Schreibe eine Bewertung

Eco Sea Dive, Sihanoukville

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Eco Sea Dive Main Adress: #225 Eckareach St. -- Reef Resort Office: Between Serendipity Beach and the Golden Lions Traffic Circle
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

SkieppieAOWD Nitrox

Tauchen bei Eco Sea Dive Sihanoukville, Nein Dank ...

Tauchen bei Eco Sea Dive Sihanoukville, Nein Danke !
Wir wollten im Januar 2015 bei Eci Sea Dive zwei Tauchgänge absolvieren . Beim anmelden unsere Tauchgänge, hatten wir schon ein komisches Gefühl (man sollte auf sein Gefühl hören). Aber naja wir buchten also einen Tauchtag bei Eco Sea Dive im Wert von 80$. Am nächsten Tag sollte wir uns 7 Uhr vorm Shop einfinden um von dort zum Boot zu fahren. Wir mußten unseren Transport zum Shop selbst organisieren, nix mit Abholung. Die Fahrt dorthin kostete uns pro Strecke 5$. Naja wir fuhren also morgens zum Shop, dort mußten wir eine ganze Weile warten bis endlich alle eingetroffen waren. Gegen 8 Uhr wurden wir dann von einem Tuk Tuk zum Hafen gebracht. Obwohl Hafen echt übertrieben war. Als wir jedenfalls dort ankamen, dachten wir in einem schlechten Film zu sein. Das BOOT war eine bessere Nussschale , mit der wir 2 Stunden über s offene Meer sollten. Kaum Platz für Tauchsachen, total herunter gekommen. Lange Rede kurzer Sinn, wir brachen unverzüglich diesen Trip ab. Nach einigen Diskussionen mit unserem Guide und der Rückforderung unserer Zahlung, sollten wir zurück zum Shop fahren und unser Geld abholen. Wir bekamen es wieder! Das war aber auch das einzigste Positive.


Boot


Boot

Mehr lesen

Wir waren heute und gestern mit Eco Sea Dive Camb ...

Wir waren heute und gestern mit Eco Sea Dive Cambodia, Sihanoukville tauchen und sind sehr unzufrieden.
Wir hatten gelesen, dass die Sicht teilweise nicht so gut sein sollte. Daher machten wir von vornherein klar, dass wir nur an besonders schönen Tauchgängen interessiert sind, da wir auf unser längeren Reise auf jeden Fall auch noch nach Indonesien, die Philippinen und Australien kommen. Daraufhin wurde uns dringend der Ausflug nach Koh Tang empfohlen. Das Package bestand aus 3 Tauchgängen auf Koh Tang sowie 5 auf Koh Rung Samloem wo wir auch 2 Nächte in den Bungalows übernachten sollten. Eigentlich wollten wir zwar nur auf Koh Tang tauchen, aber nur 3 Tauchgänge dort zu machen war von Seiten der Basis aus nicht möglich, also buchten wir etwas zögerlich den 299 $ teuren Trip.
Die Überfahrt nach Koh Rung Samloem von Sihanoukville am nächsten morgen dauerte ca. 2 Stunden und es war sehr wellig.
Auf der Insel angekommen absolvierten wir unsere ersten 2 Tauchgänge in wie erwartet schlechten Sichtbedingungen. Zu sehen war unter Wasser aber auch nicht viel an marinem Leben, lediglich die Korallen waren teilweise ganz nett aber nicht spektakulär. Eine Karte oder Tauchgebietsbeschreibung gab es nicht und der 2. Tauchgang fand fast an der gleichen Stelle statt wie der erste.
Es war den ganzen tag bereits sehr windig gewesen und abends zog ein Gewitter auf. So fand der Ausflug nach Koh Tang am nächsten morgen leider auch gar nicht statt. Darüber wurden wir aber nicht um 5 Uhr morgens informiert, wie vorher besprochen.
So beschlossen wir also trotz der schlechten Sicht, noch 2 Tauchgänge auf der Insel zu machen, die ähnlich langweilig waren und an der gleichen Stelle stattfanden wie die ersten beiden und dann am abend zurückzufahren und nicht noch eine Nacht auf der Insel zu bleiben. Die Tour nach Koh Tang wäre dann eh nicht mehr möglich gewesen.
Zurück in Sihanoukville wollten wir uns dann einen Teil der Kosten erstatten lassen. Immerhin hatten wir statt 8 nur 4 Tauchgänge gemacht, nur 1 statt 2 Übernachtungen und die 6 stündige Bootsfahrt nach Koh Tang fand ja auch nicht statt.
Stat der erwarteten 169$ Erstattung (4 TG + 1 Übernachtung= 130 $ laut Katalog) erhielten wir trotz langer Diskussion aber nur 125$ zurück.
Angeblich wäre das vorher mit unseren Guides auf der Insel geklärt gewesen und diese hätten uns darauf aufmerksam machen können, dass wir noch eine Nacht bleiben und einen weiteren Tauchgang machen müssten und die Übernachtung nicht erstattet bekämen (haben sie aber nicht sonst hätten wir uns das sicher überlegt).
Besonders ärgerlich war, dass sie Geschäftsführung und Guides gegenseitig beschuldigten sich aber keiner des eigentlichen Problems bewusst war und man auf unsere Argumente nicht einmal einging. Hier noch einmal unsere Kritikpunkte:

- niemand informierte uns vorab dass mit schlechten Wetter zu rechnen sei (wir hatten ja explizit nach guten Bedingungen gefragt!)
- es fand kein vernünftiges Briefing statt
- die Sichtverhältnisse waren sehr schlecht und wir wurden aufgrund des Package Deals, den wir nur gebucht hatten, um auf die andere Insel zu kommen, quasi gezwungen, dort zu tauchen
- keine adäquate Erstattung und unfreundliche Art das Problem zu besprechen und fehlende Kompromissbereitschaft
- insgesamt somit sehr schlechtes Preis- Leistungsverhältnis bei mangelnder Qualität

Wir sind (bis auf die freundliche Crew) sehr enttäuscht von dieser Tauchbasis und raten dringend von einem Besuch ab. Auf jeden Fal sollte man auch nicht wie wir den Fehler begehen und alles vorab bezahlen, da man sonst sehr schlechte Karten hat, wenn man etwas erstattet haben will.
Für schlechtes Wetter und schlechte Sicht kann niemand etwas, man sollte seine Kunden aber nicht im Unklaren darüber lassen, was sie erwartet und nach dem Trip nicht wie die letzten Idioten behandeln.
Mehr lesen

Wir hatten anfangs nicht vor in Kambodscha zu tau ...

Wir hatten anfangs nicht vor in Kambodscha zu tauchen, aber gegen Ende unseres Urlaubs waren noch ein paar Tage Zeit und die Beschreibung im Reiseführer sehr verlockend. Die Entscheidung für EcoSea Dive viel dann ohne weitere Recherche und ohne zu vergleichen rein zufällig. Wir buchten ein Zwei-Tagespaket mit 5 Tauchgängen und Übernachtung im Bungalow auf einer vorgelagerten Insel. Da wir keinerlei Ausrüstung bei uns hatten, war es gut, das alles Equipment inclusive war. Wir fuhren dann am nächsten morgen mit Minibussen zum Hafen und gingen auf unser ´Tauchboot´. Die Fahrt zur Insel dauerte gute zwei Stunden. Von der Inselbasis kam dann ein weiteres Boot mit der Ausrüstung und den Guides. Nach der Gruppeneinteilung dann der erste TG. Unsere Gruppe bestand aus 4 Tauchern und einem Guide. Unter Wasser dann die grosse Entäuschung. Sichtweite kaum 4 Meter, kaum Fisch, wenig Korallen, ziemlich langweilig. Mittagessen dann auf dem Boot mit am Morgen vorgekochtem Reis und Gemüsecurry aus Plastedosen vorportioniert und abgezählt. Gleich darauf dann der zweite TG, geschätzte 200 m vom 1. Tauchplatz entfernt. Die selbe UW Landschaft ohne Fisch mit der selben Sichtweite. Dann Fahrt zur Inselbasis. Dort gibt es 5 einfachste Bungalows, ein Gemeinschaftsplatz mit einem grossen Tisch, Holzbänken und ein paar Hängematten, dann einen Kompressor und einen Stromgenerator.
Auf der Insel gibt es noch einheimische Dörfer, deren Bewohner vornehmlich vom Fischfang leben. Die Stelle der Insel, an der sich die Tauchbasis befindet hat keinen Strand. Die Bungalows sind sehr basic, nicht sauber und überteuert. Strom gibt es von Sunset bis gegen 23 Uhr und der Generator ist lauter als der Kompressor.
Wir haben auf Grund der Sicht auf den Nachttauchgang verzichtet und gehofft, am anderen Tag mehr Glück an vieleicht einem anderen Tauchplatz zu haben.
Aber weit gefehlt. Am nächsten Morgen der gleiche Tauchplatz mit den selben Bedingungen wie am Vortag, so dass wir auf weitere Tauchgänge verzichtet haben.
Bei zwei der drei TG verloren wir auf Grund der Sichtweite unseren Guide was jedoch kein Problem weiter darstellte. Die Ausrüstung war in einem eher desolatem Zustand,einen Tiefenmesser gab es nur für einen im Buddy-Team, Compuer Fehlanzeige.
Positiv sollte aber erwähnt werden, dass alle Basismitarbeiter sehr nett und hilfsbereit sind, allerdings ist das Tauchen dort das Geld nicht wert.


Tauchboot

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen