Schreibe eine Bewertung

Steinbruch Borek

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

robtoddTG 35 (Wrack/Trock..

Gleich vorweg: nichts ist wie es war.Mitte Juli 2 ...

Gleich vorweg: nichts ist wie es war.
Mitte Juli 2011 ist der Wasserstand mittlerweile seit der eröffnung um 7m angestiegen ->
die Basis vorort wurde aufgelöst und die ansich sehr interessanten Tauchobjekte sind somit noch tiefer und schwerer zu erreichen/finden.
Ansich gäbe es: # ausgemusteten Polizeihubschrauber (>30m) #Ikarus (Gelenksbus) #aufgestellte LKW Reifen #kleines Boot.

Empfehlungen: reichlich Luft, Trocki und unbedingt eine Tauchlampe.
Die Sicht ist sehr eingeschränkt 2-4m und die Temperatur sinkt unter 10° ab 20m.
Leider wurde die Markierungsbojen entfernt.

Es gibt keine Basis mehr, geschweige denn eine Füllstation, und ansich ist der verpachtete Steinbruch kurz nachdem Wassereinstieg mit einem Zaun abgesperrt. dieser ist jedoch problemlos zu ´übertauchen´.. (2m breite stelle ohne stacheldraht)

Für abenteuerlustige Kaltwasserexplorer sicher einen Versuch wert (da unweit der feinen Lestinka Tauchbasis ~45min), Anfänger und Dunkelheits-phobiker kommen nicht auf ihre kosten.

Stell noch paar bilder rein, sowie eine schemenhafte Tauchskizze.. Viel spass, berichtigungen erwünscht.


kleine Handskizze - Borek Lom


Helikopter - Borek Lom


LKW Reifen - Borek Lom

Mehr lesen

Der Steinbruch Borek liegt ca. 120km südöstlich v ...

Der Steinbruch Borek liegt ca. 120km südöstlich von Prag auf der mährischen Hochlandebene. Von Prag fährt man ca. 90 km die Autobahn D1 (E50) in Richtung Brün (Brno) bis Ausfahrt Nr. 90 (Humpolec). Hier fährt man ca. 20 km auf der Landstrasse Nr. 34 in Richtung Havlickuv Brod. In Havlickuv Brod fährt man auf die Landstrasse 344 in Richtung Chotebor. In Chotebor fährt man auf die Landstrasse 345. Nach einige Kilometer erreicht man den Steinbruch Borek (Einfahrt links nach dem Restaurant). Der Steinbruch, mit Tiefen bis 28 m, ist umrandet von Wäldern. Die Zufahrt ist ein gekiester Weg; man parkt links und rechts auf dem Weg ca. 200 bis 300 m vom Einstieg entfernt; der rest legt man zu Fuss zurück. Rechts befindet sich auch eine kleine Wiese wo man auch parken kann. Die Tageskarte zum See kostet CZK 100 (EUR 3,50) und wird in bar vor Ort erhoben. Die Karte berechtigt einem zum Non-Limit-Tauchen; Flaschen können für EUR 3,00 gefüllt werden (nur Pressluft). Der Einstieg erreicht man über einen Flachwasserbereich, der 30-40 m in den See reicht. Danach geht es über steil abfallende Felswände auf 26m. Betaucht werden kann ein Polizei-Hubschrauber, ein Wartburg, ein Bus und ein Unterwasserwald. Nach einer Bruchlandung in Lipnostausee in Böhmen wurde der Hubschrauber geborgen und sämtliche wiederverwendbare Teile (Turbinen, Rotorblätter, Fahrwerk) entfernt und in den Steinbruch wieder versenkt. Bei unserem Besuch Anfang August waren ca. 30 – 40 Taucher am Werk, und die Sicht hat darunter arg gelitten. Günstiger wäre ein Besuch unter der Woche. Abgelegen von der Tauchermasse hat die Sicht immerhin noch 5m; im seichten Wasser sogar bis zu 10m. Unweit vom Steinbruch gibt es ein Restaurant wo man ausgesprochen günstig und schmackhaft (mährische Küche) speisen kann. Es gibt keine Unterkunft vor Ort. Ausrüstung muss mitgebracht werden, es gibt kein Verleih; lediglich können Flaschen gefüllt werden. Deutsch spricht man kaum in dieser Gegend; allerdings mit englisch und Handzeichen hat alles geklappt.




Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen