Schreibe eine Bewertung

Saba Divers

34 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Scout's Place Hotel, P.O.Box 543, Saba, Windwardside Dutch Caribbean Ph. 00 599 416 2740 fax 416 2741 skype: scoutsplace
Telefon:
+ 599 416 2740
Fax:
+ 599 416 2741
Basenleitung:
Wolfgang & Piesi
Öffnungszeiten:
ganzjaehrig
Sprachen:
Skype-Name Basis:
scoutsplace
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(34)

Diver_FrankSSI Masterdiver

Wir hatten das Vergnügen zwei Wochen auf der wund ...

Wir hatten das Vergnügen zwei Wochen auf der wunderschönen Insel Saba verbringen zu dürfen. Da es unser erster Tauchurlaub in der Karibik war, waren wir sehr gespannt, was uns dort im Vergleich zu anderen Spots erwartet. Vor allem hatten wir die Hoffnung auf Großfisch zu treffen.
Als Unterkunft hatten wir das Scout´s Place (Paketbuchung über Nautilusreisen) gewählt, in dem sich auch das Büro der Saba-Divers befindet. Nach dem Check-In im Hotel konnten wir dort gleich die ersten zwei Tauchgänge für den folgenden Tag vereinbaren. Wir hatten bereits von Deutschland aus ein Paket mit 18 Tauchgängen gebucht. Täglich werden 3 Tauchgänge angeboten, welche alle vom Boot aus durchgeführt werden. Der Transfer vom Hotel zum Hafen (dort befindet sich die Tauchbasis) wird durch einen sehr freundlichen Taxifahrer durchgeführt, der schon seit 15 Jahren Taucher zum Hafen und wieder zurück transportiert.
An der Tauchbasis angekommen wurden wir von Meike sehr herzlich empfangen. Das mitgebrachte Equipment wurde dokumentiert (um eine spätere Zuordnung zu gewährleisten) und anschließend in Boxen verstaut. Die Boxen werden durch die Guides aufs Boot gebracht und das Equipment dort komplett zusammen gebaut. Die letzte Kontrolle bevor es ins Wasser geht obliegt natürlich jedem Taucher selbst. Allerdings muss hier erwähnt sein, dass unsere Ausrüstung bei allen Tauchgängen tadellos zusammen gebaut war. Als Taucher muss man sich lediglich um seinen Anzug kümmern, genau so auch nach den Tauchgängen. Das spülen der Ausrüstung übernehmen die Guides komplett. Diesen Service, der den Erholungswert noch einmal steigert, habe ich bislang bei keiner Tauchbasis erlebt.
Nun zum Tauchen selbst. Die Unterwasserwelt von Saba ist sehr schön und beeindruckend. Die Korallen sind zum größten Teil in hervorragendem Zustand. Es werden sowohl tifere Tauchgänge um die 35 m (jeweils der 1. Tauchgang des Tages) angeboten, als auch flachere Tauchgänge, die sich auch sehr gut für Anfänger eignen. Bei den tiefen Tauchgängen bestehen hervorragende Chancen auf Großfisch. Wir hatten bei mehr als 50 % unserer Tauchgänge Ammen- und/oder Riffhaie. Aber auch kleineres Getier wie Schnecken oder Seepferdchen sind zahlreich vorhanden. Die Crew auchtet auch darauf, welche Taucher welche Spots bereits getaucht haben, um für ausreichend Abwechslung zu sorgen.
Die Guides sind alle sehr nett und auf Größte Sorgfalt bedacht. Vor jedem Tauchgang wird ein Strömungscheck durchgeführt. Sind die Bedingungen nicht 100 % sicher, wird ein anderer Spot angefahren.
Abschließend bleibt nur zu sagen, dass die zwei Wochen und 20 Tauchgänge wie im Flug und viel zu schnell vergangen sind. Sowohl die Tauchbasis als auch das Hotel können wir zu 100 % weiterempfehlen und bedanken uns bei Meike, Elisa, Bob, Jarno, Alex, sowie Vit und Miroslav für einen unvergesslich schönen Urlaub.

Mehr lesen

Top Tauchbasis !Die Tauchplätze/gänge werden je n ...

Top Tauchbasis !
Die Tauchplätze/gänge werden je nach können der Tachurlauber angepasst.
Die Guides sind alle Nett und Hilfsbereit. Das einzige das ich dort machen musste war Tauchen und die wunderschöne Unterwasserwelt bewundern. Die Tauchflaschen, sowie die Klamotten wurden vom Tauchteam gewechselt und am Ende des Tages gewaschen.
Mehr lesen
DiveAAOWD

Vorab: ich fand es fabelhaft! Ich gebe nur desweg ...

Vorab: ich fand es fabelhaft! Ich gebe nur deswegen ungern 6 Flossen, weil die inflationär genutzt werden und damit überhaupt keine Relevanz mehr haben. Zudem heißt 6 Flossen für mich ´perfekt´. Perfekt war es nicht, aber saugeil. Perfekt braucht kein Mensch, aber manchmal passiert es eben ;)

So: sehr nettes, kleines Hotel mit gepflegten Zimmern, immer top gereinigt, moskitofrei, jeden Morgen ein toller Blick von der Terrasse, für Tauchbasen absolut ungewöhnlich und damit herausragend. Saba ist eine ähnlich beeindruckende und im Gedächtnis bleibende Insel, wie zum Beispiel San Törin - einfach völlig anders und damit unvergleichlich.
Das Essen gut! Kleines Manko, was einen Teil zu den ´nur´ 5 Flossen beiträgt: das ´inklusive Continental-Frühstück´. Im Prinzip ja ausreichend, aber wenn man sieben Tage den gleichen Käse bekommt (als Vegetarier halt ohne den ebenfalls täglich gleichen Schinken als Alternative) und das gleiche Toastbrot und die gleichen beiden Marmeladen und den gleichen Saft... Das ist schade. Und muss nicht. Das ist ja nicht Zentralafrika, und Käse mal wechseln und mal nen anderen Saft und mal frisches, statt Toastbrot, das kann kein unüberwindbarer Aufwand sein - gibt es alles im Supermarkt. Wie gesagt, Essen sonst gut (viele leckere Burger, Fisch, Salat), und wenn man mal woanders essen will gibt es fußläufig viele gute, auch upperclassige Alternativen. Auch hier berät das Personal gerne und lässt Tische reservieren.

Jeden morgen geht es gegen neun zum Hafen. 15 Minuten Serpentinen mit schönen Ausblicken.

Am Hafen ist es deutlich heißer als im Hotel, Schatten ist Mangelware, LSF 30-50 zu empfehlen, auch, weil (nächster zu bekrittelnder Punkt) es auf dem Tauchboot keinen Schatten gibt. Es wird alles zusammengebaut, aufs Boot gebracht, alles fein und gut und toll, aber es gibt, wenn man zu zehnt ist keinen ausreichenden Sitzplatz, Schatten für maximal 2 Leute im Führerhäuschen, und nichts zum Festhalten. Ist mir absolut unverständlich, wieso man das Boot nicht mit zwei Metallbögen quer ausstattet, die man bei Seegang zum festhalten nutzen kann, über die man eine Plane spannen kann um zur Tauchpause zwischen 11 und 12 in der sengenden Sonne und Hitze etwas Schatten zu bieten. Das habe ich wirklich noch nie erlebt und das ist für mich nicht nachvollziehbar. Bitte baut da irgendwas!
Aber ich habe auch da drüber wegsehen können, weil das Tauchen halt so toll war.

Tolle Tauchlehrer und Guides, sehr persönlich und nett und spaßig und zuvorkommend, bei denen man unter Wasser nicht das Gefühl hat, die würden sich langweilen. Super Briefings und fabelhafte Tauchspots. Auch wenn man auf den Malediven vielleicht mehr Haie und Rochen und so weiter sehen kann: dafür ist Saba ultraentspannt, wenig Strömung, viele wenig tiefe Tauchplätze und damit tolle Farben bei toller Sicht, super Formationen, gesunde Korallen, endlos fabelhafte Schwämme, diese traumhaften Pinnacles, der traumhafte Diamond Rock, die Waschmaschine, die Lavafinger, die Überhänge - irrsinnig schön, ohne dafür, wie auf den Malediven, vom Boot mit Strömung und negativem Einstieg und Sicherheitsboje und so weiter springen zu dürfen... Tauchen: Wirklich beeindruckend und ein unschlagbares Argument! Und trotzdem mit Riffhaien, Ammenhaien, vielen Schildkröten, Tunfisch, Barrakudas, Tarpunen, riesigen Langusten und Muränen. Ich vermisse es wirklich!

Also zusammengefasst: feines Hotel, leckeres Essen, viele Alternativen beim Essengehen, offenbar schöne Wanderrouten für Tauchpausen, toller Service, freundliche Mitarbeiter, sensationelle Tauchplätze, super Tauchlehrer und Guides. Nicht so doll: Frühstück (zumindest ab Tag 5 ;)) und das Tauchboot.

Daher irrsinnig gute 5 Flossen und mein Eingeständnis: was die Tauchplätze und den Entspannungsfaktor betrifft ist Saba für mich bis dato die beste Wahl gewesen. Danke für diesen tollen Tauchurlaub.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
2 L&W 450 & 260, ein Atlas Copco & Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Zwei 12 Meter lange Tauchboote
Entfernung Tauchgewässer:
5-15 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
15-20
Marken Leihausrüstungen:
Seaquest, Scuba Pro, Mares
Alter Leihausrüstungen:
1-2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
70
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
3-5
Anzahl Guides:
gleich
Ausbildungs-Verbände:
PADI, CMAS / Barakuda, SSI, DAN, NRC
Ausbildung bis:
Assistent Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Karibische See & eigener Pool
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
DAN Equipment auf jedem Boot und Hotel
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Im Hafen neben dem Dive Shop
Nächstes Krankenhaus:
5 Minuten vom Hafen in The Bottom

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen