Schreibe eine Bewertung

Lombok-die Gilis-Project South-Dreamdivers

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Im Juni d.J. haben wir, meine Frau und ich, für 1 ...

Im Juni d.J. haben wir, meine Frau und ich, für 15 Tage ein Messe-Angebot der Dream-Divers wahrgenommen. Sengiggi/Lombok als Zwischenaufenthalt (Urlaubsanfang und -ende), Gili Air für 1 Woche und 4 Tage im Süden Lomboks. Wir haben diesen Urlaub in sehr guter Erinnerung. Organisation und Betreuung durch die Dream-Divers waren sehr gut. Die Unterkunft in Sengiggi war dem Preis-/Leistzungsverhältnis entsprechend, für Gäste mit kurzer Verweildauer nicht unbedingt zu empfehlen, da dann die abgenutzesten Zimmer vergeben werden. Auf Gili Air waren wir in den Coconut-Cottages untergebracht. Gute, einfache, aber saubere und ruhige Unterkünfte in einem herrlichen Garten, gepaart mit aus unserer Sicht dem besten Essen auf Gili-Air. Zum Tauchen gehören die Plätze um Gili Air sicher nicht zu den High-Lights, trotzdem waren wir nicht unzufriedenm. Intakte Korallen gibt es nicht in der Fülle, es reicht aber. Zudem kann man auch in Begleitung eines guten Guides einiges im Makrobereich sichten. Hier übrigens auch einen Dank an den Basisleiter Mahmik (ich hoffe den Namen richtig geschrieben zu haben). Es gab aber auch sehr gute Tauchplätze mit reichlich Strömung (z.B. Air-Wall) und Haien (z.B. Manta-Point) oder einer Herde von Büffelkopfpapageifischen (z.B Coral Fan Garden). Da die Gilis und das dortige Tauchgebiet touristisch nicht stark frequentiert werden, ist es eine Wohltat, fernab jeder Hektik und voller Ruhe seinen Urlaubstag genießen zu können.
Der Süden Lomboks, hier unsere Urlaubs-Endstation, ist sicher nicht jedermanns Geschmack. An diesem Platz ist man abgeschnitten von allem. Wer Ruhe und Einsamkeit liebt, kombiniert mit dem Service rund um die Uhr von allen Seiten betreut zu werden, der ist hier genau richtig. Wir haben diese kurze Zeit genossen. Vier Tage allein in einem Resort mit 11 freundlichen Bediensteten, einem netten Guide, der nur für uns allein da war und einer empfehlenswerten Unterkunft. Einfach super alles. Beim Tauchen hatten wir leider wettermäßig etwas Pech, die zu hohen Wellen ließen nicht jeden Tauchplatz zu, wovon es sowieso nicht viele gibt. Erst am letzten Tag konnten wir zum Glüch die sog. Catherale anfahren. Der berühmte Hammerhai-Tauchplatz (Name fällt mir gerdade nicht ein) war uns leider nicht möglich. Das Tauchen je nach Wetterlage ist hier etwas schwieriger, weil die Tauchplätze mitten im Meer liegen und der Wellengang durchaus 3 Meter und mehr erreichen kann, entsprechend ist die Dünung ebenfalls bis zu einer Tiefe von 20 m und mehr spürbar. Die Sicht erreichte im günstigsten Fall zu unserer Aufenthaltszeit ca. 15 m, im ungünstigsten Fall ca. 2 m. Wenn man aber Glück hat, so kann das Tauchen dort ein Erlebnis werden. Wir hatten dieses Glück leider nur einmal an der Cathedrale. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Fischschwärme, Napoleons, Barrakudas und Seekobras gegenseitig das Wasser weggenommen.
Vielen Dank an alle, auch an Rolf. Wir werden Euch weiterempfehlen.
Mehr lesen

Gegendarstellung:Lieber Franz (alias Gast und Dei ...

Gegendarstellung:
Lieber Franz (alias Gast und Dein Bericht vom 17.01.2003 über die Gilis und die Dreamdivers), liebe Tauchfreunde,
Bei aller Freundschaft und Symphatie..., Dein Bericht über die Dreamdivers und die Gilis finde ich schon fast eine Beleidigung, gerade Du , der seit einigen Jahren gern gesehner Gast & Taucher bei den Dreamdivers bist, schreibst so einen Mist und benützt auch noch ein Foto von Menschen (Deine Freunde Du treulose Makrele)die gerade von nem Supi-Tauchgang kommen, dass mir eigentlich nichts mehr dazu einfällt..., Du bist echt der Schärfste.
Dein Urlaub war dieses Jahr bestimmt nicht der Beste von allen, Du bist ja aber auch, wie gesagt, schon ein paar mal dort gewesen, kennst jeden Tauchplatz besser wie manch einer der dort seit kurzem arbeitet, und hattest dennoch das Vergnügen mit dem neuen Speedcat von den Dreamis
zu neuen Tauchplätzen zu fahren..., ich weiss gar nicht was Du willst- und ich habe Dir schon in Senggigi gesagt, dass nicht alles nach einem, wirklich nettem und erfahrenen "Freund des Hauses"- Taucher geht, sondern "alle" Tauchgäste und Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu berücksichtigen sind- eigentlich weisst Du das auch selber- also bleib mal schön locker, und mach die Gilis, Lombok und im speziellen die Dreamdivers nicht so schlecht- was sollen denn die Leute denken
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen