Diving Base, Beli, Insel Cres

6 Bewertungen
Homepage:
http://www.diving-beli.com
Email:
edith@beli-tramontana.com
Anschrift:
Diving Base Beli Insel Cres Kroatien
Telefon:
+385 99 2165012
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
ganzjährig
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

Eigentlich wollten wir ja diesen Urlaub gar nicht ...

Eigentlich wollten wir ja diesen Urlaub gar nicht tauchen, doch es kam anders: nachdem wir uns auf einem Tagesausflug das schmucke und absolut sehenswerte Beli angesehen haben suchten wir die Erfrischung im Meerwasser am Strand und sahen die Tauchbasis, welche uns neugierig machte. Vlatko und Edith haben uns herzlich empfangen und auch gleich einen Kaffee offeriert. Wir konnten uns unserem Stickstoff-Entzug nicht länger hingeben und verabredeten uns für den nächsten Tag, der unser Tauchtag werden sollte. Untergebracht waren wir in Cres, was am nächsten Tag erneut eine halbstündige Hinfahrt bedeutete. Den ersten Tauchgang gingen wir dann gegen Mittag ganz gemütlich an, nachdem Vlatko uns das Mietequipment zusammenstellte und wir das Setup vorgenommen hatten. Getaucht wird mit Stahl 10 oder 12lt. Aufgrund der Wassertemperatur (ca. 19/20 Grad) entschieden wir uns für die kleinere/kürzere Version. Endlich wieder im Wasser!!! Das Hausriff war nichts Spezielles aber doch eine sehenswerte Steilwand. Auf dem Weg dahin sichteten wir sogar einen Octopus! Am Nachmittag ging es dann mit dem neuen Motorboot (mit stolzen 115PS) richtung Cavern, die auf 3m startet und sich auf 20-25Meter zieht. Ein sehr schöner Arch, der sich durchaus sehen lässt und mit dem Licht spielt und sich durchaus sehen lässt. Doch die Wassertemperaturen waren sportlich um nass zu tauchen und nach 38Minuten begaben wir uns dann mit halbem Tank dann doch langsam wieder der Oberfläche zu, wo Vlatko (einhändig) das Boot fixierte. Wir hatten zwei tolle Tauchgänge in der Adria, die wir weder geplant noch erwartet hattten. Umso grösser war die positive Überraschung! Fazit: individuelles, unkompliziertes Tauchen mit viel Zeit und Gemütlichkeit. Ohne PADI-Schnickschnack, ohne Cross-Selling. So war tauchen einst und soll es auch in Zukunft sein! Danke Vlatko für deine Begleitung, danke Edith für deine herzliche Gastfreundschaft, wir kommen wieder! Da warten noch einige Spots, insbesondere das Lina-Wrack auf uns!
Mehr lesen

Über das Internet sind wir auf den (sehr) kleinen ...

Über das Internet sind wir auf den (sehr) kleinen Ort Beli und die Tachbasis dort aufmerksam geworden. Am morgen unserer Anreise wurde und gleich eine Unterkunft besorgt und dann ging es zum tauchen an das Hausriff. Die Breefings wurden von Zlatko auf sehr gutem Englisch gemacht und es war immer die Aussage Tiefe und Tauchzeit wählen wir selbst. Die Flaschen waren immer sehr gut gefüllt - immer ca 220-230 Bar. Bei den Bootstauchgängen an schöne Steilwände und Höhlen waren wir nur drei Taucher auf dem Boot. Mittlerweile gibt es eine Süßwasserdusche und eine neue Überdachung, das man sich im Schatten seine Ausrüstung komplett zusammenbauen kann
Mehr lesen
fiskusAOWD - >250TG

Wie jedes Jahr wollten wir bei Diving Cres am Aut ...

Wie jedes Jahr wollten wir bei Diving Cres am Autocamp Kovacine Tauchen gehen. Leider mussten wir erfahren, dass Nicole und Ralf komplett ausgebucht waren. Deshalb sind wir wiederwillig zu Diving Base Beli ausgewichen.

Als wir ankamen waren wir zu fünft auf der gesamten Basis. Es wurden uns sofort die vom Ufer erreichbaren Tauchplätze erklärt und wir konnten innerhalb kürzester Zeit unseren ersten Tauchgang machen. Am Nachmittag stand dann der erste Bootstauchgang an, den wir zu dritt durchführen durften. So ging es weiter – sehr entspanntes Tauchen mit viel individuellem Entgegenkommen durch Zlatko. Am dritten Tag kam dann eine recht große Gruppe an, wir wurden aber immer noch sehr individuell bedient und haben wieder zu dritt einen Bootstauchgang unternommen.

Zu den Tauchplätzen kann man sagen, sie sind recht ansprechend und man bekommt das, was man im Mittelmeer erwarten kann. Mit einer Ausnahme – einem vertikalen Tunnel, dessen Eingang in ca. 3 m Tiefe liegt – der Ausgang liegt zwischen 9 m und 18 m. Dieser Tunnel ist sehr schön bewachsen und ein sehr empfehlenswerter Tauchgang.

Insgesamt kann ich jedem empfehlen die Tauchbasis in Beli auszuprobieren. Leider stehen keine Süsswasserduschen und nur Dixi-Toiletten zur Verfügung.


Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
ja
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
10
Flaschengrößen:
10-15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
1
Ausbildungs-Verbände:
SSI, PADI
Ausbildung bis:
Open Water
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Pula, Crikvenica
Nächstes Krankenhaus:
Rijeka

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen