Schreibe eine Bewertung

BLUE PLANET DIVING, Emirat Fujairah

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Blue Planet Diving P.O. Box 14388 , Dibba Fujairah UAE
Telefon:
+971562799817
Fax:
Basenleitung:
Alla Druzhynina, Mrs. Nahoko
Öffnungszeiten:
09:00 - 18:00
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Die Basis wird vom ukrainischen Geschwisterpaar A ...

Die Basis wird vom ukrainischen Geschwisterpaar Alla und Slava seit 2008 betrieben. Die Basis hat inzwischen ein eigenes schnelles Boot mit zwei starken Außenbordern.

Wir wurden sehr nett betreut und haben dort an 4 Tagen 8 Tauchgänge absolviert. Dabei wurde sehr auf unsere Wünsche eingegangen, sowohl bzgl. der Tauchplätze als auch der Uhrzeiten. So waren wir nur zweimal am Dibba Rock und haben dafür auch die weiter entfernten Tauchplätze Inchcape 1, Sharm Rock, Martini Rock und Inchcape 2 kennen gelernt. Dafür waren z.T. längere Fahrten mit dem Speedboot nötig (die beiden letzten Tauchplätze liegen bei Khor Fakkan). Zu Inchape 1 ist Slava sogar mit uns allein (Ehepaar) gefahren. Für die Fahrten zu den weiter entfernten Tauchplätzen wurde kein Aufpreis erhoben.

Trotz des organisatorischen Aufwands wurde problemlos auch ein Ausflug nach Musandam organisiert, bei dem wir zwei weitere Tauchgänge absolvieren konnten. Da die VAE-Boote die Grenze zum Oman nicht überschreiten dürfen, musste der Ausflug auf einem omanischen Boot erfolgen. Da gab es lecker Mittagessen.

Zum Einchecken mussten lediglich die Brevets gezeigt und eine Haftungsauschlußerklärung unterschrieben werden. Man zieht sich auf der Basis an und geht in voller Montur (außer Flossen) zum Boot. Das ist aufgrund des Sandstrands kein Problem. Bei längeren Fahrten kann man sich auf dem Boot auch wieder ausziehen. Das Abtauchen erfolgt völlig entspannt und zeitlich entkoppelt entsprechend der gewünschten Body-Teams. Ein Dive Master ist meistens nicht dabei.

Wir waren in 5 mm Anzügen tauchen. Das war im November bei Wassertemperaturen zwischen 24°C und 28°C perfekt. Bzgl. der Unterwasserwelt schließe ich mich anderen Berichten an. Die Sichtweite ist aufgrund des Planktons beschränkt. Man sieht außer vielen kleinen bunten Fischen Schildkröten, Rochen, Muränen, Barrakudas und wenn man viel Glück hat, einen Riffhai. Bemerkenswert ist hier die Fischdichte, die wir so noch nirgendwo gesehen haben.

Bezahlt werden konnte in bar und per Kreditkarte (ohne Aufpreis). Einzelne Ausrüstungsstücke wurden kostenfrei ausgeliehen. Die Basis liegt auf dem Gelände des Holiday Beach Hotel. Sie kann aber auch sehr gut vom benachbarten Radisson Blue erreicht werden. Bei Ebbe kann man direkt über die Mole klettern. In Laufweite befindet sich auch das Royal Beach Hotel.

Mehr lesen

Kenne das Center von mehreren Besuchen in der ´Ma ...

Kenne das Center von mehreren Besuchen in der ´Makudive´-Zeit (Owner Magrit + Kurt, Schweiz). Bin dann 2010 auf Alla getroffen, die das Center übernommen hatte und Ende 2012 u.a. auf Greg, Nahoko... Alla soll ab und an auch vor Ort sein. Aktiviäten / Equipment machten einen eher reduzierten Eindruck. Fahrten in die Fjorde (Musandam) wurden nicht angeboten (die administrativen Vorbereitungen seien hoch, u.a. werden für UAE Residents eine Art Visa verlangt). Die Erreichbarkeit mobil/per Mail war nicht gegeben; ich bin daher einfach so vorbei gefahren.
Wer das Center am Dibba Rock letztlich leitet: ?

Zu sehen gab es einiges: Zahlreiche - kleine - Schildkröten, viele Rochen und Guitarsharks, 2-3 Kugelfische, viele Schwarmfische - aber auch diese kleiner, was Größe und Anzahl anbelangt, 1 Riff Hai, weniger ´Buntes´ - mit Ausnahme der Parrots.
Die Zeiten der wirkliche großartigen Fisch- und Korallenbestände scheinen leider passé und auch die der sehr sachkundigen, individuell-familiären Betreuung; Dibba Rock ist noch ideal, für diejenigen, die - gelegentlich mal tauchen / schnorcheln - und relativ unkompliziert und in kurzer Zeit die arab. Meeresfauna und -flora erkunden wollen.
Die lt. Nahoko aktuell gültigen Kontaktdaten liefere ich nach.
Mehr lesen

Hallo zusammen,ich bin heute morgen aus Fujeirah ...

Hallo zusammen,

ich bin heute morgen aus Fujeirah zurückgekommen. Mit 8 TG an 3,5 Tagen habe ich das Maximum aus dem Kurzurlaub rausholen können und ziehe für mich eine in weiten Teilen sehr positive Bilanz.
Da das ganze recht spontan gebucht war (nur eine Woche Vorlauf) habe ich mich entsprechend kurzfristig hier informiert und mich dann für Blue Plante entschieden. Die Kontaktaufnahme gestalltete sich allerdings recht schwierig, da auch ich Probleme mit verschiendenen Mailadressen und auch dem Kontakt über Facebook hatte. Letztlich habe ich eine Stunde vor dem Abflug eine SMS geschickt - und nach 10 Minuten Antwort bekommen.
Die Basis ist vom JAL aus leicht zu finden, einfach über die Mole und sofort daran entlang hoch. Der Empfang war freundlich und nur 30 Minuten später war ich schon zum ersten TG im Wasser.
Das Tauchgebiet liegt rund um den Dibba Rock ca. 800m vor der Basis. Leider haben hier im Frühjahr erst eine Algenpest und danach ein Sturm für schwere Schäden an den Korallen gesorgt, so dass die Farbenpracht stellenweise sehr gelitten hat. Lohnenswert ist das Gebiet aber alleine schon aufgrund seiner beeindruckenden Unterwasserlandschaft (viele Felsen in allen Größen) und dem abwechslungsreichen Fischbestand. Auszugsweise seien hier genannt: Schildkröten, Haie, Brunnenbauer, Feuerfische, Skorpionsfische, Sepien, Langusten, Seepferdchen, Barakudas,... Ich habe bei jedem TG entweder einen Hai oder eine Schildkröte getroffen, was mich als alten Süßwassertaucher schon immer sehr beeindruckt. Wir sind im Oktober immer im Shorty unterwegs gewesen. Das Wasser war angenehm warm, die Sicht war mittelprächtig und stellenweise gab es recht kräftige Gezeitenströmungen. Nach einer Woche könnte das Gebiet allerdings etwas eintönig werden, da es doch recht begrenzt ist. Aber wenn man etwas tiefer ins Detail geht und sich auch an den Kleinigkeiten noch freuen kann, dann macht das nichts. Mir ist nicht langweilig geworden. Zusätzlich können auch noch Ausflüge zu einem anderen Gebiet gemacht werden, was bei mir allerdings nicht möglich war, da ich der einzige Taucher vor Ort war und sich das nicht gerechnet hätte.
Ich habe acht TG gemacht, davon einer bei Nacht. Steward hat stets versucht, alles so perfekt wie möglich für mich hinzubekommen. Bei fünf der TG war ich der einzige Gast, so dass komplett auf meine Wünsche und Vorstellungen eingegangen werden konnte. Auch der Wunsch nach einem NachtTG wurde sofort erfüllt. Das Engagement seitens der Basis war immer gut.
Dadurch, dass ich der einzige Gast war, fehlte mir ein wenig das ´Sozialleben´ an der Basis, wie ich es z.B. bei Stefan auf Lanzarote in Perfektion kennen gelernt habe. HIer und jetzt ging es nur ums Tauchen und ein wenig Smaltalk, dann wieder ins Hotel uns relaxen am Pool (auch schön!). Buddycheck usw. waren auch eher knapp gehalten. In wie weit hier bei größeren Gruppen und insb. weniger selbständigen Tauchern gearbeitet wird, kann ich jetzt nicht einschätzen, mich hat es aber nicht gestört.

Zur Leihausrüstung kann ich nichts sagen, da ich nur einen Shorty geliehen habe (sowas besitze ich nicht, und für 7mm wars zu warm).

Unterm Strich: Schönes, aber eher kleines Gebiet mit abwechslungsreichem Fischbestand und schöner Unterwasserlandschaft, eingeschränkt jedoch durch den Schaden an den Korallen. Gut geführte Basis, die sich individuell auf die Wünsche der Kunden einstellt und sich viel Mühe bei der Durchführung der TG gibt. Manko ist die kaum zu findende Homepage und die schwierige Kontaktaufnahme, aber im Zweifel einfach vorbeigehen und Hallo sagen, im Zweifel ist man schneller unter Wasser als man jemals angenommen hätte.
BTW: Das Gebiet ist mit Wassertiefen von z.T. nur 3-4m auch gut zum Schnorcheln geeignet, und mit ein bißchen Glück findet der nicht-tauchende Anhang dabei sogar eine Schildkröte oder auch den ein oder anderen Hai

Dem Tauchgebiet gebe ich 5 Flossen. Für die sechste ist das Gebiet zu klein und die Kontaktaufnahme zu unsicher. Hier sollte das Team dringend
die Hausaufgaben machen und die angeblich vorhandene Homepage auf den aktuellen Stand bringen, den verstecken müssen sie sich nicht.

Fazit: Schöne Tauchen mit noch leichtem Verbesserungspotential, aber auf jeden Fall empfehlenswert.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2xSchlauch mit 35PS
Entfernung Tauchgewässer:
800m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
Ja
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
PADI AOWD
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen