Embudu, Süd Male Atoll, Diverland

100 Bewertungen
Homepage:
http://www.diverland.com
Email:
info@diverland.com
Anschrift:
Embudu Village South Malé Republic of Maldives
Telefon:
+960 7771157
Fax:
+960 6642673
Basenleitung:
Janosc Gehriger
Öffnungszeiten:
ganzjährig
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Facebook page:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(100)

mikaeAOWD735 TGs

Alles super

Hallo, wir (700 und 9 TG, AOWD, OWD) waren im Februar zwei Wochen auf Embudu. Haben 14 Tauchgänge gemacht und sind mit der Tauchbasis sehr zufrieden! Das Problem mit den begleiteten Tauchgängen bei unerfahreneren Tauchern können wir nicht bestätigen. Das läuft dort angemessen und angenehm ab.
Der Korallengarten bis 10/15m ist auf den ersten Blick erschreckend und ähnelt einem Friedhof. Wenn man dann mal genauer hinschaut, sieht man doch an vielen Stellen wieder neue Korallen wachsen. Und dem Fischreichtum tun die toten Korallen offensichtlich nix. Schnorchler sind eindeutig benachteiligt.
Auf der Strömungsseite sind die Korallen in besserem Zustand. Beim Checktauchgang gleich mal drei Adlerrochen, eine Schildkröte und einige Weißspitzenriffhaie.
Die Ausfahrten zu verschiedenen Giris sind auf jeden Fall lohnenswert. Bis zum Anglerfisch bei Lisas Giri. Embudu-Express ist ein Erlebnis. Stachelrochenfütterung (15min Fahrt) und der Ammenhai-Dämmerungstauchgang (1 Stunde mit dem Speedboot) sind auf jeden Fall lohnenswert! Aber nicht ganz umsonst.
Essen - wir hatten all-inclusive - war sehr abwechslungsreich und eher 4-Sterne.
Bungalow sauber und zweckdienlich eingerichtet. Ja, hellhörig, aber wenn man ruhige Nachbarn hat, geht es. Moskitos hatten wir so gut wie keine, da wir auf der Windseite gewohnt haben (Autan umsonst mitgenommen). Andere berichteten von mehr betroffenen Ecken der Insel.
Mehr lesen
Armin324370OWD78 TGs

Nie wieder Abzocke

Nun zum Diverland, die Tauchbase auf Embudu ... reine Abzocke. Bitte die mündlich abgegeben Angebote schriftlich bestätigen lassen, bei uns hat man sich später an nichts mehr erinnert.
Z.b. Meine Freundin hatte zu wenig Erfahrung, so das sie nur geführt tauchen durfte. Jedoch mir auch noch jeden geführten Tauchgang zu berechnen als erfahrenen Taucher, nur weil ich meine Freundin begleitet habe ist eine Frechheit.
Wir machten mit ca. Acht Tauchern einen Ausflug zum Stachelrochen Point auf dem Boot. Es ging 10 Meter in die Tiefe alle knieten auf dem Sandgrund. Nun wurden die Fische durchs anfüttern der Bootcrew angelockt. Es wurde nicht geführt da wir alle ja nur abgetaucht sind. Es wurde trotzdem nur für mich und meine Freundin ein geführter Tauchgang berechnet.
Es wurde gar nicht auf unsere Belange eingegangen. Über 70 Dollar für einen Tauchgang ist schon heftig obwohl wir unsere Dinge selbst mitgebracht hatten
Das Hausriff als auch die umliegenden points sind leider nicht mehr intakt.
Mehr lesen
uweyyyPADI AOWD204 TGs

Urlaub Februar 2018

Ich war vom 13. bis 27. Februar 2018 auf Embudu, nach 2012 und 2014 das dritte Mal. Zum Hotel sage ich nichts weiter, den Beschreibungen in den anderen Berichten schließe ich mich uneingeschränkt an. Vor allem was das Essen betrifft, unbedingt den ab und zu angebotenen Küchenbesuch mitmachen!

Die Basis ist topp, neue Equipment, super nette, meist deutsche Crew, macht einfach Spaß. Vielen Dank für 8 tolle TG. Die 5 Sterne sind auch für die Basis und das Ressort, weniger für die Umgebung (s.u.).

Leider ist das Hausriff korallenmäßig eine Wüste. Ein paar Stöcke und Anemonen gibt es noch, kleine neue Korallen fangen auch schon wieder an zu wachsen, aber der Rest ist einfach hin. Fische und sonstiges gibt es allerdings noch reichlich. Von Riffhaien über Schildkröten, Oktopusse, Kalamare, Muränen, Barakudas, Rochen und den anderen Riffbewohnern: alles reichlich vorhanden.

Beim Tauchen ist es ähnlich. Noch einigermaßen intakte Spots wechseln mit richtigen Wüsten ab. Die Basis bemüht sich aber, neue Lokationen zu finden und scheint da ganz erfolgreich zu sein. Das Potatoe Reef war toll, die Giris und Channels sind zu empfehlen. Ich fotografiere, also bevorzuge ich die Easy Dives. Mittlerweile gibt es für 4 Dollar Aufpreis auch 15l-Luftflaschen, für mich optimal (60 Minuten sind dann kein Problem

Negativ: auf der Nordkante des Süd-Male-Atolls bauen Chinesen(?) künstliche Inseln für neue Luxus-Ressorts auf. Sieht man mittlerweile sogar bei Google auf den Satellitenbildern. Da werden Spundwände in die Riffe gerammt und mit Sand aufgefüllt. Insgesamt keine schöne Entwicklung. Deshalb bin ich auch der Ansicht, dass die aufgerufenen Preise langsam nicht mehr passen. Für die Malediven ist Embudu noch bezahlbar, aber für die Hälfte des Reisepreises gibt es mittlerweile schönere Fleckchen, wenn man auf Tauchen und Schnorcheln aus ist. Nur die Tierwelt ist aus meiner Sicht immer noch Spitze. Mal schauen, welchen Einfluss die Neubauten haben.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer KAP 14, Bauer KAP 15
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2, bzw. je nach Bedarf
Entfernung Tauchgewässer:
50 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
60
Marken Leihausrüstungen:
Aqua Lung
Alter Leihausrüstungen:
1 Jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
140
Flaschengrößen:
10
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
4
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
PADI, NRC
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Lagune
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
3 DAN-Notfallkoffer, 10 Liter-O2-Tanks
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Bandos
Nächstes Krankenhaus:
Malé

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen