Fuvahmulah Dive School, Fuvahmulah

4 Bewertungen
Homepage:
https://www.fuvahmulahdive.com/
Email:
info@fuvahmulahdive.com
Anschrift:
Dhoodhigan, Bandharu, Kullebin, Gn. Fuvahmulah, Maldives
Telefon:
+ 960 753 43 92
Fax:
Basenleitung:
Panda und Tatiana
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Facebook page:
https://www.facebook.com/FuvahmulahDiveSchool/
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

lavinhocmas/ssi

Empfehlenswertes Traumziel

Zur Weihnachtszeit habe ich mich für einen Besuch bei Fuvamulah Dive School entschieden. Die relativ späte Buchung meinerseits wurde professionell und entspannt durch Wiro Dive abgewickelt, Danke nochmal an Sabrina, trotz Kurzfristigkeit.Top Job!
Nach dem Flug, inklusive Inlandflug, wurde ich durch den Staff der Basis abgeholt, welcher mich zu meiner Unterkunft, ins Fuvamulah Inn brachte.

Das Fuvamulah Inn glänzt durch Ruhe trotz Belegung, einem freundlichen Gastgeber und einem typischem, gutem Frühstück. Bei Extrawünschen wurde eine Lösung gefunden. Handtücher wurden nach Wunsch gewechselt, die Zimmer waren immer sauber und mit Aircon und Lüfter, sowie vielen Steckdosen mit Adaptern ausgestattet. Rundum, eine gute Unterkunft für taucherische Ansprüche. Zu den jeweiligen Tauchzeiten wird man durch ein Shuttleservice der Basis geholt und gebracht.

Beim Check In wurden ärztliches Attest und Logbuch gecheckt, man füllte die üblichen Dokumente aus. Das Equipment wurde ganz zeitig durch die Crew versorgt, Flaschen in unterschiedlicher Grösse werden auf dem Schiff gefüllt.

Das Schiff selbst hat genügend Platz für 20 Gäste, inklusive Platz für Fotoausrüstungen. Sicherheit wurde hochgehalten, Sauerstoff war an Bord. Die Briefings wurden vor jedem Tauchgang gut rübergebracht. Der Respekt gegenüber dem Meer und seinen Bewohnern kam dabei auch nicht zu kurz, hinblickend auf Tauchen mit pelagischen Tieren. Die dann folgenden Ausfahrten sind relativ kurz, max 20 min.

Während der Fahrt hatten wir mehrere Sichtungen von Melonhead und Pilot Whales sowie Spinner Delphinen. Die Tauchplätze selbst sind gut betauchbar, können aber auch Strömung, Tiefe, Blauwasser etc beinhalten. Selbst waren wir an vier verschiedenen Tauchplätzen, wobei man alle Tauchplätze sehr unterschiedlich betauchen kann.

Fuchshaie, Grauhaie, Weissspitzen, Schwarzspitzen und natürlich Tigerhaie waren die Hailights und das hat sich wirklich gelohnt,wow. Aber auch Schildkröten, ein Wahoo, diverse Muränenarten, Napoleons, kleiner gewordene Tuna, viel Schwarmfisch und verschiedenste Arten von Schnecken waren zu sehen. Insgesamt hat es unter Wasser gut gewuselt, teilweise auch richtig schöne Korallengärten.

Der Tigerzoo als Tauchplatz ist speziell, daher auch ein ausführliches Briefing. Unter Wasser wird man platziert, diesen Platz behält man inne, bis man den Tauchplatz wieder Richtung Sicherheitstopp verlässt. In der knieenden Position hält man eine Metallstab senkrecht vor sich. Die Ratio beträgt teilweise 1:3, man fühlte sich zu jeder Zeit sicher.

Die Insel selbst ist zu kurz gekommen, allein deswegen lohnt sich ein Wiederholung. Sei es der Süsswassersee oder diverse, schöne Strände.

Das Team selbst ist eine gute Mischung aus Allem , was eine professionelle Tauchbasis benötigt. Angefangen von der Abholung, dem Check In, die Zuammenarbeit mit der Unterkunft, Hilfe bei kleinen Besorgungen und natürlich das Tauchen selbst. Ein durchaus sehr schöner Urlaub, der nach Wiederholung schreit.

Ein lieben Gruß an das ganze Team
Mehr lesen

Nette Leute, spektakuläres Tauchgebiet

Wir waren vom 27.07. bis 03.08.2019 zum Tauchen bei der Fuvahmulah Dive School. Gewohnt haben wir in der Veyli Residence, welche sehr empfehlenswert ist. Grosse und helle Zimmer mit Klimaanlage. Offenes Restaurant und schöner Garten. Gebucht habe ich alles direkt bei der Tauchbasis.
Das Tauchgebiet um Fuvahmulah ist fantastisch und spektakulär. Die Sichtweiten sind sehr gut und das Wetter war trotz Regenzeit perfekt. Die Wassertemperaturen waren 29°C, um die 35 Meter Tiefe gab es eine kleine Sprungschicht auf 28°C. Wir waren in unserer Woche nur 4-5 Taucher vor Ort. Angeboten werden 3 Tauchgänge täglich. Der erste Tauchgang war immer am Tauchplatz Farikede auch Plato genannt. Es handelt sich hierbei eigentlich um das riesige Südplateau der Insel. An diesem Tauchplatz ist eigentlich alles möglich. Wir sahen dort immer Silberspitzen-, Graue- und Weisspitzenriffhaie. Dazu einige male Tigerhaie und einen Fuchshai. Das Plateau liegt etwa in 70 Meter Tiefe und leider sind die Haie oft zu tief um Bilder machen zu können. Wir versuchten auch immer im tiefen Blau die Hammerhaischulen zu finden aber leider hatten wir in unserer Woche kein Glück. Meistens war die Strömung so stark, dass wir es nicht mehr zurück ans Riff geschafft haben und der Tauchgang im Blauwasser mitten im indischen Ozean beendet wurde. Der zweite oder dritte Tauchgang war dann am Tauchplatz Tiger Zoo, wo Tigerhaie mit den Fischabfällen der einheimischen Fischer angeködert werden und somit tatsächlich 365 Tage im Jahr garantiert sind. Der Tauchplatz befindet sich vor dem Hafenbecken in 7 bis 10 Meter Tiefe. Wir hatten bis zu 10 Tigerhaie pro Tauchgang. Der übrige Tauchgang war meistens ein Rifftauchgang im Norden der Insel. Ich war erstaunt wie schön die Riffe im Norden sind. Die Hartkorallen dort sind noch bis an die Oberfläche intakt, nicht so wie üblicherweise an den nördlicheren Atollen der Malediven wo alles tot ist. Im Süden der Insel sind die Riffe allerdings auch nicht mehr völlig intakt.
Positives zur Tauchbasis:
- Alle Leute waren sehr nett. Die Basis und die Tauchboote sind gut ausgestattet.
- Das gesamte Equipment wird von der Crew getragen, zusammengebaut und gewaschen. Man braucht sich also um nichts zu kümmern. Auch am Ende der Woche wurde das Equipment von der Crew gereinigt und zur Unterkunft gebracht.
- Während den Tigerhai Tauchgängen sind immer zusätzliche Guides dabei und jeder Taucher erhält einen Shark-Distance-Stab.
- Die Guides waren immer sehr bemüht das bestmöglichste aus jedem Tauchgang herauszuholen.
Negativ:
- Tauchgänge sind auf maximal 45 Minuten beschränkt.
- Ich kenne die Anforderungen für eine PADI 5 Star Tauchschule nicht aber: Zertifizierungen und Logbuch wurden nicht kontrolliert. Ich staunte auch nicht schlecht, als es beim Briefing vor dem ersten Tauchgang am Plato hiess, negativer Einstieg und dies ohne Check Dive und Blei Check. Wir konnten ihnen dann zumindest noch vermitteln, dass wir noch einen Blei Check machen möchten.
- Die Köder beim Tigerhai Tauchplatz sollten nicht offen sein. Die Köder werden manchmal von anderen Fischen und Strömungen zwischen und unter die Taucher befördert und es könnte dadurch zu gefährlichen Situationen kommen.
Fazit: Das Tauchgebiet ist atemberaubend, die Tigerhai Tauchgänge einmalig und die negative Kritik nicht schlecht gemeint aber ein Anstoss dazu, dass noch Verbesserungspotenzial vorhanden ist. Ich würde sofort wieder mit Fuvahmulah Dive School tauchen.
Mehr lesen
phayukoAOWD82 TGs

Pelagic Diving at its best!

Ich kann mich der hervorragend Bewertung von Winfried nur anschließen. Ende März war ich fünf Tage auf Fuvahmulah und durfte diese unfassbare Unterwasserwelt erleben - echt der Hammer!
Zwar hatten wir jene Haie eben gerade nicht, aber dafür Fuchsschwanzhaie (auf rund 40m) und Mantas! Bisweilen wusste ich gar nicht mehr, wohin ich gucken sollte - vor allem, wenn dann neben den 5-6 Mantas noch ein Walhai vorbeischaut... Unbeschreiblich =)
Auch die Tauchschule ist uneingeschränkt zu empfehlen. Die Guides sind sehr auf Sicherheit bedacht (kein Taucher tiefer als ein Guide im Blauwasser, "Sicherheitsstöckchen" und Einhaltung der Formation bei den Tigern, ...) und kümmern sich extrem aufmerksam um Taucher und Equipment, Kameras und alles andere. Lediglich die Gemütlichkeit, die ich von anderen Orten kenne, war hier nicht so ausgeprägt. Da man nach den Tauchgängen jedes Mal wieder in den Hafen fährt, fehlt etwas das entspannte Rumhängen auf dem Boot. Da es im Hafen aber ein Café und Restaurant gibt, sitzt man eben dort und tauscht sich über die kürzlichen Erlebnisse aus.
Ich habe die Zeit und das Tauchen auf dieser ganz besonderen Insel sehr genossen, nette Leute - Einheimische und Taucher - kennengelernt und würde die Insel sowie die Fuvahmulah Dive School sehr empfehlen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
Unbekannt
Flaschenmaterial:
Unbekannt
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen