Schreibe eine Bewertung

Royal Island, Baa Atoll, Delphis Diving Centers

11 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Delphis Diving Centers Royal Island Resort & Spa Horubadhoo Baa Atoll Malediven
Telefon:
+960 6600088
Fax:
+960 6600099
Basenleitung:
Junko
Öffnungszeiten:
ganzjährig 08:30-12:30 und 14:30-18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(11)

rapaportDiveCon

Wir waren vom 06. – 17.10.2012 auf Royal Island u ...

Wir waren vom 06. – 17.10.2012 auf Royal Island und haben mit Delphis Diving Center getaucht. Ich habe rund 200 geloggte TG und bin DiveCon. Bisher tauchte ich primär im roten Meer, Indonesien sowie in der Karibik.
Die Basis lässt wenige Wünsche offen und ist äusserst komfortable eingerichtet. Leider gab’s wegen eines Defekts die vollen zwei Wochen kein NITROX. Der Checkdive am Hausriff ist kostenlos und erfüllt primär seinen Zweck. Zu sehen gibt’s nämlich nix. Getaucht wird 2x täglich um 08.20 und 14.20, ausschliesslich vom Boot in Gruppen von max. 6 Tauchern. Wasser, Fruchtsaft, Kokosnuss und ein Handtuch sind inbegriffen. Die angefahrenen Tauchplätze sind alle innerhalb einer Stunde erreichbar. Positiv fällt die hilfsbereite Crew auf; sowohl jene von der Basis als auch jene vom Boot.
Bei den Guides gibt’s meines Erachtens auffallende Qualitätsunterschiede. Während Rainer und Erik sehr bedachte und äusserst erfahrene Taucher sind, hapert’s bei den japanischen Damen leider sowohl an Sicherheit als auch an Tauchkenntnissen. Sie nötigen jeweils den Captain fast auf das angefahrene Riff hinauf um ja keinen Meter zu viel schwimmen zu müssen. Mit Nachhaltigkeit hat das Wenig zu tun. Das für mich bis dato auf der ganzen Welt gültige Handzeichen für 50bar (geschlossene Faust) kannte Toshiko unter Wasser nicht, sie streckt halt die offene Hand entgegen. Das Problem könnte mit einem entsprechenden Briefing behoben werden. Während Rainer und Erik über ein geschultes Auge verfügen und die Tauchplätze inn- und auswendig kennen, erfreuen sich die Damen über Fischschwärme, die man selbst mit geschlossenen Augen und gefluteter Maske erkennt.
Zu sehen gab es viel, nicht aber viele Grossfische (es war aber auch nicht Mantaseason). Während 13 TG habe ich u.a. einen Amenhai, div. Rochen, unzählige Napoleons und unzählige Drückerfische entdeckt. Muränen gibt es wie Sand am Meer. Offenbar ist das Baa Atoll aber ausgefischt. Ich habe mir erklären lassen, dass bis vor wenigen Monaten z.B. noch Tagesboote zum Haifischfischen angereist seien. Zu meinem Bedauern wurden auch keine Strömungstauchgänge angeboten. Höhlen werden grundsätzlich nicht betaucht.
Fazit: Eine gute Basis, welche jedem etwas bieten kann. Tauchgänge für Fortgeschrittene werden hier aber nicht geboten.
Mehr lesen

Wir haben im Mai 2011 Royal Island besucht und ei ...

Wir haben im Mai 2011 Royal Island besucht und einige Tauchgänge mit Delphis Divers unternommen. Der Vorschreibern ist nicht soviel hinzuzufügen. Die Tauchplätze waren alle sehr schön, die Tauchbasis ist in einem guten Zustand, sehr sauber. Die meisten Guides sind sehr nett und zuvorkommend (nur einer nahm sich selbst sehr wichtig), die Malediver lieferten einen tollen Service, haben immer alles aufgehängt. Echt toll. Es gab ausreichend unterschiedliche Becken zum ausspülen sowie drei Duschen und auch eine Toilette. Die Ausfahrten dauerten nicht lange, waren gut organisiert und auch das Briefing wahr gut.
Danke besonders an Iginio und Arwin für Ihre geduldiges Guiding und Ihren Einsatz.
Mit Ersatzteilen sind sie nicht so gut bestückt. Mein Mundstück ging kaputt und man hatte keines vor Ort (obwohl man die Revisionen selbst durchführt). Meine Kollege hatte aber noch eines ansonsten hätte ich das vom Oktopus genommen. Die Ausfahrten fanden immer um 8.20 und 14.20 statt. der morgendliche Tauchgang ist mir zu früh so das ich nur die Nachmittags TG in Ansprich genommen habe. Der Checkdive ist kostenlos und wird am Hausriff durchgeführt. Das Hausriff ist nicht wirklich schön und lohnt eigentlich nicht. Bei den Bootstauchgängen wird immer mit Guide getaucht. Nur einmal hat man uns allein gelassen. Das war jetzt nicht schlimm da wir immer zusammen mit einem Guide tauchten, aber wenn es mehr Taucher werden (die Insel war derzeit nur mit 30-50 % belegt) und die Gruppen dann entsprechend größer werden stelle ich mir das nicht so entspannt vor. Die Guides sind alle mehrspraching, so das der Kommunikation keine Grenzen gesetzt sind. Meines Erachtens kann man die Basis durchaus weiterempfehlen. Zum Equipment kann ich nichts sagen da ich mit meinem eigenen getaucht habe.
Mehr lesen
Andrea W-KPADI AOWD

Hallo Buddies, hier ein Bericht von der Basis der ...

Hallo Buddies, hier ein Bericht von der Basis der Delphis divers, Royal Island Beach Resort. Ich war war vom 16.10. bis zum 25.10. auf dieser wunderschönen Insel im Baa-Atoll und war wirklich rundrum begeistert.
Die Basis ist sowas von tiptop in Schuss und perfekt organisiert! Die beiden maledivischen Helfer - einer davon auch der Mischer, konnte mir leider die Namen nicht merken - hatten von jedem Taucher nach einem Tag das komplette Equipment im Kopf, alles wurde morgens zurechtgelegt und abends gespült - man durfte nichts selbst tun, nur tauchen!
Die Tauchlehrer und Guides geben Unterricht in - ich würde sagen mindestens 8 Sprachen, wenn nicht mehr. Alle unheimlich engagiert und freundlich, selbst solchen vielleicht-mal Buddies, die vor lauter Angst Wackelpuddingbeine hatten, konnten Olli und Rainer mit viel Geduld zu einem Start und der Überwindung der Angst verhelfen.
Über das Equipment kann ich nichts sagen, habe mein eigenes, aber ich habe nie irgendetwas gehört, dass jemand Probleme hatte. Als meine erste Stufe mal abblas, hatte Igino - Danke dafür! - sie in nullkommanix wieder in Ordnung gebracht. Danke an Olli für den Photokurs, die Bilder wurden danach viel besser. Danke an alle, daß es so schöne ruhige TG waren, kein Streß, Zeit zum gucken, alles sicher und relaxt.
Die Tauchplätze sind herrlich, sehr viel Hartkorallen, Weichkorallen nicht so viel, stellenweise regelrechte Fischsuppe. Die besondere Einlage darin natürlich - MANTAS!
In fünfzehn TG hatte ich sechs mit Mantas, bei zweien war auch ein grauer Riffhai dabei.
Es war natürlich schon das Ende der Mantasaison, also nicht mehr in Schulen, sondern 1-2 Tiere, aber trotzdem unglaublich schön. Die Sicht war manchmal nicht so gut, so bis 15 m, aber ohne Plankton eben auch keine Mantas.
Getaucht wird vom Dhoni aus, die Crews sind sehr freundlich und hilfsbereit und wissen genau, was sie tun. Fahrzeiten zu den Tauchplätzen sind max. 50 Min. Alles Equipment wird aufs Boot gebracht und auch wieder zur Basis, Taucherverwöhnprogramm!
Also, nochmal danke an Junko, Ale, Luba, Olli, Rainer, Igino, Misha und Eric. Es war eine tolle Zeit mit Euch, wenn es irgendwie geht, komme ich nochmal zur Manta-Hochsaison wieder.
Das Hotel auch supertoll, Service, Essen, Zimmer, alles vom Feinsten. Das Spa ist sehr zu empfehlen, eine perfekte Therapie für Rückenschmerzen!
Und auch hier ein Dankeschön an Julia von Tiefenrausch in Berlin, die mit großem Engangement und Fachkenntnis mir diesen schönen Ort rausgesucht hat.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer V7.5 u. V15 und Nitrox
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Dhonis nach Bedarf
Entfernung Tauchgewässer:
5-45 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
40 Sets
Marken Leihausrüstungen:
Mares, SeaQuest, Suunto, Camaro
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
ca. 100
Flaschengrößen:
10, 12 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
4-6
Anzahl Guides:
Instructor
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Assistant Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Lagune, Hausriff, Tauchplätze (Freiwasser)
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
DAN-Koffer an Bord der Dhonis
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Bandos, auf Royal geplant/im Bau
Nächstes Krankenhaus:
Eydhafushi (Nachbarinsel, 15 Min.)

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen