Jezera - Diving and more, Jezera (Inaktiv)

3 Bewertungen

Diese Tauchbasis ist inaktiv / geschlossen. Die angezeigten Fotos / Berichte bleiben sichtbar, weitere Informationen können nicht hinzugefügt werden.

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Bewertungen(3)

Wir verbrachten im August 2004 eine Woche auf der ...

Wir verbrachten im August 2004 eine Woche auf der Insel Murter nahe dem Nationalpark der Kornaten. Da wir eingefleischte Camper sind, suchten wir im Vorfeld Tauchbasen, die auf einem Zeltplatz ihr Quartier haben. Die Anfrage nach freien Plätzen wurde blitzschnell von dem Basenbesitzer Jörg beantwortet und so entschieden wir uns für Jezera-Diving auf Murter. Nach dieser Woche waren wir (meine Frau und ich) uns einig, es war eine erstklassige Wahl. Allerdings lieben wir auch eher die einfachen und kleineren Tauchbasen auf denen es in der Regel etwas familiärer zu geht.
Jörg stammt aus Hanover, bzw. Umgebung und hat in diesem Jahr die Basis wieder eröffnet. Den Tauchbetrieb managte er in diesem Jahr ganz allein und das mit Bravour. Wir tauchten insgesamt 11 mal in dieser Woche ab, da an 2 Tagen das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, was aber für uns kein Problem war, denn wir hatten ja Urlaub.
Dem ausführlichen Bericht meines Vorgängers können wir eigentlich nichts hinzu fügen, deshalb beschränken wir uns auf ein paar Sichpunkte und ein paar Bilder.
- Flachen werden von Jörg gestellt, deshalb braucht ihr keine mit zu bringen (fast alle mit Zweitabgang)
- Bootfahrten mit i.d.R. 2 Tauchgängen, dadurch ist der Tag alles andere als stressig
- Möglichkeit seine eigene Ausrüstung am Hafen oder in der Basis zu lagern
- an einem Tag waren wir nur zu zweit, Jörg fuhr trotzdem mit dem Boot hinaus
- sehr schöne Tauchplätze mit guter Sicht
- wenn das Wetter nicht so 100%ig war ging es hinaus zu Kukuljari, den Namen solltet ihr euch merken. Wir waren 4 mal dort und es ist einfach nur schön.
-es besteht die Möglichkeit seine Ausrüstung zu spülen
- Last but not least, Jörg selbst, ein netter Zeitgenosse, der immer gut drauf ist und für eine entspannte Atmosphäre sorgt, auch nach dem Tauchen
Ob wir es aus beruflichen Gründen im nächsten Jahr schaffen nach Murter zu fahren wissen wir noch nicht, aber 2006 sind wir bestimmt wieder Gast bei Jörg
Bleib so wie du bist und wir wüschen dir eine gute Saison 2005 Nicole und Jörg aus dem Vogtland


Briefing zum Besuch der Franceska di Rimini


Drachenkopf


Am Frack, meine MX 10 ist an der Leistungsgrenze


Korallen ohne Ende


Ein Paradies für Makro Freaks


Fans von Steilwänden mit Überhängen kommen voll auf ihre Kosten


und Abends noch etwas fürs Herz

Mehr lesen

Reisebericht über die Tauchbasis Jezera Diving - ...

Reisebericht über die Tauchbasis Jezera Diving - www.jezera-diving.de

Ende Juni / Anfang Juli 2004 waren wir in Kroatien auf der Insel Murter bei der Tauchbasis Jezera Diving in Jezera-Lovisca.
Aufmerksam wurden wir aufgrund einer Anzeige, daß hier eine neue Tauchbasis eröffnet wurde. Und neue Tauchbasen brauchen bekanntlich immer dringend Gäste. Die ersten Kontakte wurden von uns per Email aufgenommen, die Antworten erfolgten jeweils sehr schnell und ausführlich.
Gebucht hatten wir zunächst ein 6 Tagestauchpaket mit der Option dieses dann eventuell zu erweitern.
Die hälftige Anzahlung erfolgte auf ein deutsches Konto, die Buchungsbestätigung kam sofort nach Eingang der Geldes auf dem Konto - insgesamt sehr professionell und vertrauenswürdig.

Im Jahre 2004 ist die Reise zur Insel Murter noch ein kleines Abenteuer. Entgegen der Ankündigung war die Autobahn quer durch das Landesinnere nicht fertiggestellt, komplett dürfte dies in 2005 der Fall sein. Um die Insel Murter zu erreichen benötigt man keine Fähre, da die Insel über eine Drehbrücke mit dem Festland verbunden ist. Es kann einem also höchstens passieren, daß man mal eine halbe Stunde vor der geöffneten Brücke warten muß, aber es muß keine Gebühr oder lange Wartezeiten auf die nächste Fähre in Kauf genommen werden.

Die Tauchbasis Jezera Diving befindet sich direkt am Meer auf dem Campingplatz Jezera-Lovisca, der von dem kleinen Ort Jezera 3 Autominuten bzw. 7 Fahrradminuten entfernt ist.
Angekommen auf dem Campingplatz haben wir den Basenleiter und PADI-Tauchlehrer Jörg sofort angetroffen. Er war zudem so nett uns einige schattige Stellplätze für unseren Wohnwagen zu zeigen. Die Basis ist immer besetzt.
Sollte Jörg nicht vor Ort sein, so steht Lydia, eine ausgesprochen nette Kroatin als erste Ansprechpartnerin mit Informationen (auf Englisch) zur Verfügung.

Die TAUCHBASIS:
Die Basis wurde 2004 (wieder-)eröffnet und macht einen aufgeräumten, modernen und grosszügigen Eindruck.
Flaschen sind in ausreichender Zahl vorhanden.
Getaucht wird mit 15er, 12er, 10er Stahlflaschen (je nach Wunsch), die zum überwiegenden Teil mit Doppelabgängen ausgerüstet sind.
Das praktisch nagelneue Equipment stammt von Seemann Sub, bleiintegrierte Jackets sind beim Ausleihen Standart. Über Tauchausbildung von Kindern kann man bekanntlich getrennter Meinung sein. Aber auch für Kinder stehen Ausrüstung und 5l Stahlflaschen zur Verfügung.
Die Flaschen werden mit zwei Kompressoren (ein Bauer) gefüllt, kein einziges Mal ist uns ein ´Ausrutscher´ vorgekommen, bei dem die Flasche nicht oder nur halb gefüllt war.

Kurz zum CAMPINGPLATZ:
Der Campingplatz ist riesig - man darf sich bei der Ankunft nicht täuschen lassen, er geht noch weit über das Gelände nahe der Rezeption hinaus. Die Plätze sind nicht parzelliert, jeder stehe wo er will.
Die Sanitärräume werden täglich mehrmals gereinigt, ein gut ausgestatteter Supermarkt (täglich von 7-21 Uhr) ist vorhanden.
Einziger Wermutstropfen:
In der Hochsaison meint das angeschlossene Restaurant, dass es eine Band beschäftigen muss, die bis ca. 23.30 Uhr rumlärmt. Dann ist allerdings schlagartig Ruhe.
Ansonsten ist der Platz empfehlenswert. Wer ihn nicht mag, der kann auf zwei weitere -nah gelegene- Plätze ausweichen, die wir nicht besichtigt haben, die aber im Netz auch nicht zu finden sind - evtl. ausprobieren.

Etwas länger zum TAUCHEN:
Wie oben erwähnt wurde die Basis dieses Jahr neu von Jörg übernommen und war bis dahin einige Jahre ´außer Betrieb´.
Bei unserer Ankunft waren wir fast die einzigen Gäste, die dauerhaft gebucht hatten. Geprägt durch anderweitige negative Erfahrungen waren wir skeptisch, wohin und wie oft das Tauchboot nun fahren würde - nur die nahen Plätze um die Taucher eben abzusetzen und unter Wasser zu schicken oder auch die ´echten Highlights´.

Wir waren begeistert !!

Jörg Kendziorra und Kapitän Robert Martinovic (zu dem ´krassen Käptn´ weiter unten mehr) haben uns nicht nur mal schnell 10 Minuten in die nächste Bucht gefahren, sondern uns wirklich was geboten. Ohne mit der Wimper zu zucken fuhr uns - wenn auch nur zu zweit - das Boot täglich zweimal auf Halbtagestouren zu den Top Spots. Für uns Vieltaucher (böse Zungen behaupten Stickstoffjunkies) natürlich ideal.
Die Positivliste verlängerte sich von Tag zu Tag.

Die Tauchplätze sind hauptsächlich Steilwände - wunderschön bewachsen mit verschiedenen farbigen Korallen, die von den bekannten Mönchsfischen im flacheren Bereich umschwärmt werden, rote Gorgonien in riesigen Ausmassen und Mengen - schlichtweg genial. Und das alles im Mittelmeer. Auf fast jedem Tauchgang konnten Langusten, Conger, Drachenköpfe, Springkrebse, Nacktschnecken u.v.m. beobachtet werden.

Das Briefing erfolgt anhand von gefertigten Skizzen, auf denen der Tauchgang gut nachvollziehbar ist. Bei den meisten Plätzen ist ein Austauchbereich im 5 bis 8 Meterbereich vorhanden, bei dem eine eventuelle Deko schön langsam auf der Suche nach Oktopussen ´abgearbeiten´ werden kann. Die kroatische Tiefengrenze liegt bei 40 m.

HIGHLIGHTS:
Ein besonderes Erlebnis war der Abstieg zur Francesca de Rimini - einem Kriegsschiff, das von einem Torpedoboot abgeschossen wurde.
Der Tauchgang wurde vorher geplant - inklusive Dekozeit und Dekostufen.
Vorsorglich hingen noch Stages auf 9 und 3 Metern (die jedoch nicht gebraucht wurden).

Empfehlenswert ist auch der Abstieg zum Wrack Borko - einem einheimischen Fischerboot, das vor ca. 3 Jahren auf einen Felsen aufgelaufen ist und sank. Das ca. 15 m lange Boot liegt in einer Sandkuhle, die recht einfach angetaucht werden kann.Der Tauchgang besteht aus einer Umkreisung (oder mehrerer je nach Luft) und anschliessendem Aufstieg in einem sehenswerten Austauchbereich (aaah da war endlich die Muräne).

Auch recht nett: Dori`s Minic und Dori´s Jastog - einfach mal nach dem Tauchplatz fragen.

Die Tauchplätze sind insgesamt sowohl für Anfänger als auch für ´Fortgeschrittene´ geeignet. Angeboten werden Halbtages- und Ganztagestouren, sowie Nachttauchgänge und Ausbildungen. Es ist also für jeden,auch für Familien mit Kindern etwas dabei. Noch-nicht tauchende Partner und Kinder können mit an Bord und den Ausflug mit schwimmen und schnorcheln geniessen.

Natürlich darf auch ein Ausflug in das Naturschutzgebiet KORNATEN nicht fehlen.
Wir fuhren sowohl die Süd- als auch die Nordtour. Wer sich das nicht leistet ist selber schuld.

Kornaten bedeutet:
Steilwände pur, kilometerlang - Katzenhaie, Langusten, Gabeldorsche, Muränen, Gorgonien - auch ein One Way Dive war möglich (man taucht solange der Luftvorrat reicht die Steilwand entlang und wird nach dem Auftauchen wieder vom Boot eingesammelt).
Auf der Südtour nimmt man sich eine Brotzeit mit, auf der Nordtour wird in der Mittagspause das Kornati Dive Camp angefahren.

Das Kornati Dive Camp (www.kornatidivecamp.de) wird von Robert geleitet, der gleichzeitig der krasse Käptn auf dem Tauchboot von Jezera Diving ist - es ist klar, dass er sich mit den Tauchplätzen dort natürlich hervorragend auskennt.

Das BOOT:
Die Lucia ist ein ca. 10 m langes Boot mit genügend Platz für 12 Taucher. Sauberstoff mit Wenollsystem sind an Bord, Funkgerät und deutlich sichtbare Notfallnummern sowieso.

Insgesamt können wir die Basis aufgrund unserer Erfahrungen guten Gewissens weiterempfehlen und sind bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen.

Herzlichen Dank an Jörg und Robert für den guten Service und die nette Betreuung.

Die liebe Überraschung anlässlich eines bestimmten runden Tauchganges, die gute Stimmung an Bord und die gemeinsamen Tauchgänge bleiben unvergessen.

Einzig übriggebliebener Punkt auf der Negativliste:
viel zu wenig Thompson an Bord .

Macht weiter so.

Michael und Nicole
Mehr lesen

Ich war im Mai 2004 in der neu eröffneten Tauchba ...

Ich war im Mai 2004 in der neu eröffneten Tauchbasis in Jezera(Insel Murter) auf dem Campingplatz Lovisca.
Mir hat es dort sehr gefallen. Die Tauchbasis wird durch Jörg und Robert verteten. Jörg ist Deutscher aus Hannover und Robert Kroate,der in München geboren wurde, sehr profesionell arbeitet und auf seine Gäste eingeht. Beide sind sehr freundlich, gut ausgebildet und erfahren.
Die Basis wurde mit neuem Equipment ausgestattet, welches man ausleihen oder kaufen kann. Auch Flaschen und Kompressor sind neu. Da Robert auch Mitbesitzer des Kornati Dive Camps ist, kennt er sich sehr gut dort aus. Es werden Tagesfahrten in die Kornaten angeboten oder aber Tauchfahrten zu Zielen in der näheren Umgebeung. Alles in allem kann ich die Tauchbasis nur empfehlen.


Tauchbasis


Jörg und Robert

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
Ausrüstungsverkauf:
NIcht spezifiziert.
Werkstatt:
NIcht spezifiziert.
Regler-Revisionen:
NIcht spezifiziert.
Neoprenarbeiten:
NIcht spezifiziert.
Behindertengerecht:
NIcht spezifiziert.
Tauchclub vorhanden:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung analog:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung digital:
NIcht spezifiziert.
Kreditkartenzahlung:
NIcht spezifiziert.
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Trockenraum:
NIcht spezifiziert.
Spülbecken Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Schulungsraum:
NIcht spezifiziert.
Schliessfächer:
NIcht spezifiziert.
Lampenlademöglichkeit:
NIcht spezifiziert.
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
Hausriff:
NIcht spezifiziert.
Aufenthaltsraum:
NIcht spezifiziert.
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Kameraverleih:
NIcht spezifiziert.
Videoverleih:
NIcht spezifiziert.
Computerverleih:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherverleih:
NIcht spezifiziert.
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
NIcht spezifiziert.
Flaschenmaterial:
NIcht spezifiziert.
Gase
Nitrox:
NIcht spezifiziert.
Trimix:
NIcht spezifiziert.
Argon:
NIcht spezifiziert.
Rebreathersupport:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
Schnuppertauchen:
NIcht spezifiziert.
Nitroxausbildung:
NIcht spezifiziert.
TEK-Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherausbildung:
NIcht spezifiziert.
Fotoausbildung:
NIcht spezifiziert.
Kinderausbildung:
NIcht spezifiziert.
Behindertenausbildung:
NIcht spezifiziert.
Pool für Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
Halbtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Tagestouren:
NIcht spezifiziert.
Mehrtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Nachttauchen:
NIcht spezifiziert.
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
Erste Hilfe Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.