Schreibe eine Bewertung

Coco Palm Garden, Casa Oleander

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Coco Palm Garden & Casa Oleander (Club Laman Rentals) Kaya Statius van Eps 9 Bonaire Niederländische Antillen
Telefon:
+599 717 2108
Fax:
+599 717 8193
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

divesharkRescue Diver

Wir waren im Oktober 2009 für zwei Wochen auf Bon ...

Wir waren im Oktober 2009 für zwei Wochen auf Bonaire und hatten das Tauchpaket im Coco Palm Garden gebucht. Dieses besteht aus Unterkunft, No-Limit-Tauchen mit den Dive Friends Bonaire sowie einem Pick-up, mit dem wir die Tauchspots angefahren sind.
Rundherum: Wir waren sehr zufrieden. Wir wurden nachts pünktlich am Flughafen abgeholt, der Pick-up stand am Morgen bereits fertig da, Formalitäten waren schnell erledigt und Brigitte vom Coco Palm Garden nett und hilfsbereit. Unser Raum (Picsa in der Casa Oleander) war geräumig, zweckmäßig ausgestattet und sauber. Ein funktionierender Kühlschrank war ebenso da wie eine ausreichend bestückte Küche. Alles kein Luxus, aber gut. Mehr wollten wir nicht - so wurde es ein Urlaub ganz nach unserem Geschmack - viel Tauchen (tägl. bis zu 4 TGs) Selbstversorgung in einer einfachen aber schönen Unterkunft.
Über zwei Dinge sollte man sich aber im Bezug auf die Unterkunft im klaren seien, damit es zu keinen Enttäuschungen kommt. Der Coco Palm Garden liegt in hörbarer Nähe zum Flughafen. Dies ist kaum ein Problem, da dort kaum Flugbetrieb herrscht. Nur zwei Mal am Tag hört man halt die KLM-Maschinen aus Europa. Und die hört man dann je nach Windrichtung auch recht deutlich. Und zum zweiten fehlen in den Häusern Möglichkeiten, die Taucherausrüstung zu spülen und/oder zu trocknen. Also entweder muss man sich mit der Dusche behelfen oder aber die Sachen in den Tauchbasen lassen. Letzteres kam für uns jedoch nur selten in Frage, da wir auch early Morning und night dives gemacht haben. Und die Basen von den dive friends haben von 8 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Also: Alles in allem eine einfache, aber gute Unterkunft zur Selbstverpflegung, in der man alle Freiheiten eines Bonaire Urlaubs genießen kann!


Terasse Picsa


morgendlicher Gast (ganz still und friedlich)


tauchen, wann und so viel man will

Mehr lesen

Wir sind richtige Bonairefans und werden Anfang 2 ...

Wir sind richtige Bonairefans und werden Anfang 2008 wieder dort sein,Das Tauchen ist immer wieder ein neues Erlebnis und macht fast süchtig.Aber auch Nichttaucher kommen hier auf ihre Kosten,beim glasklarem Wasser kann man Fische in allen Farben beobachten.Außerdem gibt es auch andere interesante Dinge zu entdecken,was ich jetzt auch nicht alles verraten möchte.Wir werden wieder im cocopalmgarden einkehren.Liebevolle Appardements mit Selbstverpflegung und schönen Gärten.Für die jenigen die nicht ins Meer wollen gibts einen schönen Pool.Bilder gibt es auf Flickl zu sehen viel Spass.
Mehr lesen

Wir waren im Juni 2006 auf den Niederländischen A ...

Wir waren im Juni 2006 auf den Niederländischen Antillen, erst eine Woche Bonaire dann einen Woche Curacao.

Die Anreise ist mühsam, von Frankfurt nach Amsterdam, dort Wartezeit und dann zu den niederl. Antillen, der Service von KLM eher unteres Segment (ich sag nur – Langstreckenflug mit nur 2 Toiletten – mal als Beispiel)
Wir haben keinen Gabelflug gebucht, sondern sind Inland von Curacao nach Bonaire (und wieder zurück), da das pro Person 150 € günstiger war.

Auf Bonaire haben wir im Casa Oleander (http://www.cocopalmgarden.org) gewohnt. Zuerst waren wir sehr skeptisch, ob des günstigen Angebotes.
Ein großes Zimmer mit Küche, non limit Tauchen ( inkl. 3 Nitrox Tanks pro Tag und Leihwagen waren im Preis enthalten.

Wir wurden vom Flughafen abgeholt (und auch wieder gebracht!).
Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen: top sauberes Zimmer mit Kühlschrank, Eisschrank, Herd mit Backofen und voll ausgestatteter Küche. Alles sehr liebvoll eingerichtet und sehr gepflegt. Schöne Terrasse und kleiner Garten mit Liegestuhl, Wäscheleinen und sogar ne Wanne zum auswaschen der Tauchsachen war vorhanden. Also wirklich Tip-Top!!
Unter Wasser:
Tauchen war auch stressfrei: Tanks konnte man an 3 Stellen auf der Insel holen oder ‚hinterlegen’, der ältliche Pickup tat gute Dienste.
Waren auch im Naturepark, hier sollte unbedingt zu Tauchen hinfahren, allerdings ist die Einfahrt mit normalem PKW nicht zu empfehlen (wegen der Schlaglöcher etc.) Da man nur langsam vorankommt, sollte man früh genug losfahren. Manche Plätze sind wegen der Strömung+ starken Wellen nicht immer zu betauchen. Sehr schön war dort Playa Fungi.
Auch sonst war das Tauchen recht nett, allerdings ist das Riff nicht überall gut intakt. Laut Info vor Ort ist das Riff seit 4 Jahren immer schlechter geworden, oftmals trifft man auf tote Hart-Korallen. Vielleicht waren unsere Erwartungen aus den Erzählungen von Freunden auch einfach zu hoch.
Das Tauchen am Pier ist nett, muss aber einen Tag zuvor angemeldet werde und ist nur mit Guide möglich.
Es empfiehlt sich übrigens, den Einstiegsweg zuerst mal ‚per pedes’ zu inspizieren, da manche Stellen, wie bei ‚Andrea 1’ einen schwierigen ‚Einstieg’ haben. Wir haben oft die Hand-in-Hand Taktik benutzt, nach dem wir beide sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht hatten.

Die Lebensmittel und Restaurants haben presilich deutsches Niveau, empfehlen kann ich den kl. Lebensmittelmarkt nach dem chin. Supermarkt (klein aber gut sortiert – kein Obst) und das Restaurant Le Flamboyant (Kaya Grandi 12) mit wirkliches schönem Innenhof und leckerem, aber nicht ganz preiswertem Essen.


Weitere Bilder findet ihr in der Fotogalerie auf Taucher.Net


Anschliessend waren wir noch einen Woche auf der C-Insel im Habitat Curacao, nachzulesen unter http://www.taucher.net/edb/Habitat_Curacao_b293.html


Im Naturepark


Tauchen unter dem Pier


Adlerrochen

Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
NIcht spezifiziert.
Kategorie:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Unterkünfte:
0000000
Fitnessbereich:
NIcht spezifiziert.
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
All inklusive

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen