Schreibe eine Bewertung

Haliotis Santa Maria powered by Beluga

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Rua Cruz Teixeira Hotel Colombo 9580-473 Vila do Porto Santa Maria - Açores Portugal
Telefon:
+351 262 781 160
Fax:
+351 262 781
Basenleitung:
Paulo Oliveira
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

phoenix1911SSI Master Diver

Es ist zwar schon 1 Jahr her, dass ich auf Santa ...

Es ist zwar schon 1 Jahr her, dass ich auf Santa Maria war, aber besser später Bericht als gar keiner.
Der gute Service beginnt am nahegelegenen Flughafen. Mit dem Pick-Up-Transporter wird man abgeholt und ins Hotel gebracht. Wir wohnten im Hotel Colombo, von außen ein hässlicher Plattenbau, aber die Zimmer sind sehr schön, besonders im 1.Stock, wo man einen Balkon in Richtung Hafen hat mit toller Aussicht über die verschlafene ländliche Weideidylle der beschaulichen Insel Santa Maria. Die Zimmer sind geräumig, haben Klimaanlage, TV und Minibar, das schöne Marmorbad hat Badewanne, Waschtisch, Bidet und Föhn, Steckdosen sind eher Mangelware, daher bei Bedarf eine Steckerleiste einpacken. Das Hotel hat einen großen Außenpool, ein Restaurant, Bar und Frühstücksraum mit übersichtlichem Frühstücksbüffet.

Bis in den Ortskern von Vila do Porto sind es etwa 2km, der Weg dorthin führt die Straße bergab durch die Viehweiden. Man kann sich für 4 EUR mit dem Taxi hinbringen lassen. Man findet mehrere Restaurants und Cafés (sehr zu empfehlen das ´Central Pub´ mit hausgemachten Spezialitäten, Pizza, Burger u.v.m. zu sehr günstigen Preisen und das ´Rosa Alta´, ungefähr die gleiche Entfernung vom Hotel, aber in die entgegen gesetzte Richtung, mit sehr guter etwas gehobenerer Küche). Schirm oder Regenjacke sollten nicht fehlen, es schauert gern mal völlig überraschend.
Das Hotel Colombo ist die perfekte Unterkunft, denn die Tauchbasis ist dem Hotel direkt angeschlossen und über einen langen Korridor erreichbar. Es gibt getrennte Umkleiden, Dusche und WC, einen langen Tisch mit Steckdosen zum Laden von Lampen und Foto-/Filmausrüstung, Ständer zum Trocknen der Ausrüstung vor und in der Basis, einen Minishop und Spülboxen fürs Equipment. Getaucht wird mit 12er-Stahltanks mit DIN-Anschluss (INT-Adapter vorhanden), gegen Aufpreis gibt es 15er-Tanks und NITROX.
Täglich geht es zwischen 8 und 9 Uhr von der Basis mit den Transportern zum Hafen. Hier liegen die zwei Zodiak (1x 10m mit 300PS, 1x 12m mit 600PS, beide ausgestattet mit großen stabilen Flossenleitern), mit denen es zu Double-Tank-Ausfahrten rund um die Insel geht (Oberflächenpause zwischen den Dives etwa 1 Std., Lunchpaket mit Sandwiches und Wasser inkl.). Nach Absprache werden auch Ausfahrten zu den weit vor der Küste liegenden ´Formigas´-Felsen, dem Dollabarat-Riff und zu den Blauhai-Plätzen angeboten.
Wer auf die Azoren reist, sollte seefest sein (das Meer kann regelmäßig sehr rau sein), eine gewisse Kälteresistenz mitbringen (Temp. Sommer 18-22°C) und die richtige Ausrüstung mitbringen (7mm Halbtrocken + ggf. Eisweste, Kopfhaube, Handschuhe, auch zum Schutz gegen die häufig anzutreffenden kleinen Leuchtquallen). Außerdem sollte man darauf vorbereitet sein, sich selbst um seine Ausrüstung kümmern zu müssen (vorbereiten, zusammenbauen, spülen).
Die Dives beginnen mit ´Rolle rückwärts´, je nach Spot kann es bis zu 40m+ hinunter gehen. Entsprechende Ausbildung, Erfahrung, Eigenständigkeit und eine gewisse Fitness sind Voraussetzung für tolle, zufriedenstellende Dives. Es ist üblich nach den Dives mit dem vollständigen Equipment über die Leitern zurück an Bord zu kommen, körperlich sollte man dem gewachsen sein.
Meine Lieblings-Spots: ´Dollabarat´ - ein nach 2-stündiger Fahrt (Chance auf Delfinsichtungen!!!) erreichtes Riff weit vor der Küste, schöne helle Felsformationen mit Steilwänden und großen Fischschwärmen, Großfisch-Sichtungen nicht unüblich: ´Pedrinha´ - Felsnadel, beginnend auf 6m - 45m tief, mehrere Plateaus und Felsblöcke mit Durchbrüchen und engen Schluchten, viele Fischschwärme, große Zackenbarsche, Fahnenbarsche, Drachenköpfe, Schnecken, Röhrenwürmer: ´Gruta dos Cornos´ - kleine Höhle mit massig Garnelen und einigen Muränen: ´Baixa do Ambrósio´ - Blauwassertauchen mit guter Chance auf Mobula-Rochen und großen Barakuda-Schulen, Seile werden ausgebracht zum Festhalten, Grund hier 50m+.
Wir waren im August 2013 hier und haben den Urlaub sehr genossen. Besonders gefallen hat uns die Ruhe und Beschaulichkeit auf Santa Maria, weit ab von Touristenscharen und Rundumbespaßung. Wer Natur und Einsamkeit liebt und Spaß an anspruchsvollen Dives hat, ist hier goldrichtig. Wir werden wiederkommen, das ist sicher !!!


Mobula


Drückerfische am Spot ´Pedrinha´


Garnelen in der ´Gruta dos Cornos´


Vorsicht Leuchtquallen !


Fahnenbarsche auf 40m

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Nachdem ich bereits die Unterkünfte unserer Azore ...

Nachdem ich bereits die Unterkünfte unserer Azorenreise ( Pensao Francisca-Santa Maria und Convento de Sao Francisco - Sao Miguel )bewertet habe, möchte ich hier auch noch ein paar Worte über diese Tauchbasis loswerden. Die Basis wird vom deutschen Tauchreiseveranstalter Beluga Reisen mitbetrieben. Obwohl wir im Oktober zum Ende der Saison 2013 fast die letzten Gäste waren, hat sich das Tauchteam der Basis bestens um uns gekümmert. Die Basis liegt in dem sehr hässlichen Hotel Colombo, was aber keine Auswirkung auf die Basis hat. Vor den Tauchgängen wird sich an der Basis getroffen, das Equipment zusammengestellt und auf den Fahrzeugen der Basis verladen. Dann geht es zum Hafen und alles wird auf eins der beiden großen Schlauchboote verladen. Großer Vorteil dieser Schlauchboote sind die guten Sitzmöglichkeiten und die beiden Außenborder. Dies ist auf den Azoren nicht der übliche Standard. Wer mal 20 km entfernt von einer Insel tauchen war und dann feststellt, dass der Motor verreckt ist, wird es zu schätzen wissen, wenn ein Backup vorhanden ist. Getaucht wird rund um Santa Maria, je nach Wetterlage geht es an die Plätze mit wenig Wind und Wellen. Die Basis ist vernünftig ausgestattet, hat sehr freundliche, kommunikative und hilfsbereite Mitarbeiter, sowie die besten Schlauchboote der vor Ort ansässigen Tauchbasen. Beim nächsten Besuch werden wir dort wieder tauchen gehen.

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
10m Zodiak 2x150PS + 12m Zodiak 2x300PS
Entfernung Tauchgewässer:
3 km
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12 + 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1-2
Anzahl Guides:
2-3
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen