Schreibe eine Bewertung

Talsperre Hohenwarte, C3

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Thüringen, nächste größere Stadt ist Saalfeld. Von dort aus Richtung Bucha halten.
Örtlichkeit / Einstieg:
Nur mit dem Boot zu erreichen
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
>50m
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Basis
Tauchregulierung:
Siehe Basenregeln
Nächster Notruf / Kammer:
Jena
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Hammerhead2004PASI Instructor

Wir waren mit einer Gruppe von 7 Tauchern am verg ...

Wir waren mit einer Gruppe von 7 Tauchern am vergangenen Sonntag (29.07.07) nach langer Zeit mal wieder an der Hohenwarte in der Tauchbasis im Saaltal. Es hat sich einiges getan, und wir haben nicht schlecht gestaunt! Die Basis ist nun komplett ausgebaut, es gibt Toiletten, Umkleideräume, Anrödeltische, usw usw....Wirklich Top gemacht! Auch um die Basis herum wurde nicht nur an Taucher, sondern auch an deren Begleitung gedacht...Sogar nen kleinen Kinderspielplatz gibt es. Die Zimmer sind nun auch fertig, und man kann auf der Basis übernachten für einen fairen Preis (Ich glaub pro Person im DZ 25€). Auch sehr wichtig scheint mir, daß der Besitzer gewechselt hat.... ! Es konnte nur besser werden...!
So, nun aber zum Tauchen selber: Wir waren am ersten TG am Tauchplatz C3. Ohne Lampe ist man ab 15 m aufgeschmissen...aber wenn man eine dabei hat, dann entschädigt einen das dunkle Gewässer mit super Sichtweiten. Je besser also die Lampe umso mehr sieht man auch. Der Tauchplatz selber hat wunderschöne Felsen, und ab ca 40 m taucht man in einen dichten Wald hinein, daß sollten allerdings nur wirklich erfahrene Taucher wagen, denn es hat sich viel Sediment auf den Bäumen abgelagert. Alles in allem ein sehr schöner Tauchgang, zumal es mit dem fast 9m langen Zodiak mit viel Dampf (225 PS)bequem zum Tauchplatz geht und der Einstieg ins Boot über eine sehr bequeme Leiter geht! Wir fahren auf alle Fälle wieder hin, dann aber für ein längeres YWochenende!
Mehr lesen
DorisMittelschule (damals)

Ich war gestern zum ersten Mal am „C3“ tauchen. D ...

Ich war gestern zum ersten Mal am „C3“ tauchen.
Die Tauchbasis in Saalthal-Alter http://www.hohenwarte.de/home/index.php?module=tauchgebiete ist sehr zu empfehlen, die Leute sind nett, kompetent und gut ausgestattet. Es wird alles zwanglos gemanagt, die Preise passen und trotzdem kommt die Sicherheit nicht zu kurz.
Mit dem Boot waren wir nach wenigen Minuten Vor Ort, Boje und Anker wurden gesetzt und nach dem Briefing ging es in die Tiefe:
Das oberflächlich relativ klare Wasser flockt im Bereich der Sprungschicht erst mal bis auf 1 m Sicht runter. Mit abnehmender Temperatur wird es dann glasklar.
Zu den Saalestauseen sei noch gesagt, daß durch Schieferabbau in der Umgebung die Sprungschicht viele Schieferpartikel enthält und es bei (aktuell) 13 m absolut lichtlos ist, eine gute Lampe ist also schon im flacherem Wasser zwingend erforderlich!
Auf 25 m beginnt ein Wald, der im Schein unserer Lampen geradezu traumhaft wirkte. Wir sind bis 40 m runter, dann mußte ich tiefenrauschiger Weise wieder etwas höher gehen. Beim Aufsteigen haben wir zahlreiche Fliesen gefunden, die einst ein Boot verlor.
Die letzten Minuten haben wir im Uferbereich verbracht, wo noch ein größerer Hecht seine Aufwartung machte und sich zahlreiche Barsche im (spärlichen) Bewuchs tummelten.
Alles in allem war das ein sehr schöner Tauchgang, den ich bestimmt wiederholen werde, 47 Minuten im 5 mm Anzug sind allerdings genug.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen