Dhoni Kolhu (Coco Palm), Dive Ocean

4 Bewertungen
Homepage:
http://www.dive-ocean.com
Email:
info@dive-ocean.com.mv
Anschrift:
Coco Palm Dhuni Kolhu Baa Atoll Republic of Maldives
Telefon:
+960 66 000 11
Fax:
+960 66 000 22
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
9.00-13.00 & 15.00 - 19.00
Sprachen:
Skype-Name Basis:
diveoceandhunikolhu
Facebook page:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

23.03.-05.04.2022

Hallo Coco-Palm Dive,

vielen lieben Dank für diesen tollen und atemberaubenden Urlaub!!
Vielen Dank an Antonio, Marco, Rita und an das gesamte Dive-Team, die Tauchgänge waren mega.
Die Insel übertraf all meine Vorstellungen und es war eine grandiose Zeit. Die Tauchbasis rund um Antonio ist perfekt organisiert, das Team super freundlich, hilfsbereit und absolut zuvorkommend. Da ich mein eigenes Equipment dabei hatte kann ich selbst nichts zu den Jackets und anderem Zubehör sagen, allerdings machte es auf mich einen sehr guten Eindruck. Lediglich, da mein eigener Mares Genius bisschen zickig war, habe ich von Antonio sofort und ohne etwas dafür zu bezahlen, einen Computer aus seinem Bestand bekommen, der mir die Tauchgänge mit Nitrox ermöglicht hat. Auch den dafür benötigten Lehrgang, es war das erste Mal mit Nitrox für mich, wurde durch Antonio professionell durchgeführt und hat mich auf die Sicherheitspunkte ruhig und ausführlich bis zur Prüfung geführt.

Nächstes Jahr werde ich wieder auf diese Perle der Malediven und zu Antonio reisen, freue mich jetzt schon auf weitere spannende und interessante Erkundigungen neuer Hotspots!!

Gruss aus dem kalten und nassen Deutschland, Stephan
Mehr lesen
jackbauer66PADI AOWD, PADI RD, PADI Enriched Air Diver196 TGs

Schöne Tage im Baa-Atoll

Zwischen September und Oktober (22.09.-06.10.) hat es uns auf die Malediven gezogen. Für mich war es das erste Mal im Inselparadies.
Ein Erlebnis war schon die Anreise mit dem Wasserflugzeug. Hatten wir noch etwas Nieselregen bei der Ankunft, waren die nächsten Tage nur noch von Sonnenschein gekrönt.
Die Insel ist ein Traum. Trotz ihrer Größe durch und durch Natur. Das Personal des Coco Palm Resorts überaus freundlich und serviceorientiert. Die PADI-Tauchbasis gehört mittlerweile zum Hotel. Geleitet wird sie aktuell von der Schweizerin Natalie.
Unsere Ausrüstung wurde für jeden Tauchgang vorbereitet, sodass wir auf dem Boot lediglich den Regulator anbringen und den Nitrox-Wert abzeichnen mussten. Da wir maximal 5 Taucher waren, konnten wir unsere Ziele z.T. auch vorgeben. Es gibt zwar ein Hausriff (im Osten), an dem auch Haie, Schildkröten, Rochen und manchmal auch Mantas zu sehen sind, dieses nutzten wir jedoch nicht, da die Korallen nicht sehr schön anzusehen waren.
Die Tauchplätze liegen im südwestlichen Baa-Atoll und sind entweder Thilas (Unterwaserberge), Inselwände oder Kanäle. Trotzdem wir uns in der Regenzeit befanden, haben wir leider keinen Manta gesehen; auch nicht am entfernteren Nelivaru Thila (Putzerstation).
Ansonsten gab es Tauchgänge mit Adlerrochen, Grauen Riffhaien, Weisspitzenriffhaien, Napoleons, vielen Schwärmen von Füsilieren und Schnappern. Die zutraulichen Fledermausfische waren ein weiteres Highlight.
Als ungünstig empfanden wir die Staffelung der Preise für die Tauchgänge. Es gibt eine Staffel bis 15, danach geht es mit niedrigeren Staffeln mit höheren Preisen weiter (15 TG zu je 48 USD + 10% Service +12 % Steuer). Für den 16. TG zahlt man wieder 53 USD + +.
Ein Wehrmutstropfen war auch, dass Natalie als Basenleiterin auch den Guide spielen musste. Ein Mitarbeiter wurde gerade zum Guide ausgebildet. Ihm fehlte jedoch noch die Erfahrung. Das war bei den Briefings und auch unter Wasser zu merken.
Eine Sache war schlecht organisiert: der Check-Dive. Zum einen fand dieser an einem Tauchplatz mit mittlerer Strömung statt, zum anderen war kein Zusatzblei im Wasser verfügbar. Ich musste aufs Boot zurück und 2kg mehr einpacken. Das Team hatte mir zu wenig mitgegeben.
Alles in allem aber ein schöner Urlaub.

Pros:
- tolles Team, das sich um alles gekümmert hat
- alle Wünsche wurden sofort umgesetzt (a. bzgl. Tauchplätze)
- schöne Tauchplätze

Cons:
- Check-Dive unzureichend (in Strömung ohne Bleicheck)
- Tauchplätze meistens nur mit Boot
- manchmal wollte man Tauchspots wiederholen
- unerfahrener zweiter Guide
- Malediven-typisch sehr teuer
- keine Tauchpakete buchbar / kein Nonlimit-Tage
Mehr lesen
Boris216746CMAS ***480 TGs

Ich war mit meiner Frau Ende November 2015 für 11 ...

Ich war mit meiner Frau Ende November 2015 für 11 Tage bei Dive Ocean auf Dhuni Kholu. Wir haben 12 bzw. 11 Tauchgänge geloggt, meine Frau hat darüber hinaus den AOWD Kurs absolviert.
Die Kontaktaufnahme mit der Basis im Vorfeld per Email war etwas mühsam bzw. verzögert, alle im Vorfeld gestellten Fragen konnten jedoch beantwortet werden. Die Basis bietet drei Tauchgänge pro Tag mit dem Boot an, entweder 2 Tauchgänge am Morgen mit kurzer Oberflächenpause und einen Nachmittags-TG oder an zwei Tagen die Woche je einen TG am Morgen und am Nachmittag sowie einem Nachttauchgang. Die Basis ist sehr gut ausgerüstet, mit entsprechendem Zertifikat ist Nitrox-Tauchen ohne Aufpreis möglich, die Leihausrüstung, die wir teilweise in Anspruch genommen haben, war gut, kleine Probleme mit der Leihausrüstung wurden sofort behoben. Der Service von Seiten des Personals auf dem Boot ist hervorragend, man muss sich praktisch um nichts kümmern und die eigene Ausrüstung wurde hervorragend gepflegt. Die Ausfahrten sind relativ kurz (20-60 Minuten), das Boot recht groß und für die Länge der Ausfahrt angemessen, allerdings waren zur angegebenen Zeit auch relativ wenige Taucher vor Ort. An den wenigen Tagen, an denen mehr als 10 Taucher auf dem Boot waren, war es allerdings schon recht voll. Die Tauchplätze sind schön, wenn auch nicht spektakulär und auch für den weniger Erfahrenen in der Regel gut zu betauchen, allerdings hatten wir es etwas mehr erwartet - insbesondere gab es kaum Großfisch zu sehen. Gelegentlich gab es starke Strömung mit entsprechenden Drift-Tauchgängen, die dann doch auch anspruchsvoller waren.
Die Atmosphäre auf der Basis war aus unserem Erleben heraus eher angespannt. Die Basisleitung (Morgan), die auch praktisch täglich mit auf dem Boot und unter Wasser war, führte die Basis mit italienischer Strenge, die wir ein wenig übertrieben fanden. Grundsätzlich ist es natürlich lobenswert, wenn auf die Einhaltung von Sicherheitsstandards geachtet wird, allerdings hätten wir uns eine entspanntere Atmosphäre gewünscht. Obwohl mehrere Guides an Bord und im Wasser waren, wurden fast immer in einer Groß-Gruppe getaucht, was es schwierig machte, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Gäste individuell einzugehen. An einigen Stellen war die Basisleitung recht unflexibel.
Der Advanced Open Water Kurs meiner Frau war aus Sicht eines VDST / CMAS-Tauchers alter Schule in der (leider) üblichen Padi-Qualität und trotz der aufgrund der Nebensaison eigentlich optimalen Bedingungen nicht überzeugend. Die Übungen wurden nur halbherzig durchgeführt bzw. nicht wiederholt, auch wenn sie nicht gut geklappt hatten. Gerade die eher laxe Durchführung der Übungen und die Oberflächlichkeit des Kurses hat in Anbetracht der sonstigen Strenge im Regiment eher irritiert. Im Gegensatz dazu wurde ich immer wieder sanft gedrängt, doch einen Nitrox-Kurs zu machen.

Daher unsere kurze Zusammenfassung: traumhaftes Resort (Cocopalm auf Dhoni Kholu), super Service und sehr solide Basis. Tauchplätze sehr gut, aber nicht spektakulär. Basisbesetzung in der Zeit etwas anstrengend mit starkem kommerziellen Interesse. Auch aufgrund der auch im Vergleich sehr teueren Gesamtkosten pro Tauchgang daher ´nur´ 5 Flossen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer Verticus & Schneider Airmaster
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Dhoni (zusaetzliche Boote auf Anfrage)
Entfernung Tauchgewässer:
10-120 min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
70
Marken Leihausrüstungen:
Mares
Alter Leihausrüstungen:
Neu bei Basenuebernahme im Dez. '08
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
136
Flaschengrößen:
10 & 12 L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
6
Anzahl Guides:
6
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Assistant Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Hausriff Dhuni Kolhu/ Indischer Ozean
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
DAN Oxygen Kits 5L
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Bandos (20 min per Wasserflugzeug)
Nächstes Krankenhaus:
Male (35 min per Wasserflugzeug)

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen