Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(279)

Rene FritschiInstructor

Cenoten tauchen - ein grossartiges Erlebnis

Dass wir so schnell wieder nach Yucatan kommen, hätten wir echt nicht gedacht. Nach unserem 3-monatigen Aufenthalt im Sommer 2021 haben wir nun die letzten 3 Wochen erneut hier verbracht.
Eigentlich haben wir mit unserer Gruppe (9 Personen) eine Tauchsafari in Raja Ampat gebucht. Da aber Indonesien seit Beginn der Pandemie geschlossen ist, mussten wir nach einer Alternative suchen und wir haben mit dem von lucernediving.ch zusammen gestellten Programm mehr als nur eine Alternative gefunden. Weil wir eine an Erfahrung stark durchmischte Gruppe waren, starteten wir mit 4 Meer-Tauchtagen auf Cozumel, gefolgt vom eigentlichen Ziel - den atemberaubenden Cenoten, gefolgt von einer kleinen kulturellen Rundreise durch Yucatan. Da noch keiner der Teilnehmer zuvor schon mal auf Yucatan war, haben alle einen guten Mix der Schönheiten dieses Landes mitbekommen.

Stefan hat für unsere Gruppe ein individuelles Programm zusammen gestellt, so dass der Einstieg ins bisher unbekannte Grottentauchen für alle Teilnehmer zum vollen Erfolg wurde. Einige unserer am wenigsten erfahrenen Taucher haben während dieser Zeit ihre Anzahl an Tauchgängen gleich verdreifacht! Die Schönheiten der Cenoten hat bei allen eine grosse Faszination und ein breites Grinsen in den Gesichtern nach jedem Tauchgang hervor gerufen. Wir sind uns sicher, dass dies bei allen Teilnehmern Suchtpotential ausgelöst hat und die Leute mehr wollen und definitiv nicht zum letzten Mal da waren.
Dies ist ganz bestimmt auch Stefan’s Verdienst, denn er hat mit seinem Programm eine gefühlvolle Einführung in die neue Tauchumgebung geschaffen. Sicherheit ist immer oberstes Gebot, jeder Taucher muss sich in der neuen Umgebung wohl fühlen und ist in keiner Weise einem Gruppendruck ausgesetzt. Wie immer war Stefan bemüht das Beste aus jedem Tauchgang heraus zu holen, sei es durch die Vielfalt und Abwechslung der einzelnen Cenoten - keine Cenote gleicht der anderen und kann mit Highlights wie Halocline, Stalaktikten, Stalagmiten, fantastischen Weitsichten von über 100m, unberührte Oberflächen die einen Blick in den Jungle ermöglichen, als würde man zum Fenster rausschauen, Schwefelschichten, Lichtvorhängen etc. aufwarten. Zudem entscheidet Stefan je nach Wetterbedingungen kurzfristig welche Cenote wir ansteuern um das Beste aus jedem Tauchgang herauszuholen. Ausserdem schaut er, dass wir die ersten auf Platz sind. Der Service von Stefan ist einfach top und dies gilt auch für die Verpflegung zwischen und nach den Tauchgängen. Die leckeren Sandwiches zum Lunch sind so abwechslungsreich wie die Cenoten. Danke hierfür explizit auch an seine Partnerin Bea! Ein grosses Dankeschön gehört auch an seine beiden Guides Angel und Polo.
Wir kommen immer wieder!