Homepage:
http://www.tropical-divers.com/
Email:
info@tropical-divers.com
Anschrift:
Tropical Divers Bonaire J.A. Abraham Boulevard Kralendijk Bonaire N.A. Skype: tropical-divers-bonaire
Telefon:
+599 717 5111
Fax:
+599 717 5111
Basenleitung:
Gert & Sylvia (Manager) Prisca & Peter (Instructoren)
Öffnungszeiten:
08:00-18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
tropical-divers-bonaire
Facebook page:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(89)

Taucher331694AOWD386 TGs

Wundervolle Corona-Auszeit

Im Februar 2021 machten wir, zwei befreundete Paare, uns auf den Weg in die Karibische Niederlande. Ursprünglich sollte die Reise schon im März 2020 stattfinden, allerdings mussten wir sie coronabedingt leider verschieben. Februar 2021 rückte immer näher und ein Corona-Ende war nicht in Sicht. Was nun? Wir waren uns einig: ein zweites mal die Reise verschieben wollten wir auf keinen Fall. Wir glaubten an unseren Traum und was soll ich sagen, unsere Zielstrebigkeit wurde belohnt! Auf uns wartete ein tolles Resort, familiäre Atmosphäre und relaxtes Tauchen. Schutzmaske war nur beim Einkaufen und beim Betreten von Läden notwendig. In Restaurants, Supermärkten und Shops standen Desinfektionsmittel bereit. Wir fühlten uns angesichts der geringen Coronazahlen auf Bonaire sicherer als in Deutschland. Das Tauchen lief ganz ohne Stress ab: Nach dem Frühstück (das hatten wir in nebenliegenden "Joe's Restaurant" gegen Aufpreis dazugebucht), beluden wir unsere Pickup und machten uns auf den Weg zu den Tauchplätzen, die wir am Tag zuvor gemeinsam ausgewählt hatten. Wir mussten uns nur unter uns 4 absprechen, aber ansonsten nach niemanden richten. Tauchen nach Lust und Laune. Und nicht, wann andere es bestimmen, ein Minibus losfährt oder ein Schiff ablegt. Wenn uns mal ein Einstieg nicht ganz geheuer war, kein Problem, dann sind wir zum nächsten Platz gefahren. Dann Oberflächenpause mit kleinem Mittagssnack und ab zum nächsten Tauchplatz. Saltpier und Tolo waren eines unserer Lieblingsplätze. Abends sind wir entweder essen gegangen (empfehlenswert ist das nebenanliegende "Joe's Restaurant" oder haben im Resort Barbeque gemacht. Hierzu wurde uns ein Kugelgrill zur Verfügung gestellt, klasse! Ein Besuch im Nationalpark ist sehr empfehlenswert, ebenso eine Fahrt in den Süden zu den Salzbergen und ehemaligen Sklavenhäusern. Wäre der Urlaub nicht so kurz, es gäbe noch sehr viel mehr zu entdecken, über als auch unter Wasser.

Herzlichen Dank an Sylvia, Prisca, Gert und das ganze Team für die erholsame Zeit!
Mehr lesen
Helge203434AOWD160 TGs

Toller Tauchurlaub

Wir haben im Oktober 2020 bei den Tropical Divers „eingecheckt“. Der Service der Basis war in allen Belangen inklusive der derzeitigen Hygienemaßnahmen wegen Corona super.

Teilweise sind wir von Gert geguided worden, was sich immer interessant und sicher angefühlt hat. Sylvia ist die Frau für die Organisation. Immer gut gelaunt und hilfsbereit berät sie zu allen Themen rund ums Tauchen und weit darüber hinaus.

Toll fanden wir die gesamte Struktur, dass man beispielsweise sein Equipment wegschließen kann. Außerdem machte die gesamte Technik inklusive der Flaschen in der Basis einen sicheren und gepflegten Eindruck. Das haben wir im Ausland eher selten so gesehen.

Sollten wir Bonaire wieder besuchen, gehen wir auf jeden Fall wieder zu dieser Tauchbasis.
Mehr lesen
Taucher329986PADI Rescue Diver130 TGs

Nette Tauchbasis - gute Unterkunft

Mein Mann und ich waren Ende Januar/Anfang Februar für 8 Tage dort zu Gast. Aus Deutschland hatten wir das 6-Tage-Tauchpaket (mit Nitrox, ohne Zusatzkosten) gebucht. Dazu hatten wir für 8 Tage einen Pickup gebucht. Dieser klimatisierte Pickup von Avis war technisch in Ordnung und hat auch die eintägige Fahrt im Nationalpark im Norden der Insel (empfehlenswert, aber sehr schlechte Wege) ohne Murren überstanden. Wir haben nach Rücksprache mit der Basisleiterin Sylvia nach 3 Tagen tauchen einen Tag pausiert (Magen-Darm-Infekt) und dann wieder 3 weitere Tage getaucht, das Paket konnten wir also problemlos in zwei 3-Tagesabschnitte splitten.
Zur Unterkunft: Wir hatten ein Appartement gebucht, bestehend aus einem Wohnzimmer mit Küchenzeile sowie einem Schafzimmer mit Klimaanlage. Das Appartement ist einfach, aber zweckmäßig möbliert. Sylvia persönlich holte uns am Abend vom Flughafen ab. Als wir dann in unserem Kühlschrank nicht nur gekühltes Wasser, sondern
auch 2 Bier vorfanden, freuten wir uns sehr. Wir hatten auch Frühstück dazu gebucht, was wir in Joe's Restaurant gleich nebenan zu uns nahmen. Das Frühstück ist durchaus empfehlenswert.
Hinsichtlich des Wohnens haben uns 3 Dinge gestört: a) Die Mücken, wir hatten ein Mückenschutzmittel mit 50% DEET von zu Hause mitgebracht. Das leistete uns gute Dienste. Leider verhinderten die Mücken, dass wir auf unserer schönen Terrasse sitzen konnten, aber wir haben andere Gäste gesehen, die unter einem selbst angebrachten Moskitonetz auf ihrer Terrasse saßen. b) Die Klimaanlage im Schlafzimmer pustete die Luft in Richtung des einen Bettes (all unseren Einstellungsversuchen- schwächster Luftstrom, Richtung des Luftstroms weg vom Bett - zum Trotz). So haben wir nachts ohne Klimaanlage geschlafen, um uns nicht zu erkälten. c) Der Zimmerservice war ziemlich unregelmäßig, so konnten wir uns nicht darauf einstellen.
Zur Tauchbasis: Wir haben BCDs, Atemregler, Flaschen, Blei, Flossen sowie einen Tauchanzug geliehen. Das Material war technisch völlig in Ordnung, die Preise angemessen. Nitrox wurde in einem modernen Kompressor (mit CO2-Reduzierung) erzeugt. Ein erforderlicher Materialaustausch war problemlos möglich. Ebenso wie das Abholen und die Abgabe der Tauchflaschen war das Abspülen und die anschließende Lagerung von unseren Tauchsachen hervorragend organisiert. Verwechslungen mit den Tauchsachen anderer Gäste werden durch Namensschilder so gut wie ausgeschlossen. Nach einer (auf Bonaire vorgeschriebenen) Einweisung in die dortigen Tauchvorschriften konnten wir mit dem Tauchen loslegen. Insgesamt wirkte Sylvia in den ersten Tagen ein wenig gestresst, da nur sie und der junge angestellte Tauchlehrer den Betrieb aufrecht erhielten. Ihr Mann und ihre Tochter waren gerade auf der "Boot" in Deutschland. Trotzdem war sie für Fragen jederzeit zugänglich.
Wir waren zufrieden, dass wir unseren Urlaub in dieser relativ kleinen, persönlich geführten Anlage mit einem wirklich tropischen Garten mit großen Leguanen verbringen konnten.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer, B-Nitrox & Luft
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
ja
Entfernung Tauchgewässer:
ab 200 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
40
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro, Apeks, Suunto, Canon, Aqua Lung
Alter Leihausrüstungen:
neu bis 1 Jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
230
Flaschengrößen:
8, 10, 12 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2+
Anzahl Guides:
3+
Ausbildungs-Verbände:
SSI, PADI
Ausbildung bis:
von Try Scuba bis alle Instructorstufen
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
offenes Meer, eigener Ausbildungspool
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
im Krankenhaus, Stadtmitte, 5 Min.
Nächstes Krankenhaus:
Stadtmitte in Kralendijk, 5 Min.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen