucht haben sind:
- Ras Shaitani
- Angel Fish George
- Boye
- MPO Pipeline

Alle ähnlich fischreich mit wunderschönen Korallenbänken und alle wenige Minuten von der Basis entfernt,mit den basiseigenem Jeep zu erreichen und die Einstiege von Land aus.

Zusammenfassend ein sehr, sehr schöner, erholsamer und entspannter Tauchurlaub, den wir mit großer Sicherheit irgendwann einmal wiederholen werden. Der, dem die Hektik des Alltages im Urlaub fehlt,
ist in Nuweiba, im La Sirene und bei den Scuba Divern fehl am Platze.
Für alle Anderen ist Nuweiba ein kleines Stück Paradies, denn der Taucher der nach Nuweiba kommt, geht tauchen, schnorcheln und relaxen, tauscht sich mit anderen Tauchern aus und läßt ´die Seele baumeln´.

Vielen Dank für wunderschöne Tauchtage an Simon, Hamdi, Mohamed sowie Christa, Bernhard, Carmen und Eva, unsere Tauchpartner aus Nürnberg die mit uns zur selber Zeit in Nuweiba waren.

´ Nur ´ 5 Flossen deshalb, weil die Zimmer der Bungalows doch eine kleine Frischzellenkur nötig haben.

Auf Wiedersehen in Nuweiba, wir können es wärmstens empfehlen !!!


Hans-Georg(Schorsch) und Anne(Anneliese)
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
3 x Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
30m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
25
Marken Leihausrüstungen:
Mares, Cressi,
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
80
Flaschengrößen:
12/15l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
SSI, CMAS
Ausbildung bis:
DiveControlSpecialist
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Rotes Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Sharm el Sheikh, Dahab und Eilat
Nächstes Krankenhaus:
Nuweiba