Schreibe eine Bewertung

M/Y King Snefro Crown

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
KING SNEFRO FLEET Club El Faraana Reef Marine Sports Club St. Hadabah Om Sid 34511 Sharm El Sheikh South Sinai - Egypt
Telefon:
002-012-3150612
Fax:
002-069-3660201
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Ich war zusammen mit meinem Buddy in der Zeit 20. ...

Ich war zusammen mit meinem Buddy in der Zeit 20. – 27.05.2010 eine Woche mit der Snefro Crown auf der sogenannten Nord Classic Tour unterwegs.
Um es kurz zusammenzufassen es war genial!!!!!!!!!!
Herrliche, abwechselungsreiche Tauchgänge, einen kompetenten, ruhigen und sympathischen Diveguide - Moritz, und eine Schiffscrew die einfach nur super war. Dezent, unauffällig und immer bemüht uns Gästen den Urlaub unvergesslich zu gestalten. Ich hatte richtig Probleme mich in der anschließende Urlaubswoche in Dahab wieder an die „Realitäten“ zu gewöhnen. Die Annehmlichkeiten reichten vom perfekten Zimmerservice, über viele hilfreiche Hände beim Tauchgerödel, geschmackvolles Essen bis hin zu Tauchplätzen, die wir mit unserem Boot für uns alleine hatten. Gänsehaut habe ich noch heute wenn ich an den Tauchgang in der Thistlegorm denke, wir waren zu viert als wir durch die Lagerräume schwebten. Traumhaft wenn man die vielen Berichte über diesen Tauchplatz kennt. Wir waren halt die Ersten, und hatten einen Kapitän der das Rote Meer kennt.
Insgesamt kann ich die letzten beiden Kritiken der King Snefro Crown was Ausstattung, Zustand des Schiffes und den Service anbelangt nur bestätigen.
Ich bin im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei und die 6 Flossen in der Bewertung sind mehr als angebracht!
Mehr lesen

tja, wie soll mans sagen..... es war einfach nur ...

tja, wie soll mans sagen..... es war einfach nur super !!!!

wir waren eine 9 köpfige Tauchgruppe aus München die vom 9. - 12. Mai 2o1o eine 3 Tägige Tauchsafari mit der ´ Crown ´ unternahm.

zum Schiff:
die Crown soll angeblich erst ca. 3 Jahre alt sein, naja, ich denke mal sie ist vor ca. 3 Jahren generalüberholt worden, das könnte evtl. eher hinkommen. Der Oberflächliche Gesamteindruck vom Schiff läßt es relativ neu aussehen aber wer etwas genauer hinschaut und aus der Branche kommt hat da einen anderen Blick für bestimmte Details und die sprechen eine andere Sprache.
Dennoch ist es ein fabelhaftes Schiff mit einer ebenso fabelhaften Besatzung. Die Kajüten sind sehr sauber und schön eingerichtet und befinden sich im untersten Deck auf Wasserhöhe. Vom Kompressor und vom Schiffsmotor hört man fast garnichts in der Kajüte.
Jedes Zimmer hat sein eigenes WC mit kleiner Dusche, sehr einfach aber zweckmäßig.
Die zwei großen Sonnendecks bieten richtig viel Platz fürs relaxen zwischen den einzelnen Tauchgängen und wem es draußen zu heiß ist kann sich im klimatisierten Aufenthaltsraum wo auch gegessen wird breit machen und entspannen oder in die Lese und Briefings Ecke gehen.

zum Essen:
wirklich sehr gutes und abwechslungsreiches Essen bis in die späten Abendstunden hinein. Mehr kann und braucht man glaub ich nicht dazu zu sagen.Getränke sind beim Essen immer am Tisch und können immer nachgeordert werden oder man holt sie sich selbst aus den Kühlschränken. Alkoholische Getränke müßen bezahlt werden.

zum Tauchen:
es werden die klassischen Plätze angefahren wie Thistlegorm, Shark Reef, Jolanda Reef und einige andre Plätze im Ras Mohamed Nationalpark. Alle diese Tauchplätze sind sehr stark besucht und man ist nie das einzigste Boot am Tauchplatz, so z.B. an der Thistlegorm um 7 Uhr morgens 8 Safarischiffe, Shark und Jolanda Reef am späten vormittag gut das doppelte an Schiffen zuzüglich der Tagesboote, da hat die Schiffscrew richtig was zu tun um ihre eigenen Taucher unter den Massen zu finden, aber irgendwie schaffen sie es trotzdem. In dem ganzen Chaos auf dem Wasser mit den Zodiacs und Schiffen ist es sehr ratsam beim auftauchen extren achtsam zu sein, sonst fährt man ohne Skalp nach Hause.
Die Flaschen werden sofort nach jedem Tauchgang von der Crew wieder gefüllt. Ein sehr angenehmes Zuckerl ist hierbei dass nicht umgebaut werden muß. Das Jacket bleibt an der Flasche. Auch hier ist die Crew immer zur Stelle und immer mit einer helfenden Hand in der Nähe.
Wir hatten zwei Guides an Bord. Zum einen den Samuel und zum anderen den Joe. Samuel ist Ägypter und Joe ist Engländer der auch fließend Deutsch spricht und in Dahab lebt. Beide haben excelente Arbeit geleistet und sind auf die Wünsche der Taucher eingegangen.

Fazit:
die drei Tage auf der Crown waren echt spitze und wir alle haben es im nachhinein echt bereut nicht eine ganze Woche auf Safari gewesen zu sein, denn unser Hotel wo wir im Anschluss waren konnte da nicht mithalten und wir waren in einem 4 Sterne + Hotel.


Mehr lesen

Wir waren vom 21.-07.05.2009 auf dem noch recht n ...

Wir waren vom 21.-07.05.2009 auf dem noch recht neuen Safari-Boot King Snefro Crown, einem der jüngsten Mitglieder der King Snefro Flotte.
Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Safari hat uns sehr gut gefallen, ein top Boot mit top Besatzung und super Diveguides!

Zum Schiff:
Die ´Crown´ ist nun knapp ein Jahr alt, sieht aber noch überall aus wie neu. Das liegt vermutlich an den vielen hilfreichen Händen, die man täglich mit einem Lappen oder einem Topf Farbe bewaffnet auf dem Boot umherlaufen sehen kann.
Überhaupt war die Besatzung echt klasse, zurückhaltend aber doch immer sehr aufmerksam (etwa beim An- oder Abrödeln) und stets zu einem Spaß aufgelegt. Auf dem Boot herrscht daher eine gute Stimmung, was sich auch auf die Gäste überträgt.
Auch sonst für diesen Bereich nur Bestnoten: unsere Zimmer wurden dreimal (!) am Tag gereinigt, die Mülleimer geleert und das Bett gemacht. Einen solchen Service kannten wir selbst von einigen Schiffen der sog. ´Luxusklasse´ nicht, mit denen wir auch bereits im Roten Meer unterwegs waren.
Die ´Crown´ will kein Luxus-Schiff sein, dürfte aber sicherlich zur gehobenen Klasse gehören. Für die 18 Teilnehmer (wir waren 11) ist großzügig Platz. Alle Decks sind sehr schön eingerichtet und laden zum Relaxen ein. Besonders gefallen hat uns der schöne Salon sowie das große Taucherdeck - hier konnte sich jeder nach Belieben ausbreiten, zudem standen auf dem Taucherdeck zwei zusätzliche Duschen zur Verfügung.
Die Kabinen sind sehr schön eingerichtet, jeweils mit eigenem Bad. Stauraum ist etwas wenig - dafür hat jede Kabine einen eigenen Kühlschrank. Wir konnten unsere ausgeräumten Koffer der Crew geben, die sie dann sicher verstaut hat.
Alle Zimmer verfügen über eine Klimaanlage sowie einen eigenen Safe. Sehr zu empfehlen ist die etwas geräumigere Master-Suite auf dem Oberdeck, übrigens der einzige Raum mit einem Doppelbett.
Das Essen war ein Traum - großes Kompliment an die Küche. Besonders in Erinnerung sind uns die leckeren Kuchen geblieben, die der Küchenchef jeden Abend als Nachtisch gebacken hat - am letzten Tag gab es sogar eine Torte!
Mit seinen 2x900 PS Motoren ist die ´Crown´ definitiv schneller unterwegs als alle anderen Schiffe, mit denen wir bislang unterwegs waren.
Warum man allerdings in Ägypten eine Sauna auf einem Safariboot einrichtet (auf dem Sonnendeck), will uns nicht so ganz einleuchten. Vielleicht wird dies in den Wintermonaten als willkommene Möglichkeit, sich aufzuwärmen nachgefragt. Auf unserer Tour jedenfalls blieb die Sauna ungenutzt.

Zum Tauchen:
Die King Snefro Crown fährt überwiegend die klassische Nordtour von Sharm aus, steuert also die berühmten Wracks im Golf von Suez an und fährt anschließend zu den Klasse-Riffs der Straße von Tiran.
Hervorheben muss man zunächst die sehr guten Briefings - in Deutsch und Englisch. Vorgetragen wurde zumeist anhand einer extra angefertigten Computer (ppt)-Präsentation, bei der auch Luftbilder von den Spots gezeigt wurden (vielen Dank an Khaled).
Insgesamt hatten wir den Eindruck, dass viel Wert auf Sicherheit gelegt wurde. Neben den sehr ausführlichen Vorbesprechungen der TGs gab es am ersten Tag ein ebenso ausführliches Boots-Briefing, dass vor allem die unserer Meinung nach hervorragenden Sicherheitseinrichtungen betraf. Am letzten Tag kam dann ein Mitarbeiter der CDWS (?) an Bord, der einzelne Taucher (freiwillig) interviewte. Themen waren die Sicherheitseinrichtungen, die Briefings und was so erlebt wurde bei den Tauchgängen. Man hat den Eindruck, dass sich in Ägypten nun doch endlich einiges in Sachen Sicherheit tut!

Wir hatten das große Glück, neben Khaled als zweiten (deutschen) Diveguide Moritz (Gösser) aus Dahab mit an Bord zu haben. Moritz wird hin und wieder bei einzelnen Safaris von King Snefro engagiert. Mit seiner ruhigen und sehr sympathischen Art haben wir uns gleich sehr wohl gefühlt (nochmals herzlichen Dank für die tolle Woche!). Beide Guides (Khaled und Moritz) waren bei jedem der drei tagsüber angebotenen Tauchgänge mit dabei. Man hatte stets den Eindruck, dass sie die Spots sehr gut kennen und - bei denen die nicht allein tauchen wollten - immer ein Auge auf die Gruppe hatten. Bei Nachttauchgängen, die eigtl. auch jeden Tag angeboten wurden, war jeweils einer von beiden mit im Wasser, so dass ungeübte oder weniger erfahrene Taucher/innen immer eine Begleitung hatten.
Die einzelnen Spots wurde jeweils so angefahren, dass wir fast immer die Plätze für uns alleine hatten. Dies gelang uns am dritten Tag sogar bei der Thistlegorm. Es war ein herrliches Erlebnis, das Schiff beim Early-Morning-Dive ganz für sich alleine zu haben!
Auch sonst waren die Spots gut ausgesucht. Eine schöne Mischung aus Wrack-, Lagunen und Steilwand-TGs.


Alles in allem also ein sehr professioneller Eindruck. Eine super aufmerksame Crew und Tauchen vom Feinsten. Da bei King Snefro auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, kann man eine Safari mit der Crown nur wärmstens empfehlen. Von uns gibt es 6*.



Die King Snefro Crown


Der Salon


Khaled beim Briefing


Die fleißigen Hände


Ladung der Thistlegorm


Heck-Geschütz Thistlegorm


Kroko-Fisch


Fischsuppe Straße von Tiran

Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
2008
Länge:
33 m
Breite:
8 m
Anzahl Kabinen:
9
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
18
Motoren:
2 x 900 HP G.M
Max. Geschwindigkeit:
ca. 15
Generatoren:
Generator Perkins, Silent 2 x 100 KW
Kompressoren:
Bauer /Unterdeck (keine Lärmbelästigung)
Treibstofftank:
15 t
Wassertank:
Entsalzung
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
2
Anzahl Besatzung:
9
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
47
Flaschengrößen:
12 L- 15 L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
3 x Sauerstoff (Demand & Free Flow)
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
45
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm