Schreibe eine Bewertung

Senggigi, Lombok

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Nipah Slope / Malimbo Slope / Shark Point / Alang ...

Nipah Slope / Malimbo Slope / Shark Point / Alang Alang Wall

Die oben genannten Tauchplätze liegen alle nördlich von Senggigi
und sind von dort aus in maximal einer halben Stunde mit dem Boot zu erreichen.
Angefahren werden sie hauptsächlich von den Dream Divers, die in diversen
Hotels, z.B. dem Senggigi Beach Hotel vertreten sind.

Nipah Slope ist ein Abhang, der aufgrund des Dynamitfischens nur noch
ein Trümmerhaufen ist. Einzelne schön bewachsene Blöcke
lassen die Schön-heit in vergangenen Jahren erahnen. Im auslaufen-
den Sandboden tummeln sich Röhrenaale. Mit etwas Glück schwimmt
ein Weißspitzenhai oder eine Schildkröte vorbei, aber ansonsten
hat der Tauchplatz nicht mehr viel zu bieten.

Etwas schöner aber dennoch nicht unbedingt lohnenswert ist der
Malimbo Slope. Dieser ebenfalls stark zerstörte Abhang zeichnet sich
durch einzelne zerklüfftete und mit Weichkorallen oder Federsternen
bewachsene Blöcke aus.

Shark Point ist ein im Meer gelegens Plateau. Die Seeseite ist sehr
schön mit Hart- und Weichkorallen bewachsen. Hier finden sich auch
ausgesprochen viele Federsterne in den verschiedensten Farben. Es gibt
viele Schwarmfische, Schnapper und Feuerfische. Bei entsprechender Strömung
stehen sehr große Exemplare verschiedener Schnapper oder Barsche
am Riff und auch Tunfische lassen sich oft blicken.

Ebenso bewachsen und bewohnt ist Alang-Alang. Dieser Tauchplatz, der
uns von den vieren am besten gefallen hat, ist ein kurzer aber schön
bewachsener Abhang. Hier bietet sich ein Multi-Level-Tauchgang im Zick-Zack-Kurs
an, denn jede Höhe dieses Abhangs hat seine Schönheiten undBesonderheiten.

Im Großen und Ganzen waren wir von den Tauchplätzen enttäuscht.
Wer schon auf Bali, den Malediven oder im Roten Meer getaucht hat, dem
wird es ebenso gehen. Man erwartet schon einiges, vor allem da uns ein
Tauchlehrer sagte, der Korallenbewuchs sei noch wesentlich schöner
als auf den Gilis. Alleine diese Aussage hat uns davon abgehalten, überhaupt
einmal auf die Gilis zu fahren.

Es bleibt aber noch zu erwähnen, dass sich die Tauchplätze
für Anfänger eignen, da meist wenig Strömung herrscht und
die Gewässer eher seicht sind.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung