Homepage:
http://www.cydive.com
Email:
info@cydive.com
Anschrift:
1 Poseidonos Avenue MYRRA Complex 8042 Paphos Cyprus
Telefon:
+357 26934271
Fax:
+357 26935307
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Facebook page:
mehr Infos

Diese Tauchbasis kann direkt gebucht / kontaktiert werden. Klicke auf den Buchungsbutton um mehr Möglichkeiten, Preisinformationen und/oder Verfügbarkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

GamulPADI Rescue520 TGs

Gute Basis

Ich habe drei Land-Tauchgänge im Raum Paphos und zwei an der Zenobia gemacht. Ich war Ende November da und es war wenig los. Wir waren mit 3 Tauchern und einem Guide unterwegs. Die Basis ist gut organisiert, soweit man das bei so wenig Betrieb beurteilen kann.
Die Leihausrüstung in gutem Zustand. Basissprache ist Englisch.

In Paphos hat man interessante Felsformationen und gute Sicht, aber sehr wenig Fisch. Der Einstieg ist teilweise mit etwas Klettern verbunden. Die Guides war beim Ein- und Ausstieg eine echte Hilfe. Zu den Plätzen sind wir ca. 20min mit dem Pickup gefahren. Sauerstoff und eine komplette Reserveausrüstung war dabei. Nach dem Tauchgang gab es Wasser, Tee und Snacks.

Zur Zenobia sind wir knapp zwei Stunden mit dem Pickup nach Larnaka gefahren. Die Basis hat sich auf der Queen Zenobia eingemietet, einem sehr großen Tauchboot. Nach ca. 15min erreicht man das Wrack. Wir waren mit Nitrox 30% in 15l-Stahltanks unterwegs, eine gute Wahl. Nach dem ersten Tauchgang macht man die Oberflächenpause auf dem Boot, nach dem zweiten gibt es Mittagessen. Unser Guide Mick kennt jeden Winkel auf der Zenobia.

Die Zenobia lohnt auf jeden Fall die lange Anfahrt. Für einen reinen Tauchurlaub haben das Rote Meer oder die Kanaren mehr Fisch zu bieten, aber Zypern ist auch über Wasser interessant und die drei Landtauchgänge waren zum Aufwärmen für die Zenobia optimal.
Drei Tage Tauchen, zwei Tage Wandern und zwei Tage Kultur war ein gute Mischung. Die Wanderung durch die Avakas-Schlucht war für mich das Highlight des Urlaubs, noch vor der Zenobia.



Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Taucher328851OWD Padi30 TGs

Sicherheitsmangel beim Equipment und Planlosigkei ...

Habe mich mit meinem Sohn bei Cydive Paphos eingebucht (wir beide OWD). Zunächst für zwei Boots-Tauchgänge an aufeinanderfolgenden Tagen. Abholung hat soweit immer geklappt (über den Zustand der Autos und die Fahrweise der Guídes darf man sich eh keine Gedanken machen).
Dann in der Tauchschule teilte man uns mit, dass der erste Dive aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl in einen Shore-Dive von der Steilküste umbebucht wurde. Schade dass keiner vorher angerufen hat. Dénn erst lange im Auto und dann an der heißen Steilküste erst mit vollem Equipment runterklettern (wir waren vor dem Dive schon fertig), um dann keine Fische und nur ein paar Felsen zu sehen ist schon frustrierend. Mein Sohn ist dazu noch Anfänger.
Am zweiten Tag aber das Highlight. Es sollte zu einem Wrack getaucht werden (Vera K). Auch diesen Tauchgang hat man umgelegt und es ging nur zu Wrack-Teilen. Extrem langweilig.
Hauptproblem:
Mein Sohn bekam ein BCD (Jacket), das Uralt war (angeblich vorher nochmal durch eine Mitarbeiterin geprüft). War uns am Parkplatz schon suspekt.
Am Boot stellte ich dann fest, dass das Ding abbläst und sich damit definitiv nicht mehr tarieren/tauchen lässt. Unser Tauchguide verharmloste die Sache erst. Wir entschieden, dass mein Sohn auf dem Boot bleibt und nicht mit runter kann. Wie gesagt wir haben es im Wasser nochmal aufgeblasen und es ließ Luft wie wenn einer mit dem Messer reingestochen hätte.
Mein Sohn hatte an dem Tag keinen Spass unter Wasser, ich war besorgt und bedient.
Entgegenkommen der Tauchbase war, dass wir für meinen Sohn den Tauchgang nicht zahlen müssen. Na ja. Man hätte auch noch über einen Nachlass bei den anderen Dives nachdenken können. Schade!!!!!!!! Nur eine Entschuldigung per Händedruck gab es!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Am schlimmsten aber, wenn mein Sohn als Anfänger alleine dabei gewesen wäre, wäre er nach dem Einwässern einfach untergegangen.
So kamen wir mit einem blauen Auge davon, haben gezahlt und dort nie wieder getaucht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also Sicherheitsmangel beim Equipment!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hatte meine eigenen Sachen dabei. Gut so.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Wrachtauchen Zenobia/Zypern

Kurzer Bericht zu unserem gestrigen Ausflug an das Wrack der Zenobia mit CyDive.

Start der Tour war um 7uhr ab der Tauchbasis von CyDive in Paphos. Da wir etwas außerhalb wohnen, benötigten wir keinen PickUp. Die anderen Taucher wurden von der Tauchbasis von den Hotels abgeholt. Also Ankunft an der Basis, kurz den üblichen Papierkram erledigen und natürlich bezahlen. 140€ für 2!! Tauchgänge... da ich immer mein eigenes Equipment nutze ( kann ich nur empfehlen, egal wo...- Safety first) hätte man erwarten können, dass dieses aus dem Preis heraus gerechnet wird. Aber die Annahme konnte ich schnell begraben. Also die benötigten Flossen und Blei geschnappt und ab in den Bus. Zusammen mit den anderen Tauchern ging es auf die 1,5h Fahrt zum Hafen. Dort angekommen alles auf einen Handwagen gelegt und zum Boot. Dort dann der erste Schock... das wir nicht allein sind, war natürlich zu erwarten, aber eine Legebatterie hatte ich nicht erwartet. Das Boot beherbergte insgesamt ca.60 Taucher, teilweise mit Angehörigen, welche sich die Zeit an Board vertrieben.... also maximale Auslastung zu Gunsten der Kosten...
Nachdem man sich ca. 50cm Platz ergattern konnte, ging es auch schon zum Wrack. Dieses liegt ca. 2km vor dem Hafen... also ca. 15-20min Fahrt mit dem Boot. Dort angekommen ging natürlich das riesige Gewusel los, da ca. 60 Taucher (von insgesamt 5 Tauchbasen) zeitgleich ins Wasser wollten. Hektik und Stress ohne Ende, noch bevor man ins Wasser konnte.... genau die richtigen Begleiter für Taucher also
Nachdem nich einmal DIN Anschlüsse vorhanden waren und es einiges an Gerede bedurfte, konnten wir endlich zum Briefing übergehen. Also kurz das nötigste zum Tauchplatz und zu den Bedingungen vor Ort. Im Bus würden die Gruppen den Guide's bereits zugewiesen. Positiv hier... maximal 4 Taucher auf einen Guide.
Nach dem Briefing noch kurz ein Re-Briefing mit unserem Guide und es könnte endlich Richtung Wasser gehen. Dort wartete dann das nächste Problem auf mich/uns. Mein Buddy hatte zu wenig Blei, was dafür sorgte, dass er keine Chance hatte abzutauchen... jemand hatte während des Trubels an Board in seine Kiste gegriffen und den Bleigurt vertauscht. Also wieder raus aus dem Wasser... und das Desaster ging weiter. CyDive hatte nicht einmal Ersatzblei dabei. Das hab ich noch auf keinem TG auf der ganzen Welt gesehen. So war mein Buddy darauf angewiesen, auf die Taucher zu warten die schon wieder aus dem Wasser kamen und sich hier entsprechend Blei zu leihen.... nach ganzen 30min konnten wir endlich abtauchen.
In der Zwischenzeit gab es das nächste Problem, was aber von Guide als mehr oder weniger wichtig interpretiert wurde. Das Jacket, genauer, ein Inflatoranschluss des anderen Buddyteams war undicht und blubberte fröhlich vor sich hin... aber 190Bar sollten ja reichen...

Nachdem der erste TG nach 20min auch schon wieder beendet war... Luft des anderen Buddyteams war aufgebraucht, ging es für eine Pause an Board zurück. Die üblichen Snacks und Getränke gab es über CyDive...

Ein Unding war auch, dass die begleitenden Kinder fröhlich an Deck herum tobten und zwischen dem Equipment umher rannten... ist ja nicht so, dass hier mehr oder weniger volle Saustoffflaschen herum standen..

Vorbereitung für den 2. TG... und vergewissern, ausreichend Blei für sich zu haben... schon gab es das nächste Problem. Ist ja nicht so, dass man wusste, dass zwei TG geplant waren. Uns wurden 4 Flaschen für den 2.TG bereit gestellt. Drei der vier Flaschen waren zwischen 30 und 80Bar gefüllt... und tatsächlich eine mit den obligatorischen 190Bar. Also wieder warten und erstmal eine Kaffee trinken, während alle anderen bereits den 2.TG genießen konnten. Nach 25min konnten auch wir endlich den 2. TG starten.... ich brauche nicht zu erwähnen, dass die ersten bereits wieder zurück kamen..

Da wir als letzte rein ins Wasser sind, war es nur logisch, dass vom versprochenen BBQ noch ein paar jämmerliche Reste im Topf verweilten... also schnell noch versuchen, daraus etwas essbares zu machen und schnell herunter schlingen... das Boot befand sich ja schon auf dem Rückweg in den Hafen... ganz ehrlich, die Orga so, ist unterirdisch. Und ich habe diese Art von Massenabfertigung weder in Indonesien, Thailand, Mexiko oder im Indischen Ozean erlebt...

Fazit:

Pro: - nettes Team von CyDive, Tauchplatz Zenobia ist großartig und zählt nicht umsonst zu den Top 5 Tauchzielen, kleine Tauchgruppen (max.4 Taucher)

Contra: - absolute Massenabfertigung an Board, z.T. schlechte Orga, überzogener Preis (nirgendwo auf der Welt habe ich soviel für nur einen TG bezahlt) und das eigene Equipment wir nicht heraus gerechnet, schlechtes Material (für den Preis kann man anderes erwarten), leider keine Ausweichmöglichkeiten durch fehlende Konkurrenz in Paphos
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen