Schreibe eine Bewertung

Steinbruch Landsberg, Gützer Berg, Landsberg

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Der Steinbruch in Landsberg/Gütz war seine Reise ...

Der Steinbruch in Landsberg/Gütz war seine Reise Wert. Ich habe dort ein sehr nettes Team angetroffen, welches freundlich hilfsbereit und absolut gesellig war. Der Tauchplatz wird von der Basis gepflegt und bietet Sanitäre Anlagen Clubräume usw. Der Weg zum Einstieg geht über eine rel. steile Treppe(etwas Kondition und es klappt). Am Ufer ist ein bequemer Flachwasserbereich an dem die Flossen leicht angelegt werden können und ein sehenswerter Tauchgang beginnt. Neben den zahlreichen Tagebauresten (Pumpenhaus, Werkbank, Stühle usw.) gibt es ein Skelett und einige Ruinen von alten Gebäuden zu sehen. Am besten gefiel mir der Fischreichtum. Sehr viele Fischschulen von Barschen, Rotfedern und anderen kleinen Fischarten. Ganz großes Kino war ein kapitaler Hecht von ungefähr 1,30m sowie ein fetter Karpfen und zur Krönung ein prächtiger Aal. Sichtweite war unterschiedlich. Unterhalb von 9m gute 6 Meter und in der Schicht bei 7 Meter 3m Sicht. Flachbereich von 5m aufwärts sehr gut. Temperatur war sehr stark getrennt. Unter 10m nur ca. 6*C und oberhalb der Sprungschicht warme 17*C. Bei gemütlicher Bewegung und allem betrachten ist eine komplette Runde in 45-60min. zu schaffen. Toller Spot. Ich komme wieder. Danke sehr. Ach ja 5? Gebühr ist bei dem Spot ein Spott. ;)))
Mehr lesen

Da wir ohnehin in der Gegend waren (Ziel fürs lan ...

Da wir ohnehin in der Gegend waren (Ziel fürs lange Tauchwochenende war Löbejün) haben wir auch einen Blick auf die Unterwasserwelt an diesem Tauchplatz geworfen.

Der Tauchclub vor Ort betrieb im See reichlich Ausbildung, dementsprechend war im und am Wasser viel los. Unser Tauchgang führte uns vom Einstieg zur Steilwand gegenüber (Kurs auf die Ecke der Steilwand, die dem Einstieg am nächsten liegt. Unter Wasser dann der Abbruchkante folgen, dann immer linker Hand am Hand entlang tauchen). So führt dann der Weg auch am Pumpenhäuschen vorbei (Überwasser per Boje markiert). Die Sicht war leider nur mäßig bei 1-6m, die Unterwasserwelt gab nicht viel her (2 kleine Barsche, ein paar Bäumchen). Auf dem direkten Rückweg vom Pumpenhäuschen zum Einstieg gibt eine ordentlich bewachsene Flachwasserzone sowie eine Ausbildungsplattform.

In Summe ein wenig spektakulärer Tauchgang, für den kostenfreien und gepflegten Zugang zum See gibts ein paar Flossen.
Möglicherweise bietet der See in anderen Ecken oder bei weniger Betrieb / Nachts mehr zu sehen.

Grüße
kecx
Mehr lesen

Heute lernte ich wieder ein neues Gewässer kennen ...

Heute lernte ich wieder ein neues Gewässer kennen - den Steinbruch in Landsberg. Und es hat mir so gut gefallen, dass ich trotz des kalten Wassers über eine Stunde drin blieb.
Der Steinbruch in Landsberg ist in etwa mit dem in Löbejün zu vergleichen - es gibt sogar ein Pumpenhäuschen, welches auch hier für Ausbildung verwendet wird, aber hier gibt es mehr zu sehen.
Der "Tümpel" ist fischreicher - ich habe heute zwei große Karpfen, `zig Rotfedern und einen Riesenschwarm junger Barsche gesehen. Weiterhin gibt es Millionen von kleinen Muscheln.
Außerdem gibt es viel "künstliches" zu sehen - eine Werkbank, auf der ein auseinandergenommenes Spielzeugauto steht, in das Pumpenhaus kann man hinein (hab ich aber nicht gemacht, da sehr dunkel und keine Lampe dabei), und auf dem Pumpenhaus steht ein kleines Tischchen, auf welchem ein Teller und eine "Heineken"-Bierflasche steht. Außerdem liegt noch das übliche Steinbruchsgerümpel drin - Sackkarren, Hinweis- und Verbotsschilder, Autoreifen usw.
Und wer müde wird, kann auf einer Couch Platz nehmen.
Da dies ein Steinbruch ist, gibts natürlich auch sehr schöne Steilwände zu bewundern - hierzu werde ich nicht viel mehr erläutern...
Das Gewässer ist nicht sehr tief - max. 15 bis 16 Meter - aber einfach zu tauchen und deshalb auch für Anfänger mit wenigen Tauchgängen (wie mich *g*) geeignet.
Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden (größere Freifläche neben der Straße).

Fazit: sehr schöner See, mein neuer Favorit.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen