Schreibe eine Bewertung

Octopus Diving, Praslin

24 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Anse Volbert Praslin
Telefon:
+248 23 2602
Fax:
+248 23 2602
Basenleitung:
Christophe & Florent
Öffnungszeiten:
tägl. außer So.
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(24)

Tauchbasis zum Wohlfühlen

Die zweite Woche unseres Urlaubes verbrachten wir auf Praslin. Im Vorfeld hatten wir uns bereits via Mail angekündigt und die ersten beiden Tauchgänge fix gebucht. Wir hatten bereits via Mail vereinbart, dass am Ende der Woche basierend auf der Menge der TG das Beste Paket geschnürt wird. Das hat auch bestens geklappt.

Wir wurden bei unserer Ankunft herzlich von Helene begrüßt wo unsere Brevets, sowie die tauchärztl. Untersuchung geprüft wurden. Danach wurde uns die Basis gezeigt. Da wir unser eigenes Equipment mitgebracht hatten, wurde uns auch der Platz für unser Gerödl zugewiesen.
Wir wurden morgens immer von Florent (Besitzer) persönlich mit dem Auto vom Hotel abgeholt und zur Basis gebracht. Auch ein Rücktransport wäre jederzeit möglich gewesen. Wir haben es aber oft genossen zu Fuß zurück zum Hotel zu bummeln.
Prinzipiell gibt es auf der Basis die Möglichkeit zu einem sehr günstigen Preis ein Mittagessen zu bestellen. Weiters stellt die Basis für Ihre Gäste Wasser, Kaffee und Bananen zur Verfügung.
Prinzipiell gibt es morgens um 09:00 die wahlweise die Möglichkeit für einen Doppel- oder einzelnen TG sowie ein TG am Nachmittag mit Treffpunkt um 14:00 Uhr. Alle Tauchplätze werden mit dem Boot angefahren.

Die Zuteilung der Gruppen / Guides sowie ein erstes Briefing (Französchisch und/oder Englisch) erfolgten noch auf der Basis.
Mit dem Gerödl ging es dann an den Strand und zum Boot, wo es gleich abgenommen und ins Boot gehoben wurde. Die TG wurden für 50 Minuten (max. 60 bei sehr flachen TG) oder 50 bar geplant. Die Guides fragen jedenfalls den Flaschendruck zwischendurch unter Wasser ab.

Am Boot braucht man sich vor dem Einstieg nur die Flossen anzuziehen, dann wird das Jacket mit Flasche und Blei gebracht, wo man nur mehr reinschlüpft und dann kann es auch schon los gehen. Einstieg mit einer Rückwärtsrolle vom Boot.
Nach dem TG reicht man dem Bootsmann den Bleigürtel / Bleitaschen sowie das Jacket und anschließend kann man entspannt selbst ins Boot klettern.
Zurück auf der Basis wird man vom Personal bei der Versorgung der Geräte und Tauchanzug, Jacket, etc immer unterstützt.

Es gibt unzählige fantastische Tauchspots mit einer Menge an Großfischen. Dennoch war das Highlight der Woche der Nachttauchgang (welcher immer mittwochs angeboten wird. Hier fährt man ca nur 5 Minuten mit dem Boot aber der Tauchplatz ist genial.
Fazit: Eine sehr gepflegte, familiäre Tauchbasis wo man immer ein offenes Ohr für die Kunden hat. Man kann vor und nach den Tauchgängen entspannt auf der Basis zusammensitzen und Taucher aus aller Welt kennenlernen.
Vielen Dank an Florent, Helene, Cyril und alle anderen Mitglieder der Tauchbasis
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Um es vorweg zu sagen,die Basis ist super,alle st ...

Um es vorweg zu sagen,die Basis ist super,alle stets freundlich und gut gelaunt und ich,der kaum ein Wort englisch spricht oder versteht,hat sich dort sehr wohl gefühlt,denn dort spricht auch nicht einer nur ein Wort deutsch.
Ich hatte immer das Gefühl,alles verstanden zu haben und es gab über wie unter Wasser nicht das kleinste Problem.Als erfahrener Taucher merkt man an der Gestik,was der Guide sagen will.
Meine Enkeltochter hat dort den Juniortauchschein machen sollen,was an der Sprachbarriere gescheitert ist,hat aber trotzdem 6 Tauchgänge absolviert,was für sie ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird,das hat ihr der einheimische Guide ´Hugo´ sehr einfühlsam ermöglicht.Mein Traum,mit meiner Enkeltochter zusammen zu tauchen ist hier in Erfüllung gegangen,dafür herzlichen Dank nochmal an alle Beteiligten,vor allem an Hugo.
Wer wie ich schon viermal in Ägypten und zweimal in der Karibik getaucht ist,der kommt nicht umhin den indischen Ozean um die Seychellen zu beurteilen,es gibt kein Korallenriff,wie man es vom roten Meer oder in der Karibik kennt,nur Sandboden mit kleinen und großen Granitblöcken,die spärlich mit Korallen bewachsen sind,der Fischbestand ist aber recht gut,viele Schwärme von Kleinfischen,zahlreiche Rochen aller Arten,Haisichtungen bei fast jedem Tauchgang und die mächtigen Büffelkopfpapageifische sind schon beeindruckend.Aber nicht die Sichtweiten,so etwas habe ich ja weder im Mittelmeer,im roten Meer noch in der Karibik erlebt,was an dem sehr feinkörnigem Sand
liegt,schon bei Windstärke 3 wird Sediment aufgewirbelt und am Sandstrand hat man im knietiefen Wasser keine Sicht bis auf den Grund,das war für uns ein wenig Enttäuschend,weil deswegen auch kein schnorcheln vom Strand aus möglich war.Dazu musste man ein Boot chatern und zu den vorgelagerten Inseln fahren,was natürlich extra kostet.
Und da wären wir schon bei den Kosten,die Seychellen sind nicht der ALDI des indischen Ozeans,wer dort hin will,muß den Reisepreis nochmal obendrauf einplanen,wir,zwei Erwachsene und ein Kind,haben nur einmal unter hundert Euro zu Abend gegessen und wir haben jeden Abend eine neue Gaststätte gewählt.Die Qualität war aber gut.
Das man gut 200m Sandstrand für sich alleine hat,tröstet über einiges hinweg,aber nicht über alles.Für Badeurlauber und Naturliebhaber sind die Seychellen bestimmt ein Supererlebnis,solch eine Vegetation habe ich ja noch nirgens erlebt,wie ein tropischer Regenwald,Bananen vom Baum gegessen,frisch ausgepresste Mango´s oder Kokosmilch von gerade geernteten Nüssen(die mir allerdings nicht geschmeckt hat),wo hat man das schon.
Aus Tauchersicht waren meine beiden Karibikurlaube auf Bonaire die bessere Wahl,das muß ich hier auch mal eindeutig sagen,auch wenn die Vegetation dort eher stachelig ist.Wer schon dort war,weiß,wovon ich spreche!

schöne Grüße an alle Taucher

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Kleine familiär geführte Tauchbasis die ich gerne ...

Kleine familiär geführte Tauchbasis die ich gerne weiterempfehlen will. Da wir in der Nebensaison dort waren wurde nicht das volle Programm an Ausfahrten angeboten, doch bei entsprechender Planung kein Problem, die Insel bietet ja auch über Wasser einiges. Generell geht es an Wochenenden und Feiertagen auf der Insel ruhiger zu was man an in der gesamten Reiseplanung berücksichtigen sollte. Zwei zweckmäßige Tauchboote stehen zur Verfügung mit denen die Tauchplätze in ca. 15 Min erreicht werden können. Luft & Füllung war immer bestens. Gerne wieder!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
1 Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
10-40 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro
Alter Leihausrüstungen:
mehrere Jahre alt
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12 l, 15l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
PADI, zeitweise CMAS
Ausbildung bis:
auf Anfrage
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Pool, Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Mahe
Nächstes Krankenhaus:
Praslin (15 Min.)

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen