Tauch Terminal Resort Tulamben, Bali

109 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(109)

Naja

Das TTT ist ein kleines Hotel mit seiner Längsseite direkt am Meer. Daher haben alle Zimmer direkten Meerblick, Terasse oder Balkon. Die Terasse ist mit 2 Liegen mit Auflagen bestückt, die man nur mit Handtüchern nutzen kann, da sie sehr fleckig sind. Unsere Terasse hatte 2 gebrochene Dielen, das war nicht neu und man hatte auch nicht vor diese zu reparieren. Überhaupt leidet die doch recht schön gestaltete Anlage im europäische Stil unter der entspannten Art des Managers. Die Zimmer werden oberflächlich gereinigt, schmieriger Badfußboden und unsauber gewaschene Handtücher haben uns gestört. Leider verfügt das Badezimmer nur über ein Glasbausteinfenster, aber Abzug, sowie Klimaanlage und Kühlschrank sind vorhanden.
Der Empfang und die Einweisung erfolgte durch das balinesische Personal in Englisch, für uns nicht immer klar verständlich, obwohl besagter Manager anwesend war. Das Frühstück wird hier zu recht als Frechheit bezeichnet. Wer kein Ei mag, hat schlechte Karten. Je ein Esslöffel Müsli, Joghurt und Früchte kann man schwerlich als Frühstück beschreiben, wer mehr will zahlt. Die Anlage ist stets sauber, sie verfügt über 2 kleine Pools, die durch das Personal täglich mit Frischwasser aufgefüllt werden. Leider ist der Baumbestand noch nicht so groß, dass er ausreichend Schatten spendet. Gerade Mittags muss man sich vor der intensiven Sonneneinstrahlung gut schützen, obwohl wir im Winter ( Juli) dort waren.
Wir haben ein Ausflug gebucht, p.P. 54 ! Euro, dieser war sehr gut organisiert, aber eben auch sehr teuer.
Leitungwasser bekommt man in einer Thermoskanne gratis aufs Zimmer gestellt. Es wird erwähnt, das dieses in Ordnung ist. Ich hatte aber trotz abkochen Darmprobleme über mehrere Tage.
Wir waren zum Tauchen dort. Mehr ist auch nicht. Im angrenzenden Örtchen gibt es einen Supermarkt und mehrere Restaurants. Zu empfehlen Bali Divers an der Hauptstraße. Die indonesische Küche ist preiswert und geschmacklich sehr gut.
Am Strand kann man ein kleines Stück ostwärts laufen. Baden ist nur mit Schuhwerk zu empfehlen.
Die Tauchbasis wird unkonventionell geführt. Die balinesischen Angestellten sind sehr umsichtig und hilfsbereit. Vorsicht mit eigener Ausrüstung! Da werden schon mal 3 Ausrüstungen mit dem Moped oder 2 auf dem Kopf transportiert oder ein Regler fliegt ins Wasser, zwar mit Plastekappe aber..
Wer also hochwertige Regler hat, sollte diesen nicht mitbringen. Die Tauchspots US Liberty, Coral Garden und Drop off sind zu empfehlen, die Bootstauchplätze weniger. Im Coral Garden kann man täglich Schwarzspitzriffhaie erleben. Tip nach Kubuwrack fragen. Hinweis der Einstieg erfolgt stets durch sehr rutschiges Geröll. Bei Wellengang, der meist vorherrscht, problematisch.
Wir hatten einen Ausflug zum Mantapoint gebucht, den dann die Partnertauchbasis sehr unprofessionell durchführte. 40 min am Riff vobei gerast, da Taucher mit 6 und 11 TG dabei waren. SSI Tauchbasis und die Anfänger führen bei TG keinen Tauchcomputer mit ?! Versicherung und Gesundheitszeugnis hat hier auch keinen interessiert.
Beim Auschecken mussten wir die Rechnung 3 mal reklamieren. Barbelege waren falsch zugeordnet, das vorher bezahlte Tauchpaket wurde nicht berúcksichtigt, die Abrechnung der TG erfolgte getrennt und damit zum höheren Preis. Auch das mussten wir auf Englisch mit dem balinesischen Personal klären.

Fazit für 3-4 Tage sicher ein guter Platz zum tauchen, dann weiter, die Insel bietet viel.
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen