Schreibe eine Bewertung

Phuket, Wrack der HMS Squirrel

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

© 2007 Text & Bilder Andreas DonateDieses Schiff, ...

© 2007 Text & Bilder Andreas Donate
Dieses Schiff, ein Minensucher der Algerine-Klasse war das erste von Deep Blue Divers im Jahr 2002 wieder entdeckte Wrack um Phuket. Aufgrund von Augenzeugenberichten waren alle Beteiligten bis
zum April 2007 der Meinung, es würde sich um das zwei Tage später gesunkene Schwesterschiff, die HMS Vestal handeln. Unterlagen des englischen Nationalarchivs, sowie die eindeutige Identifizierung des
HMS Vestal an einer anderen Stelle belegen aber, dass es sich um die Squirrel handelt.
Das Schiff ist am 24. Juli 1945 bei einer Minenräumoperation vor Phuket auf eine Mine gelaufen und wurde dabei so stark beschädigt, dass es aufgegeben werden musste. Um zu verhindern, dass es in
feindliche Hände gelangt, wurde es von eigenen Streitkräften versenkt.
Das Wrack liegt in einer Tiefe von 72m. Auf dem Schiff gab es vor dem Untergang mehrere Explosionen. Deswegen ist eine Navigation anhand der Decksaufbauten nicht einfach. Das Wrack ist ca. in der
Mitte stark beschädigt und liegt auf der Steuerbordseite. Herumliegende 20mm und 100mm Munition, abgefallene Bullaugen, die beiden, hinter Fischernetzen verhangen, Propeller mit ihren Wellen und eine
Vielzahl von interessanten Details hinterlassen aber auch bei widrigen Bedingungen einen tiefen Eindruck beim Taucher. Aufgrund der Art und der Umstände des Untergangs, ist dies sicherlich eine Tauchstelle
welche einen besonderen Reiz ausübt. Eine Vielzahl von Netzen und Leinen am Wrack, sowie gelegentlich auftretende sehr schlechte Sichtverhältnisse erfordern ein Höchstmaß an Konzentration und viel
Erfahrung. Lediglich Tec-Taucher mit Wracktaucherfahrung sollten an dieser Stelle tauchen.
Da es sich nachweislich um ein Kriegsgrab handelt, sind die Penetration des Wracks sowie das Bergen von Artefakten verboten.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung