Schreibe eine Bewertung

Trinidad, Playa Ancon

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Habe im Dezember 2014/Januar 2015 in Ancon 5 Tauc ...

Habe im Dezember 2014/Januar 2015 in Ancon 5 Tauchgänge gemacht. Ab dem Zeitpunkt, wo man am Boot war, war alles super. Tauchgänge super entspannt und viel gesehen. Davor, also das gesamte Prozedere rund um Leihausrüstung, Anmeldung, Bezahlung etc., herrschte dezentes Chaos. 2 Tauchgänge pro Tag möglich, angesetzt für 9 und 11 Uhr, faktisch dann viel später (Zeitangaben in Kuba sind generell nur Richtwerte). Leihausrüstung im Preis von 35 CUC inbegriffen, jedoch schon etwas ältere Teile. Registrierung dauert lange, wohl deshalb weil auf Kuba Organisation im Sinne von Effizienz ein Fremdwort ist. Generell machten sie einen etwas überforderten Eindruck. Auf die Frage, ob man am nächsten Tag wieder mittauchen kann, kam kein klares Ja oder Nein. Daher ging man morgens einfach hin und versuchte sein Glück. Ein Tauchgang pro Tag war aber immer drin. Nach einiger Zeit ist man daran aber auch gewöhnt.
Tauchgänge 45-50 Minuten, max. 10 Taucher, 2-3 Instruktoren. Wassertemperatur an der Oberfläche 27 Grad, auf 30 Meter immer noch 26 Grad.
Tipp: Auf jeden Fall vorher Tauchgänge reservieren, in Spitzenzeiten (wie etwa über Weihnachten/Neujahr) kommt es zu Engpässen.
Mehr lesen

Playa Ancon in der Basis des Hotel Ancon. 2 Tauch ...

Playa Ancon in der Basis des Hotel Ancon. 2 Tauchgänge 11/07. Unkompliziert einfach um 9 Uhr oder Mittags erscheinen und mittauchen. Leihausrüstung eher schlecht und abgenutzt, aber genügend zum Tauchen an diesem Ort. Gemütliches Tauchen vor der Küste mit toller Sicht auf Trinidad und die Bergkette vom Boot aus, Fahrdauer ca 10-15 Min. Langsames Abtauchen, kleine Gruppen, kein Stress. Die Guides nehmen`s ziemlich genau mit der Tauchzeit, 45 Min, dann 3 Min Safetystopp. Die Guides geben sich Mühe unter Wasser vieles zu zeigen.
Das dazugehörige Hotel ist AI und schon deshalb eher zu meiden...
Empfehlenswert für einige Tauchgänge.

Mehr lesen

Kuba, Trinidad (September 2003)Playa Ancon, Hotel ...

Kuba, Trinidad (September 2003)

Playa Ancon, Hotel „Brisas Trinidad del Mar“ (super schöne, gepflegte Anlage, echt empfehlenswert, u.a. da all inclusive und sehr günstig). Im Hotel, welches direkt am Strand liegt, befindet sich eine kleine Tauchbasis. Der Dive Instructor , Eloy Molina, hat uns unseren ersten Karibik-Tauchurlaub zu einem super Erlebnis werden lassen.

Bevor wir jedoch die Basis und unseren (super) Guide Eloy beschreiben, zunächst ein paar Worte über das Tauchgebiet „Playa Ancon“ in Trinidad: In der näheren Umgebung befinden sich diverse Riffe, die mit einem Tauchboot angefahren werden. Die Fahrtzeit beträgt max. 10 Minuten. Die Tauchplätze unterscheiden sich nicht wesentlich, jedoch eher im Detail. Zu bestaunen sind eine Menge farbenfroher Fische ( ca. 900 Arten), jedoch überwiegend Kleinfische. Durch Sichtweiten von bis zu 60 Metern erhält man eine beeindruckende Übersicht. Bei Wassertemperaturen um die 27°C sind 3mm Nassanzüge mehr als ausreichend.
Wir durchtauchten kleinere Höhlen, eine auch mit einem Kamin, durch welchen wir die Höhle wieder verließen. Auch kleinere Wracks gibt es in einer Tiefe von ca. 30 m zu bestaunen. Gelegentlich trifft man ein paar Barrakudas, Muränen, Langusten, Seehasen, Zackenbarsche, Welse und sieht auch die sehr wertvolle schwarze Koralle.

Unser Guide, Eloy, war bemüht, uns wirklich viel zu zeigen, ließ jedoch auch die Zeit, die jeder von uns individuell benötigte. Eloy bietet auch für Anfänger Ausbildung nach PADI-Standard an. In den Gesprächen mit ihm erhält man das Gefühl, dass er „seine“ Unterwasserwelt liebt. Er gerät direkt in Rage, wenn er einen Fischer erwischt, der mit seinem Anker die Riffe zerstören könnte. Man fühlt sich bei ihm sehr sicher aufgehoben, denn er passt sich den Erfahrungen des jeweiligen Tauchers sehr gut an. So stimmten auch die Sicherheitsvorkehrungen mit unseren Ansprüchen überein: Auf dem (zwar sehr kleinen) Boot gab es Funkgerät und Sauerstoffflasche. Sicherheitsstops wurden penibel eingehalten und vor jeder Rückkehr zum Boot hatte der Bootsführer (lustiger Typ) in einer Tiefe von ca. 5 Metern eine Sicherheits-/Reserveflasche aufgehangen, um einen Dekostop auch dann gewährleisten zu können, wenn ein Taucher die Reservemarke seiner Flasche überschreitet (was jedoch bei unseren Tauchgängen nie vorkam, da Eloy immer genu darauf achtete, rechtzeitig umzukehren).

Mit Eloy tauchten wir an 6 Tagen (11 TG). Danach mussten wir, bedingt durch eine Dienstreise von Eloy, die Basis wechseln.
Direkt neben dem „Brisas“ liegt das Hotel „Ancon“. Unmittelbar vor dem Hotel Ancon befindet sich die ehemalige Tauchbasis „Tri-Sub“. Heute ist sie an die Tauchbasis im „Brisas Trinidad del Mar“ angeschlossen (CubaDivers). Von dieser Basis aus tauchten wir an 3 Tagen (6 TG). Die beiden TauchGuides, (Leo und Miguel) geben sich, jeder auf seine Art, sehr viel Mühe. Leo, ist eher der etwas unruhigere, der jedoch stets bemüht ist, einem möglichst viel zu zeigen. Miguel ist dagegen sehr ruhig, er hat sogar dann eine Engelsgeduld wenn’s mal wieder länger dauert, weil man darauf wartet, dass ein Fisch die ideale Pose für ein schönes Foto einnimmt.

Allgemein können wir beide Tauchbasen empfehlen, wobei uns persönlich die Basis im „Brisas“ etwas besser gefallen hat, alleine schon das Equipment scheint neuer zu sein, macht auf jeden Fall einen etwas besseren Eindruck. Im Brisas wird hauptsächlich mit Equipment der Marke „Seac Sub“, sowie 12 l Stahlflaschen getaucht. An der Basis im Ancon hingegen taucht man überwiegen mit Equipment von „Cressi“ und 15 l Stahlflaschen. Die Lagerung von eigenem Equipment ist in beiden Basen möglich. Englisch sollte man beherrschen, damit mit man sich ungehindert mit allen Guides, besonders beim Briefing, unterhalten kann. Getaucht wird bei beiden Basen mit Gruppen von max. 3 Tauchern pro Guide, was den Tauchgang sehr angenehm und persönlich macht.

Die Umgebung von Playa Ancon (Trinidad) hat einfach für jeden Taucher etwas zu bieten, denn es gibt dort wunderschöne Riffe in verschiedensten Tauchtiefen (bei uns
9-35 Meter), Höhlen, Wracks und phantastische Sicht. All diese Faktoren lassen jeden Tauchgang zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.


Fischschwarm



Höhle



Kaiserfische und Langstachel-Husar



Spot Punta Gorda



Wrack



Wrack



Aquarium

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen