Schreibe eine Bewertung

Bluemarin, Carry-le Rouet (Südfrankreich)

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Côte Bleue Plongée Les Marines du Port 13960 Sausset les Pins Frankreich
Telefon:
+33 4424 54242
Fax:
+33 4424 54321
Basenleitung:
Thierry Pera
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Ort: Sausset les PinsName der Basis: Côte Bleue P ...

Ort: Sausset les Pins
Name der Basis: Côte Bleue Plongêe, Internet: www.cote-bleue-plongee.com

Vorab mein Tipp: Organisiere alles über Helga Frey (www.cote-bleue.de). Näheres später...

Zur (eigentlichen) Tauchbasis:
Die Tauchbasis / der Tauchshop liegt in der Nähe des Hafens an einem Kreisverkehr. Die TG bei Thierry Pera (Eigner der Tauchbasis) und seinem Team sind gut organisiert. Thierry spricht gut englisch, ebenso seine Mitarbeiterin im Shop. Man kann sein Equipment vor Ort leihen. Abfahrt ist immer im Hafen, ob mit dem Holzboot oder dem Schlauchboot. Die Tauchplätze waren schön. Allerdings ist meine Meinung von Frankreich über Wasser nun auch identisch mit der unter Wasser: Müll überall - vor allem Plastikflaschen, Blechdosen und Tüten! Trotzdem sah ich eine schöne UW-Flora u. -Fauna. Fische sind natürlich im Mittelmeer schonlange nicht mehr viele zu sehen (aber der Begriff "viel" ist relativ).
Die unter Tauchern verbreitete Meinung, "in Frankreich zu tauchen bringt Probleme mit sich, da dort nur CMAS akzeptiert wird", stimmt nicht mehr so ganz. Sicher, besser wäre es. Ich habe aber nur einmal kleine Probleme gehabt, als mich ein "Flic" am Tauchboot(!!!) kontrollierte: Ich hätte doch ein von der Basis ausgestelltes (und nur an dem Ort gültiges) Zertifikat vorweisen müssen. Dieses Zertifikat besagt dann, dass mein Brevet dem Soundso-Brevet von CMAS entspricht. Bürokratie... die Franzosen hätten weitaus wichtigere Hausaufgaben zu machen (z. B. Umweltbewusstsein).
Die Basis selbst erkennt aber problemlos andere bekannte Brevets an. Es kann aber sein, dass man im Tauchniveau heruntergestuft wird, nur weil es nicht CMAS ist - mit den entspr. Konsequenzen das Tauchen betreffend (nur mit Guide etc.).
Was ich aber sagen will, ist: Lass´ dich bitte nicht abschrecken, weil du kein CMAS-Brevet hast - Frankreich bietet wirklich tolle Tauchplätze. Und die Côte Bleue ist einer davon. Und vergiss nicht, einen Nacht-TG mitzunehmen... (Spanische Tänzerinnen, Bärenkrebse...).

Info: Ein TG mit Boot und Flasche kostete im August 2003 rund 30,- Euro - die Bezahlung erfolgte über Helga. Hilfreich ist, neben dem Equipment seine eigene Flasche mitzubringen, das spart auch wieder Geld und ist in Frankreich nicht unüblich.


Zum Campingplatz:
Aufgrund des taucher.net-Erfahrungsberichtes zu Basis und Campingplatz (von Hans Jörg) setzte ich mich per eMail mit besagter "Helga" in Kontakt. Die Reservierung am Campingplatz klappte problemlos, obwohl ich sehr spät d`ran war. Der Campingplatz heißt imer noch "Lou Soulei", ist im Ort "Carry le Rouet", einem direkten Nachbarort von "Sausset les Pins". Mein Tipp: Reservierungen direkt über Helga vornehmen, nicht über den Campingplatz. Dann hast du garantiert selbst im August einen sehr ruhigen Platz; die sanitären Einrichtungen sind sauber und rel. neu. Nur der Weg zum Strand ist weit, da der Camp. sehr weitläufig ist.


Zu Helga (www.cote-bleue.de):
Sie arbeitet laut ihren Angaben mit drei Tauchpartnern zusammen. Sie vermittelt quasi den Taucher an die eigentliche Tauchbasis. Ich war ausschließlich mit Thiery Pera, dem Eigner der Basis "Côte Bleue Plongêe" unterwegs. Landtauchgänge sind möglich, die Karten mit den eingezeichneten Tauchplätzen gibt es bei Helga. Allerdings benötigt man hierzu unbedingt ein Fahrzeug. Ferner muss man seine Flasche ohnehin im Tauchshop (z. B. im o. g. Tauchshop) füllen lassen, das sind vom Campingplatz aus bestimmt 4 km. Ich selbst legte die Strecke vom Campingplatz bis zur Basis mit dem Fahrrad zurück, was schon geht, aber anstrengend war (heiß, Gepäck, zwei TG am Tag heißt vier mal die Strecke radeln). Nochmals zur Verdeutlichung: Die Tauchbasis ist nicht am Campingplatz, nur Helga hat dort ihren Sitz.

Info: Der Campingplatz kostete im August 2003 für 2 Erw. und 2 Kinder, 1 Campingbus: 38,30 Euro / Tag.
Mehr lesen

Hallo: wenn Ihr es auch nicht so mit dem frühen a ...

Hallo: wenn Ihr es auch nicht so mit dem frühen aufstehen habt, oder es Euch nicht gefällt, gesagt zu bekommen wann und wo Ihr tauchen dürft,
dann hab ich das richtige für Euch gefunden.
Tauchen an der Cote-bleue bei Helga.
Helga ist eine liebenswerte Frau die ihren Gästen immer hielfreich zur Seite steht und, wie ich finde, sehr gut kochen kann. Alle Tauchplätze sind sehr gut beschrieben und Ihr bekommt sogar unterlagen mit ,wo es unter Wasser etwas Sehenswertes zu sehen gibt.Fast alle Tauchplätze sind von Labd aus zu erreichen, und es ist für alle etwas dabei von 10m bis 40m tiefe.Auch für Anfänger. Steilwände,Wracks,Grotten und eine farbenbrächtige Unterwasserwelt.Hier ist wirklich für jeden etwas dabei, auch für den rest der Familie die nichts mit dem Tauchen zu tun hat. Z.B.Reiten,Tennis,Surfen,Wandern,Segeln,Biking,
Shopping,Go-Karting usw.oder ihr besucht mal die Carmargue mit seinen Flamingos,Wildpferden und Wildstieren. Was ich besonders gut fand ist die möglichkeit, die Zeit für das Abendessen selbst zu bestimmen, damit habt Ihr auch keinen Stress zu einer festen Zeit wieder in der Unterkunft sein zu müssen.Es gibt auch auf Anfrage die Möglichkeit zur Kinderbetreuung.Die Basis befindet sich auf einem 4-Sterne Campingplatz mit dem Namen Lou Soulei in Carry-le Rouet ,nicht weit von Marseille,mit eigenem Schwimmbad und Bar.
Wenn Ihr den Platz oder ein Mobilhome direckt bei Helga bestellt spart man sogar noch bares Geld.Der eigene Sandstrand am Campingplatz ist sehr sauber und das Wasser ist auch nicht zu tief für die Kinder in des ersten 20m vom Strand aus gesehen. Die Wasserqualität ist "eins A" und man hat sichtweiten bis zu 50m. Helga ist sehr Familiär eingestellt und setzt sich gerne nach dem Abendessen mit Ihren Gästen zusammen um über das erlebte des Tages zu plaudern.
Ich muss als Abschluss sagen:Alle Tauchbasen die ich bis jetzt besucht habe und die bis aufs kleinste durchorganisiert sind können dieser Basis was die Freiheit und Harmonie angeht nicht das Wasser reichen.Im September werde ich wieder zu Ihr fahren und freue mich schon drauf.
Gruß von einem Taucher der begeistert ist von dieser Basis

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
ja
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
1 Schlauchboot, 1 Kutter
Entfernung Tauchgewässer:
am Hafen
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
CMAS
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Mittelmeer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen