Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(140)

Nils196255CMAS **140 TGs

Stellungnahme der Tauchbasis am Ende des Berichts ...

Stellungnahme der Tauchbasis am Ende des Berichts

Eigentlich hatte ich mich auf einen netten Urlaub mit einigen Tauchgängen eingestellt, von den 8 geplanten Tauchgängen haben nun letztendlich nur 2 stattgefunden. Aber nun mal von Anfang an: die Kontaktaufnahme zur Basis war sehr unkompliziert und fand per Emailformular statt, die Antwort kam prompt. Zum ersten Tauchtag (mit zwei Tauchgängen, laut Basis lohnt sich ein einzelner Tauchgang nicht) wurde ich sehr pünktlich am Hotel eingesammelt. An der Basis wurden die Papiere gecheckt und das Equipment vorbereitet und es ging mit dem TL B. und F. zum Tauchplatz im Naturschutzgebiet Arinaga. Gemeinsam mit einem anderen zahlenden Gast waren wir eine kleine beschauliche Gruppe und F. als angehender Guide sollte das Briefing und die Führung des ersten Tauchgangs übernehmen. Leider herrschte vom TL ausgehend eine starke Disharmonie gegenüber Fox, er hatte mehrfach Fox runter geputzt, teilweise zu Unrecht oder wegen lapidarer Dinge. Dies habe ich als sehr störend und unprofessionell empfunden. In der Oberflächenpause mit Brot mit Salami & Käse und kalten Getränken erzählte der TL dann gleich Geschichten aus seiner angeblichen beruflichen Vergangenheit als Minentaucher. Er schmückt sich wohl gerne mit fremden Federn - Minentaucher ist er definitiv und nachweislich nie gewesen.
Der zweite Tauchgang fand am gleichen Ort statt, diesmal wurde in die andere Richtung das Riff abgetaucht und auch in eine kleine Grotte geguckt, ein netter Tauchgang. Der Ausstieg gestaltete sich durch den aufkommenden Wellenschlag und Wasserstand problematisch, alle anderen Tauchbasen hatten diesen Tauchplatz wohl aus diesem Grund schon längst verlassen. Aber eigentlich wollte ich spektakulärere Tauchgänge auf Gran Canaria machen, so habe ich mich für einen Tag Wracktauchen angemeldet. Am Morgen erschien der Pickup Bus auch wieder pünktlich, mir wurde im vorbei gehen mitgeteilt, dass es wieder zur gleichen Stelle (Arinaga) wie zuvor gehen soll... Angeblich hätte man mir auch schon längst eine Nachricht darüber im Hotel übermittelt, sie kam nie an - komisch. Als Grund wurde mir genannt, dass das Boot kaputt wäre. Ich habe einen neuen Termin angeboten bekommen, den ich auch dankend annahm. Allerdings war dieser Termin noch unklar und ich solle rechtzeitig Bescheid und die Pickup Zeit genannt bekommen. Bis zum späten Abend bevor es losgehen sollte habe ich nichts mehr von der Basis gehört und bin wohl vergessen worden. Der nächste mögliche Termin für das Wracktauchen wurde vereinbart, der dann schließlich wieder am Abend vorher abgesagt wurde.
Leider wurde dann die Zeit für einen nächsten „Versuch“ knapp, da mein Urlaub sich dem Ende neigte.

Klar kann es mal passieren, dass etwas ausfällt oder verschoben werden muss. Auf allen Tauchbasen die ich bisher besucht habe wurde so etwas aber rechtzeitig kommuniziert und trat nicht in solcher Häufigkeit auf. Alles in allem würde ich diese Basis nicht weiter empfehlen.

Stellungnahme vom 17.Juli 2015

Hallo Nils!
Vielen Dank für deinen Bericht und gerne würde wir als Basis zu diesen Vorkommnissen Stellung nehmen:

Es tut uns sehr leid, wenn am Tauchplatz anscheinend eine Disharmonie oder ein etwas „rauher Ton“ im Team zwischen Ausbilder und Auszubildender herrschte und du als Gast darunter etwas leiden musstest. Auch die etwaigen Aussagen des Tauchlehrers werden wir intern besprechen und natürlich überprüfen. Leider war ich als Basisleitung bei diesen Vorfällen nicht anwesend.

Aber wir möchten uns gerne zu den abgesagten Tauchgängen und der NICHT-Erreichbarkeit äußern. In der Tat war das Boot der befreundeten Tauchschule in Las Palmas „Buceo Canarias“ kaputt. Gerne reiche ich dir die Telefonummer nach, um dies dort zu hinterfragen. Leider haben wir auch erst am Abend darüber Bescheid bekommen. Bei dem nächsten vereinbartem Termin ist - auch im Forum unter „Internationale Tauchunfälle“ nachzulesen - der Basisleiter der Tauchschule in Arinaga bei einem tragischem Unfall verstorben (R.I.P. Jorge). Deswegen wurde von den spanischen Tauchschulen an den Folgetagen alle Ausfahrten gestrichen. Wir konnten wirklich nichts für diese unglücklichen Umstände und haben versucht, dir gute Alternativen zu bieten.

Daher haben wir dich mehrmals versucht anzurufen und haben dir beide Male Ersatztauchplätze anstatt der Wracks angeboten. Daraufhin kam von dir eine spezifische Nachfrage zum Tauchplatz auf der wir auch beide Male SOFORT und ausführlich geantwortet haben. Komischerweise bist du aber immer eine Minute später ohne Empfang gewesen (laut deiner Aussage) und konntest uns immer erst nach 22.30 Uhr antworten. Da war es leider schon zu spät, nachdem wir jedes Mal mindestens 2 Stunden auf deine Antwort und Zusage gewartet haben, obwohl wir dich um eine Zusage innerhalb der nächsten 30 Minuten gebeten hatten…wir standen dir jeder Zeit nach Feierabend sogar für kulinarische Tipps zur Verfügung…es ist sehr schade, dass du dieses anders gesehen hast.

Wir hoffen, du findest für die Zukunft eine bessere Basis, die deinen Wünschen eher gerecht wird. Es tut uns sehr Leid, dass du dich nicht bei uns wohlgefühlt hast. Solltest du aber doch wieder auf Gran Canaria Urlaub machen, laden wir dich für deinen nächsten Urlaub herzlichst auf 8 kostenlose Tauchgänge ein! Vielleicht gibst du uns eine zweite Chance und du gewinnst den richtigen Eindruck von uns.

Liebe Grüße
Das Nautico Team


Ende Stellungnahme
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen