Pro Scuba Diving (ex Cupidon DC), Dana Beach Resort

19 Bewertungen
Homepage:
http://www.psdiving.net
Email:
info@psdiving.net
Anschrift:
Pro Scuba Diving Center Hurghada, Dana Beach Ägypten
Telefon:
0020 111 688 0668
Fax:
0020 65 3460 400
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(19)

MühliTauchausbildung nach ISO 24801

Wir kommen wieder!

Wir waren im April im Dana Beach und haben bei Pro Scuba Diving getaucht. Ist sehr praktisch, da die Basis auf dem Gelände des Hotels liegt und man keine Transfers oder ähnliches hat. Vom Gebäude selber sollte man sich nicht abschrecken lassen, es ist immer noch nicht besonders einladend, mir persönlich aber auch nicht so wichtig. Ich bilde mir auch ein, dass diese Ecke des Strandes (wo die Basis ist) von der Hotelleitung etwas vernachlässigt wird, passt eigentlich nicht gut zum sonst recht gepflegten Dana Beach. Da sich dieses Hotel offensichtlich in letzter Zeit stärker um die „Rollator- Zielgruppe“ kümmert, kann ich mir schon vorstellen, dass die Taucher nicht der entscheidende Faktor sind.
Wir waren mit der Basis sehr zufrieden, das Tauchen hat Spaß gemacht und die sehr freundliche und hilfsbereite Crew hat da einen sehr großen Anteil daran. Die Jungs sind wirklich sehr bemüht, alle Wünsche der Kunden zu erfüllen und schaffen das auch fast immer. Sie nehmen dir fast jeden Handgriff ab, helfen mit den Flossen und nehmen die Flaschen nach dem Tauchgang ab, sehr komfortabel. Alle Guides und die Bootscrew haben gute englische/deutsche Sprachkenntnisse, mit Kommunikation gibt’s also kein Problem. Vor allem Mohamed, der Manager der Basis spricht exzellent deutsch. Insgesamt waren wir 7 Tauchtage unterwegs und haben immer verschiedenen Spots in der Umgebung mit dem Boot angefahren. Nur am Coral Beach waren wir zweimal – auf meinen Wunsch hin, denn diesen Tauchplatz find ich super. Sehr flach, sehr viele Details zu sehen und ich könnte da Ewigkeiten vor bestimmten Steinhaufen verbringen, weil man immer wieder etwas Neues sieht. Thunfische, Barrakudas, Adlerrochen, Napoleonfisch und Leopardenhai – hat unser Lieblings- Guide Mohamed alle gefunden. Es ist also alles dabei gewesen, auch für diejenigen, die nicht so auf Kleinzeug stehen.
Der Tagesablauf ist altbekannt, um Neun geht’s los, Tauchen, Essen, Tauchen, Heimfahren und Ankunft meist zwischen 15 und 16 Uhr. Man sollte jedenfalls irgendwann vor Neun aufschlagen und dann wird das Boot demnächst fahren. Ganz entspannt. Die Organisation war soweit in Ordnung, nix vergessen, alle Leute an Bord. Wirkt auf den Ur-deutschen Bürokraten vielleicht manchmal etwas chaotisch, aber so ist das eben. Einfach nicht stressen (lassen). Man ist im Vergleich zu anderen Basen eher flexibel, es wird am Tauchtag nach Wetter etc. entschieden, wo es hin geht und wo die Kundschaft gerne hin möchte. Man kann selber auch relativ kurzfristig entscheiden, ob man tauchen möchte oder nicht und muss sich nicht schon Tage und Wochen vorher mit irgendwelchen Tauchpaket- Rabatt- Geschichten befassen. Das ist nicht überall so stressfrei.
Thema Andrang an den Tauchspots: Das haben die Jungs gut gemacht, auch wenn mal mehrere Boote unterwegs waren, waren wir meistens „allein“ im Wasser. Das ist nicht selbstverständlich, ich hab auch schon Tauchgänge gehabt, bei denen ich mehr Taucher als Fische gesehen hab…
Das Essen am Schiff hat mir persönlich (und vielen anderen) immer gut geschmeckt. Das Schiff war so weit funktionsfähig, bin mir aber sicher, dass das Boot schon mal bessere Zeiten gesehen hat und es könnte wieder mal etwas renoviert werden, Schrauben reindrehen, mal etwas Farbe etc. Wer schonmal in Ägypten war, weiß was ich meine, es spiegelt eben den Gesamtzustand des Landes wider.
Ausrüstung ist für mich schwer zu beurteilen, wir hatten unser eigenes Equipment dabei und ich würde das auch jedem empfehlen. Zumindest Atemregler selbst mitbringen. Ansonsten die Ausrüstung vorher genau anschauen, mit Verstand aussuchen und prüfen.

In Summe hats uns gefallen und wir werden wieder kommen.
Mehr lesen

Naja...

Ich war im Dana Beach Resort und es war super!!!!

Da ich auch wieder tauchen wollte, nahm ich meine Ausrüstung mit. Vor Ort ging ich zur Basis und klärte alles ab. Keinerlei Erklärungen wegen Abläufe usw.
Ich ging mit aufs Boot und es war entspannt. Die beiden Tauchgänge waren auch soweit super.

Aber dann kamen die Dinge, die mir einfach zu denken gegeben haben.
Am zweiten und dritten Bootstag war das Boot brechend voll. Die Boxen standen im inneren Raum und man konnte kaum zu seiner Flasche/Box.
Es gab Gäste, die ihren AOWD machten und das kam einem sehr nach "abhandeln" vor.

AOWD wurden die Pflichtteile unter Wasser abgefragt aber beim freitauchen waren extreme Tarierproblem vorhanden. Da hätte ich mir einfach kleine Abhilfen gewünscht.
Es wurden Korallenstöcke beschädigt und anstatt man diesen Schüler einfach mal korrigiert hätte, wurde einfach weiter gemacht.
Buddys wurden zugeteilt, die keine waren und einfach verschwunden waren beim tauchen mit ProCam.
Da sagten andere zu mir, Du bist ja eigentlich immer alleine getaucht...

Mittagsessen war lecker und als man den Teller hingestellt hatte, kam schon die Aufforderung sein Zeug anzuziehen für den zweiten Tauchgang.
Das Essen stand einem bis zum Hals!!! Dann noch Strömungstauchgang, ich empfand das alles als sehr unnormal!

Zustand des Bootes war ebenfalls fragwürdig. Ein Motor war ausgefallen und so wurde auch weiter gefahren an den nachfolgenden Tage.

Also in Summe muß ich sagen, wenn man einen festen Partner zum tauchen hat kann man wohl hier tauchen aber unter diesen Umständen fand ich es schlecht!!!
Mehr lesen

Mein erstes Mal!

Nach einer Nilkreuzfahrt... Komplett genervt... Im Dana Beach gelandet! Alle Mitarbeiter Super Klasse! Dann ab an den Strand,- ok. Wie immer im Urlaub wollen Sie Dir etwas verkaufen, Klar. Nachdem zweiten Tag, ok Tauchen! A- Platzangst,- B- ich bekomme keine Luft,- dass ganze hat 10min gedauert und Ich fühlte mich so sicher!!! Nach den ersten Tauchgängen war ich richtig begeistert! Alle auf der Tauchbasis klar freundlich, aber nachdem sie gemerkt haben dass Ich meine Ausrüstung selber nachbereite, kam der Respekt! Leider muss ich erstmal arbeiten, hab aber schon wieder gebucht!

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Coltri
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
30
Flaschengrößen:
80 cuft; 11,1 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen