Schreibe eine Bewertung

Fish´n Fins, Palau

33 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Fish 'n Fins Tova & Navot Bornovski P.O. Box 142 Koror, Palau, PW 96940
Telefon:
(680) 488-2637
Fax:
(680) 488-5418
Basenleitung:
Tova & Navot Bornovski
Öffnungszeiten:
7:00 bis 7:00
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(33)

Shark Week

Weil es letztes Jahr bei Fish’n Fins so schön war, kamen wir dieses Jahr für 3 Wochen wieder. Schon die Hotelbuchung vorab über Fish’n Fins verlief herzlich und sehr professionell. Ein Dank an Teresa! Man fühlt sich aufgehoben wie in einer großen Familie, ALLE Guides und die gesamte Crew sind mit dem Herzen dabei und bei den Tauchgängen fühlt man sich sicher. Die Guides sind bei jedem Tauchgang bemüht, uns noch mehr zu zeigen, als wir eh schon gesehen haben und – wenn es von den Strömungen her machbar ist – auch mal einen Tauchplatz-Wunsch zu erfüllen.

Wir durften dieses Jahr an der Shark Week teilnehmen. Ein Erlebnis! 5 Tage tauchen inkl. zwei early morning dives „auf den Spuren der Haie“. Die „Shark Week“ findet jedes Jahr statt und wird von Tova und Navot Bornowski veranstaltet. Mit dabei waren u.a. Udi und Martin, die immer ein offenes Ohr hatten und uns die besten Hai-Tauchplätze zeigten. Zebrahai, Dutzende grauer Riffhaie, Weiß- und Schwarzspitzenriffhaie konnten wir beobachten (die Schwarzspitzenriffhaie haben wir allerdings „nur“ beim Schnorcheln an der Ocean Hunter gesehen). Abends beim gemütlichen Beisammensein in der Barrakuda-Bar fanden interessante Vorträge über die Hai-Population rund um Palau statt, aber auch das schreckliche Hai-Finning wurde angesprochen. Das ZDF war ebenfalls dabei und drehte eine interessante Reportage/Dokumentation über Palaus Haie, das Hai-Finning und die Micronesian Shark Foundation. (Die Doku war/ist im ZDF am 5. und 8. Juni zu sehen).

Umso mehr muss man die Arbeit von Tova und Navot würdigen, die die Micronesian Shark Foundation gründeten und sich für diese großartigen Tiere einsetzen und sie schützen.


Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Fish'n Fins ist grossartig!

Ich tauche seit einigen Jahren und habe endlich erlebt ,wie ein Dive-Center-Paradies aussieht.Angefangen vom persönlichen Kontakt vorab der besser ,effizienter und vor allem herzlicher nicht geht bis hin zum Tauchen vom Center und auch vom Liveaboard.Dieses Center ist einmalig.
Freundliche,gut ausgebildete guides,mit viel Wissen um die besten Dive sites ,ein front desk staff das einem das Lächeln ins Gemüt zaubert und
Besitzer,die es schaffen,ein allgemeines Klima der Wärme und Heiterkeit zu schaffen - man fühlt sich aufgenommen wie bei seiner eigenen Familie.Das center ist bestens ausgestattet,Die Liveaboard Boote - Ich habe eine Woche auf der Ocean Hunter III verbracht - sind grossartig.
Besonders erwähnen will ich auch das ausgezeichnete Essen in dem Barracuda Restaurant auf dem Gelände des centers und die exzellente
Küche auf dem Liveaboard.Der Chef der Ocean Hunter Arlee ist ein grosser Könner!Die Guides Ace und Ogee sind brilliant.
Die Kabinen luxuriös,ohne unpersönlich zu sein und der service ist erstaunlich.Es war ein absoluter Genuss und die beste art,wie man
Palau ertauben kann.Dazu hat Fish'n Fins auch noch eine sehr ethische und Umweltfreundliche Philosophie und vereint darüberhinaus
lokale Arbeitskräfte mit Europäischen.Es wird Deutsch gesprochen ebenso wie Englisch,Russisch,Italienisch und und und.
Kurzum,dieses center wäre ein absoluter Geheimtipp ,wenn es nicht schon Weltbekannt wäre.
Ich habe dort einen Monat lang jeden Tag getaucht und den Guides gelang es immer wieder,mir noch schönere Tauchgänge zu präsentieren.
Ich konnte nicht aufhören,mit Fish'n Fins zu tauchen!
Ein Grosses Dankeschön an Martin,Hiro San,Brigitte,Maslin,Arleen,Jacky und vor allem an Tova und Navot, die beiden Besitzer .
Ich komme jedenfalls wieder,wenn ich kann!

DANKE!!!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Rundum super

Hallo, im Januar 2016 war ich wieder in Palau bei Fish’n Fins zum Tauchen. Um es kurz zu machen: Es war rundum super und deswegen möchte ich das heute auch mal schreiben.

Obwohl ich eine erfahrende Taucherin bin, war ich nach einer mehrjährigen Tauchpause etwas aufgeregt vor dem ersten Tauchgang. Das habe ich am Counter von Fish’n Fins erwähnt und dann problemlos, unaufgeregt und professionell jede Unterstützung bekommen, die ich brauchte: Beim Ausleihen der Ausrüstung, die einen sehr gepflegten Eindruck machte, wurde mir umfänglich geholfen. Auf dem Boot waren an dem Tag
zwei Dive Guides. Ob das wegen mir war, weiß ich nicht. Mir wurde beim Anlegen der Ausrüstung geholfen und in aller Ruhe erklärt, wie der Ablauf sein wird. Und, als wir alle im Wasser waren und abtauchten, hatte einer der Dive Guides immer ein Auge auf mich. Ich fühlte mich rundum gut aufgehoben.

Und dann war es großartig: Ich war noch dabei mich unter Wasser zu sortieren, als ein Hai
patroullierte. Wenige Minuten später schwebte ein Rochen vorbei. Er war neugierig, checkte die Lage und
„flog" wieder davon. Ich war so geflasht, dass ich die Schildkröte erst entdeckt habe, als sie fast direkt vor meinen Augen war. Dieser erste Tauchgang bleibt unvergessen!

Es wurden 3 Tauchgänge pro Tag angeboten. In meiner Woche waren die Boote mit acht bis zehn Gästen besetzt.
Man hat Platz genug auf dem Boot für sich und den ganzen Kram, der so mit muss. Und, ja man ist nicht alleine auf der Welt. Die schönsten Tauchplätze interessieren auch andere. Dennoch fand ich, ähnlich wie mein Vorschreiber, dass es sich unter Wasser gut verteilte und ich dennoch mein individuelles Erlebnis hatte.

Der Artenreichtum unter Wasser, die Fischschwärme und nicht zuletzt die "großen Begegnungen“ reichten mir
meistens, so dass ich auf das Höhlen- oder Wracktauchen im 3. Tauchgang verzichtete. Stattdessen habe ich im Fish’n Fins Cafe meine Fotos gecheckt und sehr guten Latte Macchiato genossen. Ich hatte auch Free W-Lan, bin mir aber nicht sicher, ob das „Free“ gewollt war. Das Restaurant auf der Tauchbasis bietet übrigens
leckere italienische Küche an und war glücklicherweise auch verantwortlich für unsere Lunchpakete.

Am letzten Tag habe ich mir bei Fish’n Fins ein Kajak ausgeliehen und bin zum Abschied durch die Rock Islands gepaddelt. (Auf Facebook habe ich gesehen, dass neuerdings auch Stand-Up-Paddling angeboten wird.)
Als ich dann mitten in der Nacht zum Flughafen gebracht wurde - auch durch Fish’n Fins - habe ich mir selbst
versprochen nicht mehr so lange zu warten, bevor ich noch mal hinreise.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Fish 'n Fins die Pionier-Tauchbasis auf Palau. Tages Trips zu Palaus faszierenden Tauchplaetzen und Wracks aus zweiten Weltkrieg. Neue Schnellboote mit Sitpolstern und Trocken box. Kajaktouren durch die Rock Islands. Schnorchwln, ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Wrexpedition to Palau
Eine Woche Wracktauchen mit Fish 'n Fins, dem Pionier unter den Diveshops auf Palau vom 4. bis 11. Juni 2016.
Vor mehr als 70 Jahren, während des 2. Weltkrieges war Palau eine bedeutende japanische ...
Mehr lesen
Angebot
Familien Summer Specials mit Fish 'n Fins Dive Center
In den Monaten Mai, Juni und Juli bietet das Fish 'n Fins Dive Center ein ganz besonderes Special für Familien. 7 Nächte (DZ) im exklusiven Palau Pacific Resort inklusive ...
Mehr lesen
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
12 mit je 2 Außenbordern (225PS) und 2X 175
Entfernung Tauchgewässer:
1-1,5h
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
45 sets
Marken Leihausrüstungen:
Aqua Lung, Mares
Alter Leihausrüstungen:
Aqua Lung, Mares
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
600
Flaschengrößen:
3,5,7,9, 12 und 15 L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
25
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Open Water to Instructor, PADI IDC center
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
pool oder strand
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Koror => ca. 8km
Nächstes Krankenhaus:
Koror => ca. 8 km