Schreibe eine Bewertung

Rambo Höle und Tunnel

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Ich hatte zufällig am Flughafen, auf dem Weg in d ...

Ich hatte zufällig am Flughafen, auf dem Weg in die Türkei einen Bekannten, Peter (PADI OW), getroffen, mit dem ich allerdiengs noch nie getaut bin. Am weg in das Hotel sprachen wir dann schon über unser gemeinsames Hobby. Da ich mein Prevet nicht mit genommen hatte, dachten wir ich bekomme sowieso keine Ausrüstung!
Bei einem örtlichen Veranstallter, haben wir uns dann mitte der Woche erkundigt, wie das mit dem angepriesenen Tachen wäre, Kostenpunkt: für zwei ca. 35 min Tachgänge und Mittagessen, sowie Transfers kostet dies 45.- Euros, wir schlugen zu.
Am Schiff waren ca. 25 Anfänger (Russen), 1 Holländer und wir beide. Da ich kein Prevet mithatte, wurden mir einige Fragen zu minen Tachgängen usw. gestellt und dann gab mann uns Ausrüstung zum selber zusammenbaun, dabei wurden wir noch beobachtet.
Die Russen bekammen inzwischen einen ´Schnellsiedekurs´ wurden dann auch zwei mal in das wasser geschickt, Fische angefüttert, waren zimlich viele und dann mit ihnen gekipst oder gefielmt, 10.- Euros für eien CD, also eine abzocke für Anfänger!
Zu unseren Tauchgängen, der erste hat 55 Min gedauert, gesehen haben wir, einige Schnecken, Seesterne Ca. 20 cm groß, und viele bunte kliene Fische, sowie einen Drachenkopf, zum Abschluß sind wir dann durch den Tunnel getaucht, der war ca. 40 Meter lang und 2 Meter im Durchmesser, der Tauchgeid, mit dem Holländer und ich mit Peter, je eine Lampe, für Peter wars die erste Höhle, war für uns beide eine super Tauchgang (ca. 19 Meter).
Für den Nachmittag wollte Peter nicht wirklich mehr in die Höle, aber der Tauchgeid, hat gemeind das wir uns unter wasser entscheiden sollen. Wir sind direkt zur Rambo-Höle getaucht, Einstig in 12 Metern, ca. 5 Meter in die Höle und dann geht es ca 3 Meter Durchmesser in die Höhe. Beim Eintauchen hat Peter bedenken, doch der Tachgaid hat in dann bei der Hand genommen und wir sind aufgetaucht, dabei hat auch noch meine Lampe schlapp gemacht, aber die Hohle war überweltigend, eine Tropfsteinhöle mit ca. 3X8 Meter Durchmesser, da wir in der Mittagspaus mit einen Taucher der auf dem Boot deutsch sprach uns unterhielten und der uns sagte das in der Höle Roben ihre Jungen bekommen, aber wir sind nicht in der Zeit hier. Nachdem wir den Regler und die Maske abgenommen haben und die Tropfsteine begutachteten. Nach ca. 5 Min. hörten wir ca. 3x etwas in das Wasser schnauffen und dann einen ´Beller´, der Tauchgaid hat dann gesagt: ´OH, its a see bear insid, bud not danger´ nach einer kurzen Verschnaufpause sagte er weiter: ´Lets go outside´. das austachen aus der Höle, war sehr beindruckend und beim nachfolgenden Tachgang sahen wir wieder Schneken, viele Fische, unter anderen einen ca. 80 cm langen Flötenfisch.
Mein Resüme, da ich 90% meiner Tachgänge in Österreich im Süsswasser verbracht habe, wars für mich ganz OK, ich würde dies weiter empfehlen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung