Schreibe eine Bewertung

Pikton, Port Gore (Wrack `Mikhail Lermontov`)

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Ganz zufällig hatten wir das grosse Glück, währen ...

Ganz zufällig hatten wir das grosse Glück, während unserer NZ-Reise das Mikail Lermontov Wrack betauchen zu können. Zweifellos das Juvel der Schiffwracks in Neuseeland. Bei gutem Wetter geht das ganz easy mit GODIVE Marlborough. Die Basis ist bei der zweitgrössten Marina von NZ, in Waikawa, neben Picton, domiziliert. (www.godive.co.nz) Es können auch andere schöne Plätze betaucht werden. Wenn man unbedingt zum Wrack will empfiehlt es sich, einige Tage einzuplanen um geeignete Wetterbedingungen zu erwischen. Bei zu starkem Wellengang lässt sich das Cape Jackson nicht umschiffen...wenn es dann aber gelingt, steigt man vom Boot aus easy genau über dem Heck des Wracks ab und kann, je nach Erfahrung, Hammertauchgänge zwischen 15 und 30 Meter machen. Weder das kalte Wasser noch die schlechte Sicht trüben diesen Superplatz!
Mehr lesen

Die Ruhestätte des Russischen Kreuzfahrtschiffes ...

Die Ruhestätte des Russischen Kreuzfahrtschiffes `Mikhail Lermontov` liegt im `Port Gore` nördlich von Picton (Südinsel). Das Schiff ist im Jahre 1986 aus noch nicht vollständig geklärten Gründen gesunken (zum Teil wiedersprüchliche Aussagen) und liegt nun auf der Steuerbordseite in einer Tiefe von 38 Meter.

Das 176 Meter lange Wrack ist in sehr gutem Zustand und wird sehr wenig besucht. Ein Grund dafür dürfte der recht schwierige Anfahrtsweg sein.
Eine Möglichkeit ist über den Seeweg. Dies ist jedoch aufgrunde des Seeganges nicht immer möglich (bei meinem ersten versuch sind wir nach 1h fahrt umgekehrt). Die Alternative, und der definitiv bessere Weg, ist über die Strasse. Die Fahrt dauert ca. 2 1/2 Stunden. Am Schluss wird man mit einer atemberaubenden Sicht auf `Porg Gore` belohnt. Man muss (darf) jedoch eine Nacht in der `Lermontov Lodge` übernachten weil die Strasse auf über 600 m.ü.M führt.

Am Wrack können die Guides je nach Wunsch verschiedene Tauchspots ansteuern und so jedem das bieten was er will. Bei meinen drei Tauchgängen waren es die u.a. geborstene Ausenhülle, das Bugdeck, die Promenade, die Schrauben und der Swimmingpool. Es können aber auch die Brücke, die Kamine und viele ander Sachen (das Schiff ist gross!) begutachtet werden.

Die Sicht ist in der warmen Jahreszeit (Dez-Juni)nicht immer gut und beträg durchschnittlich 5 m. Die Wassertemperatur ist zwischen 10 und 15 Grad.

Für alle die eine ruhige und schöne Zeit fehrn von jeglicher Zivilisation verbringen möchte und gleichzeitig ein absolut geniales Wrack betauchen möchten werden bei der Lermontov bestens bedient.

Ich liebe sie und werde wieder hingehen. Einfach super!!!

Informationen auf: www.pictondiversworld.co.nz/lermontov.html

Meine Empfehlung: Unbedingt mit Kevin (E-mail unter Lermontov-Lounge Link auf der HP) Kontakt aufnehmen und in die Lermontovlounge gehen. Kevin kann alles Organisieren und ist ein super Guide und Typ.
Genügend Zeit reservieren, macht süchtig!
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen