Blue World Diving Center, Hotel Marti Myra, Tekirova / Antalya

89 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(89)

U.ShihAOW PADI, Nitrox144 TGs

Tauchen in Tekirova vom 14.-24.4.2022

Wir (mein Sohn, am 20.4.22 volljährig geworden mit bis dahin 4 Tauchgängen und ich, 59 Jahre, ca. 140 TG) sind vom 14.4. bis zum 24.4 in Tekirova im Urlaub gewesen. Grund hierfür war neben der Erholung, meinem Sohn zum Geburtstag über einen Tauchurlaub etwas mehr Erfahrung für sein im Sommer 2021 frisch erworbenen OW-Brevet zu schenken. Nachdem die Malediven wegen des langen Flugs (unter Coronabedingungen) und Ägypten wegen der politisch instabilen Lage für uns nicht in Frage kam, haben wir ursprünglich in Kemer geplant zu tauchen. Allerdings habe ich dort keine geeignete Tauchbasis gefunden, welche nicht den Anschein erweckte, nur abzuzocken. Über eine Recherche im Internet bin ich dann beim Blue World Diving Center von Bayram und Hasan gelandet. Diese beiden Brüder leiten die Tauchbasis. Kurzerhand habe ich sie vor Abreise aus Deutschland angeschrieben, weil sie erstens deutsch sprechen und zweitens einen seriösen Eindruck auf mich machten. Meine Email wurde von Bayram auch schnell beantwortet und er erklärte mir, dass er für uns beide die Basis eine Woche früher öffnen und das Boot klar machen würde. Was für ein Service! Leihausrüstung (Neopren für meinen Sohn und natürlich Flaschen und Blei, den Rest hatten wir dabei) sei reichlich vorhanden.
In der Türkei angekommen haben wir gleich für den nächsten Tag einen Termin zum Kennenlernen und zur Auswahl der Ausrüstung vereinbart. Das ging alles in sehr entspannter Atmosphäre ab (vermutlich, weil wir tatsächlich die einzigen Taucher waren). Insgesamt haben wir dann an 5 Tagen jeder 10 Tauchgänge gemacht. Die Shorties (welche wir bei Wassertemperaturen von 17-18 Grad gerne für unter unsere Anzüge angenommen haben) wurden uns nicht in Rechnung gestellt. Die Preise fand ich moderat (40 €/Tauchgang inkl. Blei und Flasche und 2€ pro Tag für den Leihanzug meines Sohnes) und in Anbetracht der individuellen Betreuung völlig okay.
Die Tauchspots befanden sich ausnahmslos bei den "Drei Inseln". Eine vorgelagerte Inselgruppe mit Canyons, Tunneln, Höhlen, überwiegend Felsen und 3 Wracks sowie einem abgestürzten Flugzeug. Diese haben wir aber aufgrund der Tiefe von ca. 30m dieses Mal nicht betaucht, weil ich dies meinem Sohn nicht zumuten wollte.
Wir haben täglich zwischen 9 Uhr Abfahrt und 14 Uhr Rückkehr 2 Tauchgänge gemacht und dabei einige Fische, Oktopus, Muränen, Krebse/Krabben, Schnecken und 1 Schildkröte gesehen. Leider waren dieses Mal keine Barrakudas da, welche für gewöhnlich auch zu sehen sein sollten.
Bayram und sein Bruder Hasan haben sich als Guides abgewechselt, wobei beiden ihre Erfahrung anzumerken war. Sie waren immer ruhig, erklärten alles, es gab immer vor dem Tauchgang ein Briefing und die Betreuung war immer zuvorkommend und professionell. Jelal, der Kapitän (angestellt beim Blue World Diving Center) war teils für das Boot, aber insbesondere für das Beiboot beim Übersetzen von Land (der Steg war noch nicht in Betrieb) zuständig.
Zusammengefasst kann ich guten Gewissens behaupten, dass ihr bei den Beiden in guten Händen seid, falls ihr einmal in dieser Gegend einen Tauchurlaub plant. Die Tauchbasis befindet sich im Komplex des Marti Hotels direkt am Strand. Es war zu dem Zeitpunkt unseres Urlaubs noch nicht geöffnet, soll heißen, man kann dort auch Tauchen ohne Gast des Marti Hotels sein zu müssen.
US