Diving Ocean - Hotel Prima Life Resort

29 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(29)

Pillie64IDCSI, TL3, Master Inst.1 TGs

Diving Ocean, von Jahr zu Jahr besser

Wir waren vom 10.06. bis 23.06.2022 nach einer wegen der Corona Beschränkungen bedingten eineinhalb Jährigen Ägyptenpause für unseren 13. Besuch bei Diving Ocean Makadi und es war wieder sehr gut. Hausriff und Tauchbasis sind in einem guten Zustand. Damit beste Bedingungen für entspannte Tauchgänge.

Seit unserem ersten Besuch im Frühjahr 2010 hat sich die Basis kontinuierlich verändert und vor allem verbessert.

Diving Ocean Makadi ist jeden Januar das Winterziel für unsere Tauchgruppe. Egal ob wir mit 8 oder 22 Tauchern anreisen, Monika und Crew schaffen es jedes Mal diese Tauchwoche für uns zu einem tollen Erlebnis zu machen. Für mich als Tauchlehrer gibt es hier die besten Bedingungen um neue Tauchschüler auszubilden oder auch für Fortbildungskurse. Diesen Juni bin ich mit meiner Frau aber "privat" zum Tauchen geflogen.

Das Hotel "Prima Life Makadi" in dem die Tauchbasis liegt, ist für unseren Winteraufenthalt mit der Tauchgruppe mehr als ausreichend. Für einen privaten Urlaub bevorzugen wir es aber doch komfortabler und besser. Unsere Empfehlung ist das Nachbarhotel "Fort Arabesque" zu buchen. Es bietet besseres Essen, bessere Getränke, die deutlich schönere Anlage und den besten Strand / Schnorchelplatz der Makadi Bay. Je nach Lage des Zimmers ist man in 2-6 Minuten bei der Tauchbasis (gilt für beide Hotels).

18 von unseren 20 Tauchgängen haben wir im Hausriff gemacht. Und kein Tauchgang war langweilig. Tauchzeiten von über 70 Minuten sind kein Problem und auch wer es etwas intensiver und tiefer mag, die entsprechende Brevetierung vorausgesetzt, findet hier Möglichkeiten jenseits der 40 m Grenze. Sicherheits- / DeKo-Stopps wurden bei den vielen Korallenstöcken und Fischen im 3-6 m Bereich nicht langweilig. Im Gegenteil, man blieb sehr gerne ein paar Minuten länger in dieser Tiefe. Nitrox steht gegen 3 EUR Aufpreis je 12 l Tank für die längeren TG zur Verfügung. Die ideale Basis für alle die auf einem Boot schnell Seekrank werden oder ihre Familie am Strand sitzen haben. Selbst bei zwei Tauchgängen am Vormittag schafft man es bis zum Mittagessen zurück zu seiner Sippschaft.

Einen Tag waren wir mit der "Feluke" (eigentlich ein echtes Tauchboot) in der Mitte der Bucht (5 Min. Fahrzeit) um den Korallengarten Godda Abu Makadi zu betauchen. Schildkröten satt! Sechs verschiedene bei einem Tauchgang. Die Größte war ca. 2 m lang und mit mehreren Schiffshaltern behängt. Dazu noch ein echter Steinfisch und einige Octopusse.

Die Preise für Tauchgänge im Hausriff sind noch immer sehr moderat. Umweltgebühr, Bootsnutzung, Leihausrüstung usw. werden extra abgerechnet. Man hat es also in der Hand seinen Tauchurlaub auch preislich individuell zu gestalten. Taucher mit weniger als 25 TG müssen im Hausriff mit einem Guide tauchen (5 EUR/TG), es sei denn sie sind in Begleitung eines entsprechend erfahrenen Tauchers.

Das einzige was seit einigen Jahren im gesamten Bereich Hurghada / Makadi nicht mehr geht sind Nachttauchgänge vom Strand. Der Hafenmeister von Hurghada hat diese aus irgendwelchen Gründen, die keiner kennt, verboten. Nachttauchgänge dürfen nur noch von Safaribooten, die über Nacht draußen bleiben, durchgeführt werden.

Nur noch ein halbes Jahr und wir sind wieder mit der "wilden Horde" bei Diving Ocean Makadi
Grüße von Sabine und Andreas
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen