Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(93)

Taucher331694AOWD386 TGs

Wundervolle Corona-Auszeit

Im Februar 2021 machten wir, zwei befreundete Paare, uns auf den Weg in die Karibische Niederlande. Ursprünglich sollte die Reise schon im März 2020 stattfinden, allerdings mussten wir sie coronabedingt leider verschieben. Februar 2021 rückte immer näher und ein Corona-Ende war nicht in Sicht. Was nun? Wir waren uns einig: ein zweites mal die Reise verschieben wollten wir auf keinen Fall. Wir glaubten an unseren Traum und was soll ich sagen, unsere Zielstrebigkeit wurde belohnt! Auf uns wartete ein tolles Resort, familiäre Atmosphäre und relaxtes Tauchen. Schutzmaske war nur beim Einkaufen und beim Betreten von Läden notwendig. In Restaurants, Supermärkten und Shops standen Desinfektionsmittel bereit. Wir fühlten uns angesichts der geringen Coronazahlen auf Bonaire sicherer als in Deutschland. Das Tauchen lief ganz ohne Stress ab: Nach dem Frühstück (das hatten wir in nebenliegenden "Joe's Restaurant" gegen Aufpreis dazugebucht), beluden wir unsere Pickup und machten uns auf den Weg zu den Tauchplätzen, die wir am Tag zuvor gemeinsam ausgewählt hatten. Wir mussten uns nur unter uns 4 absprechen, aber ansonsten nach niemanden richten. Tauchen nach Lust und Laune. Und nicht, wann andere es bestimmen, ein Minibus losfährt oder ein Schiff ablegt. Wenn uns mal ein Einstieg nicht ganz geheuer war, kein Problem, dann sind wir zum nächsten Platz gefahren. Dann Oberflächenpause mit kleinem Mittagssnack und ab zum nächsten Tauchplatz. Saltpier und Tolo waren eines unserer Lieblingsplätze. Abends sind wir entweder essen gegangen (empfehlenswert ist das nebenanliegende "Joe's Restaurant" oder haben im Resort Barbeque gemacht. Hierzu wurde uns ein Kugelgrill zur Verfügung gestellt, klasse! Ein Besuch im Nationalpark ist sehr empfehlenswert, ebenso eine Fahrt in den Süden zu den Salzbergen und ehemaligen Sklavenhäusern. Wäre der Urlaub nicht so kurz, es gäbe noch sehr viel mehr zu entdecken, über als auch unter Wasser.

Herzlichen Dank an Sylvia, Prisca, Gert und das ganze Team für die erholsame Zeit!