Sinai Divers, Na'ama Bay, Sharm el Sheikh

152 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(152)

Thomas FCMAS ****980 TGs

Nie mehr Sinai Divers & Werner Lau

Wir waren mit einer 5er Tauchgruppe für eine Woche bei den Sinai Divers/Werner Lau in der Naama Bay. Die Sinai Divers kannten wir von diversen Aufenthalten im Ghazala Beach Hotel und waren stets zufrieden. Bei der neuen Konstellation mit Werner Lau und der Umstellung auf recht junge Guides blieb unseres Erachtens das alte Feeling der Sinai Divers auf der Strecke. Es gab weder ein Briefing zur Basis und man vermisste auch ein wenig das kameradschaftliche Gefühl. Jetzt aber zu den Kritikpunkten:

1. Grundsätzlich wurde uns zu keinem Zeitpunkt die Basis und deren Abläufe dort erklärt.

2. Bei einem Tauchgang am Shark Reef verirrte sich ein Mitglied unserer Tauchgruppe in eine andere Gruppe und der Guide unternahm einfach nichts! Wir holten dann selber, nachdem wir zuvor den Guide mehrfach auf die Sache aufmerksam gemacht hatten, den "verlorenen Taucher" zurück.

3. Wir waren mehrfach zusammen mit den Tec Tauchern auf einem Boot, die stets wegen ihres enormen Platzbedarfs den Großteil des unteren Decks mit ihrer Ausrüstung belegten und die zugehörigen stets (un-)freundlichen Guides räumten auch noch permanent die Ausrüstungen der "normalen Taucher" zur Seite, bzw. schoben die Sachen dorthin, wo sie die Tec Taucher nicht störten. Beschwerden wurden mit einem grinsen abgetan. Ein eigenes Boot für die Tec Taucher würde hier sicher Abhilfe schaffen.

4. Zu den Zielen der Ausfahrten wurden wir auch nicht immer gefragt, sondern fanden uns dann einfach auf irgendeinem Boot ein. Angeblich hatte die Mehrheit über das Ziel abgestimmt, aber wir machten gut 50% der Gäste auf dem Boot aus. Auch hier wurden sämtliche Rückfragen an die Guides mit einer freundlichen jedoch nichtssagenden Antwort abgetan. Man hätte eben Pech gehabt und müsse nun mit der B Lösung leben oder eben nicht Tauchen.

5. Da stets 3 Tauchgänge pro Fahrt angeboten wurden, meldete sich ein einzelner Taucher für den 3. Tauchgang an. Dieser Tauchgang wurde dann aber nicht durchgeführt, da laut dem Guide zu wenig Anmeldungen vorlagen und er keinen Buddy hätte. Der stets mittauchende Guide zählte hier nicht als möglicher Buddy. 2 Tage später meldete sich wiederum nur ein Gast für den 3. Tauchgang und diesmal wurde der Tauchgang durchgeführt. Bei der sofortigen Rückfrage bei den anwesenden Guides wurde dann gesagt, dass die Durchführung des 3. Tauchgangs im Ermessensspielraum des Guides liege und auch von dessen Laune abhängig wäre. Da fragt man sich doch glatt wer hier der Kunde ist!?

6. Einer Anfängertauchgruppe wurde ein Guide zugeordnet, der ein gerade 13 Jahre alt gewordenes Kind bei diesem Tauchgang ausbilden wollte. Das Kind bekam den Druckausgleich nicht hin, war während des gesamten Tauchgangs am Frieren und deshalb musste dann mehrfach aufgetaucht werden. Dieser Jojo Tauchgang wurde dann vorzeitig abgebrochen, da das Kind nicht mehr wollte und die Mittaucher auch sehr sauer waren. Die zahlenden Gäste beschwerten sich, wurden aber wie immer freundlich und aussageschwach von den Guides abgewimmelt. Das Kind hatte bis zur Rückkehr Kopfschmerzen und klagte über Übelkeit.

Insgesamt ist das Niveau der Sinai Divers bei der neuen Konstellation leider sehr gesunken - schade. Wir und unsere Vereinsmitglieder werden bei unseren nächsten Besuchen in Sharm bestimmt einen großen Bogen um diese Tauchbasis machen.
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen