Extra Divers - Three Corners Fayrouz Plaza, Marsa Alam

247 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(247)

Karsten215377Padi Rescue560 TGs

Wir waren als Gruppe mit 6 Tauchern im Fayrouz Pl ...

Wir waren als Gruppe mit 6 Tauchern im Fayrouz Plaza vom 13. - 27.Mai 2008. Erster Eindruck der Basis: Sauber und gut organisiert (Schließfächer, beschriftete Bügel). Aber wie so oft trügt der erste Schein..
Laut Homepage der Extradivers (Stand 12.05.08) sollte man am Hausriff tauchen können, was die Wahl dieses Ortes begünstigte. Allerdings ist der Steg immer noch nicht fertig, das ist aber nicht das Problem der Basis. So mussten wir auf Land- und Bootstauchgänge ausweichen. Die Landtauchgänge waren soweit ok, der Transport erfolgte per Minibus, das Gerödel fuhr im Pick-Up vorweg.Es wurden Teppiche ausgelegt, um sich halbwegs sandfrei anziehen zu können. Nach dem TG wurden kalte Getränke gereicht. Einziges Manko: die Teppiche dienten auf der Hin- und Rückfahrt als Abdeckplane, sodass anschließendes Entsanden der Ausrüstung wieder angesagt war.
Bootstauchgänge:Auch hier musste man erst wieder ca. 2 Km mit dem Bus fahren in den Hafen. Lt. Internet hat die Basis 2 Tauchboote; in Wahrheit teilte sie sich ein Boot mit den Coraya Reef Divers, denen das Boot laut Aufschrift auch gehörte. Ein Boots-Briefing fand an keinem Tag statt, so hatten wir fast bei jedem Auftauchen Toilettenpapier vor der Maske schwimmen. Aber das konnte nicht von unserem Boot sein, denn die Toiletten waren vom Gestank her nicht benutzbar.
Die Bootscrew war träge wie im Ramadan, aber als Buddy-Gruppe ist man ja eingespielt. Auch haben wir volle Aschenbecher, leere Teetassen und Cola/Wasser-Flaschen selbst wieder entsorgt, bevor sie bei Seegang übers Oberdeck rollten.
Die Auswahl der Tauchplätze war die absolute Krönung: 12 Bootstauchgänge = 3 Tauchplätze. Beschwerden wurden mit den Wind und Wellen-Verhältnissen abgebügelt; eigenartigerweise konnten andere Tauchboote andere und weitere Plätze anfahren...Dank der kurzen Fahrzeiten freuten wir uns auf ein früheres Deko-Bier, mussten aber dann im Hafen bis zu 60 Minuten auf den Transfer warten, da der Minibus ja noch in Sachen Landtauchgang unterwegs war.
Ich könnte noch seitenweise weitere negative Erlebnisse auflisten, aber das würde den Eindruck eines Hyper-Querulanten erwecken; wir hatten als Stammgäste der Three Corners Hotels einen sehr guten Draht zum General-Manager, der uns dann kurz vor unserer Heimreise berichtete, dass es unter anderem eine massive Beschwerde einer österreichischen Gruppe von Berufsfeuerwehrtauchern gegeben habe. Die Basisleitung soll daher per 01.06.08 abgelöst werden... (ab heute sind nähere Informationen zur Basis auf der Extradivers-Site nicht mehr erreichbar)
Fazit: Wir freuen uns wieder auf unsere Stammbasis Blue Brothers Diving in El Gouna
Wäre die Abrechnung nicht äußerst kulant gewesen, wären es 0 Flossen geworden
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen