Schreibe eine Bewertung

Lavrio / Attika - Makronisos

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Von Athen aus in Richtung Flughafen. Allerdings nicht zum Flughafen abbiegen, sondern einfach weiter in Richtung Markopoulo / Lavrio.
Örtlichkeit / Einstieg:
Nur mit einem Boot erreichbar
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
40+
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Planet Blue Diving Center in Lavrio
Tauchregulierung:
Generell keine mehr in Griechenland. Manchmal sind aber bestimmte Gebiete ausgeschlossen. Am besten beim örtlichen Diving Center oder bei der Wasserschutzpolizei nachfragen. Nachttauchgänge sind nicht erlaubt, außer wenn man mit einem Tauchcenter taucht.
Nächster Notruf / Kammer:
Planet Blue Diving Center in Lavrio oder in Athen.
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

jospySSI TXR Norm. Trimix

Wenn man von Nord nach Süd den Durchgang zwischen ...

Wenn man von Nord nach Süd den Durchgang zwischen Makronisos und dem Festland von Attika durchquert findet man drei Riff Tauchplätze.
Der nördlichere, bekannt auch als Tripiti, ist für alle Tauch Stufen geeignet. Anfänger können einen flachen TG am Riff und auf dem Riff-Dach genießen. Fortgeschrittene können zu den beiden Wracks Apollonia und Portugal abtauchen. Sehr nahe am nördlichen Rand des Riffs befinden sich große Felsen, die einigen imposanten Zacki Exemplaren Unterschlupf bieten. Da der Grund die 40m erreicht ist diese TG Variante etwas für Fortgeschrittene. Die Wand beginnt bereits auf 35m.
Beim mittleren Riff, bekannt auch als Makri, ist mit Strömung zu rechnen. Die Mindesttiefe sind 4m und es geht runter bis auf 26m. Fast direkt gegenüber vom Riff Makri und näher zum Festland von Attika befindet sich das Riff Pasas. Die großen Felsen bilden haufenweise Durchgänge. Die Tiefenverhältnisse sind hier ähnlich, 3 bis 20m.
Beim südlicheren Riff, welches sich im Durchgang befindet, kommt das Riff Dach fast bis an die Oberfläche und charakteristisch ist dort die meistens nördliche Strömung. Sehr gute Sicht, verschiedenartiges maritimes Leben und vielleicht die einzige Möglichkeit einen Drift TG zu machen. Tiefe bis 25m.

Es handelt sich bei allen 3 TG um Boots-TG. Mehr Informationen im örtlichen Tauch Center Planet Blue.
Mehr lesen
jospySSI TXR Norm. Trimix

Ich war im September auf der östlichen Seite von ...

Ich war im September auf der östlichen Seite von Attika tauchen. Der Ort/Hafen dort heißt Lavrio. Ein Ort abseits der Touristenpfade. Dort hat sich die Tauchbasis Planet Blue angesiedelt. Ihr Betreiber (Kostas Thoctarides) ist ein passionierter Wrack-Taucher, auch beruflich!
Wenn in Griechenland nicht all zu viele bunte Fische anzutreffen sind, so sind die Möglichkeiten des Wracktauchens, nach meiner kurzen Erfahrung, unbegrenzt. Einerseits durch den 2. Weltkrieg und andererseits durch die rege Schifffahrt in der Region gibt es etliche unendeckte Wracks. Auch die UW Landschaft ist teilweise beeindruckend. Die Tauchplätze in der Meeresenge zwischen Lavrio und Makronisos sind bezeichnend dafür. Einige Bsp.:
Apollonia II Wrack, Tiefe: 18-24 m, Sicht: 20m
Portugal Wrack, Tiefe: 24 – 40 m, Sicht: 20 m
Portugal Wrack (2. Teil, während des Sinkens abgetrieben), Tiefe: 26 – 32 m, Sicht: 25 m
S/S Rosa Vlasi Wrack, Tiefe: 51 – 62 m, Sicht: 25+ m
Kyra Leni Wrack, Tiefe: 18 - 30 m, Sicht: 15 m
Legrena “versunkener Parkplatz”, Tiefe: 18 - 40 m, Sicht: 15 m
Monroza Wrack, Tiefe: 75 - 90 m, Sicht: 15 m
U-133 Wrack, Tiefe: 80 m, Sicht: 15 m

Cape Sounion, (tauchen am Fusse des Poseidon Tempels!), Tiefe: 5 - 24 m, Sicht: 20 m
Die Schlucht, Tiefe: 5 - 40 m, Sicht: 20+ m

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen