Homepage:
http://www.lahainadivers.com
Email:
info@lahainadivers.com
Anschrift:
143 Dickenson St Lahaina, HI 96761-1214 Maui, Hawai, USA
Telefon:
(808) 667-7496
Fax:
(808) 661-5195
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

zu empfehlen

Auf Empfehlung hatte ich online das Adavanced Diving Package für 619 Dollar gebucht und wurde nicht enttäuscht. Es enthält 9 Tauchgänge und richtet sich an erfahere Taucher, die Tauchcomputer und Boje mitbringen. Folgende Spots werden betaucht:
2 Tank Carthaginian (Wrack) Charter - Monday
2 Tank Hammerhead site Charter - Tuesday or Friday
2 Tank Backwall Molkini Charter - Wednesday
3 Tank Adventure Dive - Thursday - Lanai Island

Am Tag vorm ersten Tauchgang bin ich zum Shop, habe den Waiver ausgefüllt . Am nächsten Tag um 7:00 Uhr war Treffen am Shop, kurzes Einchecken, mein Equipment wurde auf den Truck verladen und ich bin zu Fuss die 5 Mintuen zu Hafen. Dor liegen die beiden Tauchschiffe der Lahaina Divers und man wird empfangen.
Beim Bord-Check in wird einem ein Platz zugewiesen, rote oder grüne Nummer ,rechts oder links an Bord. Diese Station bleibt einem dann für den ganzen Tag. Sobald das Equpment an Bord gebracht begann ich mit dem Aufbau. Es erfolgte ein sehr ausfühlriches Bootsbriefing und dann ging es los. Fahrtzeit waren je nach Spot bis 1,5 Stunden. Es gibt Wasser und korallensafe (!) Sonnenmilch an Bord und es werden Snacks gereicht - Obt und Gemüse, Kekse und nach dem ersten Tauchgang ein Sandwich (ich hatte vegetarisch bestellt und auch das klappte problemlos) . Dann werden die Gruppen aufgeteilt und die Guides geben nochmal ein sehr ausführliches Tauchplatzbriefing.
Die Gruppen können bis 8 Personen pro Guide sein, aber da es alles erfahrene Taucher waren und man dem Guide auch nicth unbedingt folgen muss, sondern auch in Buddy Teams tauchen kann, ist das kein Problem
Die Tauchplätze sind sehr gut auf der Website der Lahainadivers aufgelistet, so dass ich darauf nicht weiter eingehen möchte. Fakt ist, ich habe sovohl Scalloped Hammerheads am Hammerhead Point auch als einen sehr seltenen Hawaiin Monk Seal auf Lanai gesehen. Die 3 Tank Lanai Tauchgänge waren überhautp die besten, wir sind einfach aufs "blaue" losgefahren und je nach Bedingungen (Strömung/Sicht) wurde der Tauchplatz erst kurz vorher festgelegt.
Am ersten Tag am Hammerhead Point hatten wir sehr starken Wellengang und das Reinkommen aus dem Wasser war eine Herausforderung. Es wird eine Leine mit Boje zugeworfen, an der sich alle im Wasser befindlichen Taucher festhalten. Nach Aufforderung werden die Flossen ausgezogen um dem Guide, der an einem extra Seil hängt übergeben, erst dann wird einzeln die Leiter mit Jacket hochgeklettert. Hohe Wellen können einen dabei überschwappen, war nicht so einfach !

Es wird sehr viel Wert auf Sicherheit gelegt. Keine Dekotauchgänge! Sonst gibt es keine limitierte Tauchzeit!
Tipps:
*Keine Dinge die nicht nass werden sollen unter de zugewiesenen Tauchstation lagern, gerade die ersten Flaschenplätze von 1-10 werden gerne überschwemmt bei Wellengang.
*Es gibt zwar Trinkwasser an Bord, aber nur aus kleinen Pappbechern, besser eine leere Flasche mitbringen und auffüllen

Das einzig negative (daher auch keine 5 Sterne) ist , dass es keine Möglichkeiten gibt das eigene Equipment im Shop zu trocknen. Das eigene Equipment wird zwar wieder mti dem Truck zurück von Bord zum Shop gebracht, dort kann man es auswaschen, muss es dann aber nass in die Tasche stopfen und es dort in der Tasche lagern, wenn man es nicht zum Hotel zurück nehmen möchte.
Sollte man Leihequipment ausleihen braucht man sich um nichts zu kümmern, die Guides demontieren es und bringen es zum Shop und waschen es dort auch aus.

Bei einem Tauchgang hatten wir auch einen Rollstuhfaher dabei- Lahaina Divers bieten auch Handicapped Scuba (HSA) Diving an.

Ich kann die Lahaina Divers sehr empfehlen, sie bieten professionles Tauchen mit Top Guides und Bootscaptai an und auch die sehr gut ausgestatteten Tauchbotte lassen keine Wünsche offen.


Mehr lesen
hubootAOWD

Hi all!Bin vor ein paar Tagen von Hawaii wieder g ...

Hi all!
Bin vor ein paar Tagen von Hawaii wieder gekommen und war unter anderem auf Maui. Da dort doch einige gute Spots in der Nähe sind, habe ich von dort aus mit den Lahaina Divers die Unterwasserwelt erkundet. Um es mir einfach zu machen, habe ich das Maui Sampler-Paket gebucht, was mit 313 Dollar = ca. 200 Euro ein absolut gutes Preis-Leistungsverhältnis hat. Der Sampler besteht aus drei Tauchtagen mit je 2 Tauchgängen. Zum Teil kann man wählen wohin man will. Ich habe mich für Lanai (Cathedral), Molokini Crater innen und Turtle Reef entschieden.

Am ersten Tag nach dem ersten TG bei Lanai war ich - muss ich zugeben - ein wenig enttäuscht. Der Spot lag im Schatten und war von daher nicht so toll. Dafür wurde ich dann aber beim zweiten TG um so mehr entschädigt! Cathedral 2 – ein super geiler Spot! Man taucht durch ein Höhlenlabyrinth mit jeder Menge Durchbrüchen nach oben, durch die das Sonnenlicht scheint und wirklich ein geniale Atmosphäre erzeugt. Und dazu so verrückte Sachen, wie eine schwarze Koralle, die Kopf über in einer der Höhlen wächst und wie ein Albino weiß ist.

Am zweiten Tag sind wir dann zum Molokini Crater gefahren. Bei der Ankunft mussten wir einige Minuten warten, bis ein Ankerplatz frei wurde ... und das, obwohl wir schon gegen 8 oder halb9 da waren. Na das kann ja was werden, dachte ich mir. Denn, was da über Wasser los war war schon ziemlich heftig. 10 oder 12 riesige Boote lagen dort vor Anker und ließen für die Unterwasserwelt nichts gutes verheißen. Als wir dann endlich ankern konnten und im Wasser waren, war ich völlig irritiert. Kein Taucher weit und breit – außer unserer Gruppe – und eine völlig intakte Unterwasserwelt (soweit ich das beurteilen kann). Nach dem Auftauchen war auch klar wieso: Der größte Teil der Boote war nur mit Schnorchlern besetzt ... Hunderte, die an der Oberfläche in der nähe der Kraterwand trieben. Ein Bild zum schlapp lachen! Der Spot jedenfalls war absolut sensationell! Jede Menge Fische aller Farben. Weißspitzen Riffhaie. Und Unmengen an Korallen. Und das bei einem sensationellen Licht bis in 40 m Tiefe. Und auch der zweite Tauchgang im ´Aquarium´ dort war absolut traumhaft und wird mir unvergesslich bleiben. Mit Sicherheit einer der Tauchtage, der mit zu den Besten meiner kurzen Taucherkarriere gehört! Empfehlenswert!

Am dritten Tag dann war Turtle Reef angesagt. Von wegen! Aus irgendeinem Grund, den ich leider nicht so richtig verstanden habe, konnten wir nicht dort hin. Stattdessen ging es zur Carthagian. Einem Zweimaster, der 2005 (meine ich) vor Lahaina/Maui als künstliches Riff versenkt worden ist. Über diesen Spot hatte ich vorher nichts Gutes gelesen und so dachte ich: Das muss doch jetzt nun wirklich nicht sein! Ich wurde aber eines besseren belehrt. Der Tauchgang war echt super ... was aber auch daran lag, das ich als erster im Wasser war und direkt auf 30 m runter bin und so in den Genuss kam, dort unten als einziger einen Manta vor die Linse zu bekommen. Das Blau des Wassers dort war schon wirklich sehr genial. Das ist ein Spot, wo die kleinen feinen Dinge zählen. Ein winziger Korallenstock etwa 10 m vom Wrack entfernt in dem es nur so wimmelte von Putzergarnelen, kleinen Fischen und vor allem einem vielleicht 4 oder 5 cm großen Anglerfisch, der sich auf einer kleinen Koralle perfekt in gelb getarnt hatte. Auf beiden Masten sitzen darüber hinaus auch noch 2 große Exemplare dieser Gattung.
Der zweite Tauchgang an diesem Tag war dann direkt vor Lahaina an der Mala Wharf. Einer Mole, die bei einem Tsunami vor etlichen Jahren komplett abgerissen ist und nun in ca. 6-10 m Tiefe die perfekte Grundlage für ein Korallenriff gibt. Ein super Tauchgang! Keine Tiefenjägerei. 60 Minuten feinste Unterwasserwelt mit allem was das Herz an Fischen und anderem Getier wünscht! Der perfekte Abschluss für diese drei Tage, die mir einen Sack voll schöner Fotos beschert haben.

Die Basis kann ich nur jedem empfehlen. Es gibt sie schon seit über 20 Jahren! Hier bei Taucher.net gab es noch keinen Eintrag ... aber über Padi und amerikanische Websites war sie zu finden und hatte durchweg gute Resonanzen. Daher habe ich mich für sie entschieden ... ganz davon abgesehen, dass mein Hotel nur 5 Min. mit dem Auto entfernt lag und ich keine Lust hatte vor den Tauchgängen erst noch über die halbe Insel zu fahren.
Ich hatte mir auch einen Teil des Equipments geliehen und das war absolut up-to-date und in Schuss - ebenso wie die beiden sehr komfortablen Boote, die sogar mit Duschen (!) ausgestattet waren. Täglich gab es 2 Ausfahrten (vor- und nachmittags) zu den unterschiedlichsten Spots.
Die Leute dort sind absolut nett und auch fähig. Allerdings sollte man schon recht gutes Englisch sprechen, denn sonst kann man dem Briefing nicht wirklich folgen. Die Briefings waren immer sehr ausführlich und es wurde großen Wert auf die Tiere gelegt, die man an dem Tag zu sehen bekommt. Über die Sicherheit kann ich nicht meckern, auch wenn es weder ein Buddy-System noch gegenseitiges Kontrollieren gab. Man muss schon ziemlich auf sich selbst aufpassen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass praktisch keiner an Bord unter 80 Tauchgänge hatte ... die meisten sogar deutlich mehr! Wir waren immer zwischen 10 und 12 Tauchern und das mit 2 Guides. Also auch ein vernünftiges Verhältnis. Zufällig konnte ich einen Blick auf die Listen werfen und so konnte ich auch sehen, dass die Gruppen nach Erfahrung zusammengestellt waren. Was will man mehr?
Wer also in die Verlegenheit kommen sollte einmal auf Maui Urlaub machen zu müssen und in der Nähe von Lahaina wohnt, sollte die Lahaina Divers durchaus in Erwägung ziehen!

Gruß
Gordon


Basis


Basis von innen


Cathedral 2


Riffhai bei Molokini Crater


Molokini crater


Molokini Crater


Riffhai Molokini Crater


Molokini Crater


Molokini Crater


Manta, Carthagian Wrack


Carthagian Wrack


Anglerfisch, Carthagian Wrack


Mala Warf


Anglerfisch, Mala Warf

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen