Schreibe eine Bewertung

Arabian Diver, Ras Al Kaimah

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
c/o Hilton Beach Resort P.O. Box 120673 Dubai Vereinigte Arabische Emirate
Telefon:
+971 7 2363102
Fax:
+971 7 2363102
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Wir waren jetzt ende Mai, anfang Juni ein paar Ta ...

Wir waren jetzt ende Mai, anfang Juni ein paar Tage in RAK, Hilton Resort und Spa. Ich hatte mir vorgenommen 1-2 mal tauchen zu gehen, auch unter suboptimalen Bedingungen, um mein Brevier und mein Logbuch aktuell zu halten.
Es waren weder andere Taucher da, noch hatte die Crew Lust auf Taucher. Ich hinterliess meine Zimmer Nummer und wir vereinbarten, dass ich eine Info bekaeme, wenn ein Tauchgang zusammengeht. Es meldete sich niemand mehr bei mir. Nach allem was ich sah und wie ich die lokalen Gewaesser einschaetzte war dies auch O.K. fuer mich.
Letztendlich kam ich doch noch zu zwei schoenen Tauchgaengen, indem ich Die Extradivers in Musandam (Oman) anrief.
Sie schickten mir einen Fahrer und nach 1,5 h Fahrtzeit war ich auf deren Basis und das war super, gehoert aber nicht mehr in diese Bewertung.
Mehr lesen

Es ist leider wahr, die Arabian Divers unter Adel ...

Es ist leider wahr, die Arabian Divers unter Adel sind so ziemlich das letzte an das man als tauchender Urlauber geraten möchte. Hier wird einem das blaue vom Himmel versprochen, Vorkasse verlangt und wenn man dann so wie ich nach zwei abgesagten Terminen endlich auf den Seelenverkäufer "lejeune" kommt, muss man feststellen, dass die einzigen Tauchbuddies ein paar OWD Anfänger mit den ersten Freiwassertauchgängen und ein Haufen Discover Scuba Leute sind. Nach 1 1/2 Std fahrt zum Industrie Hafen an vor einer Steinmole soll es dann auf 8-10 m gehen. Ich tauche also mit absoluten Anfängern und der wirklich bemühten Instruktorin, die alle Mühe hat bei unter 5 m Sicht ihre Schüler zusammen zu halten. nach entsprechenden 25 Min war ich auf 110 Bar und der Tauchgang beendet, die Schüler hatten ihre Luft verheizt. Später versuchte Adel dann ein paar der Discover Scubas unter Wasser zu bringen was aber auf Grund der immer höheren Wellen und der schlechten Sicht nicht so richtig klappen sollte. Ich startete dann wieder mit den Tauchschülern, konnte meinen halben Tank wieder benutzen (toll!) hab dann den Ersatzbuddy für einen der Seekranken Tauchschüler gemacht... Fazit 2 mal weniger als 30 min auf unter 10 m getaucht und dafür umgerechnet 110? bezahlt, eine FRECHHEIT. Adel sagte nur, Du warst doch zweimal tauchen und für die Sicht kann ich nichts....
Unbedingt Meiden!
Mehr lesen

Tja, leider kann ich nur ähnliches wie die beiden ...

Tja, leider kann ich nur ähnliches wie die beiden vorhergehenden Berichte schreiben...

Ich war im September auf Familienurlaub im Hilton Resort in Ras Al Khaimah.
Nachdem ich herausgefunden hatte, das sich im Hotel die einzige Tauchbasis
weit und breit befindet, entschloß ich mich auch hier mal unter Wasser zu gehen.

Gesagt und getan, machte ich mich auf den Weg zu den Arabian Divers um die
Möglichkeiten auszuloten. Ich wurde nur kurz gefragt, ob ich ´zertifizierter Taucher´ sei und welches Brevet ich den hätte. Dieses wollten sie dann auch sehen. Im Weiteren wurde mir dan mitgeteilt das am nächsten Nachmittag 2 Tauchgänge vom Speedboot möglich wären zum Preis von 550 Dirhams (etwas mehr als 100 Euro) inclusive Leihausrüstung. Zahlbar per Vorkasse, was ich dann auch (leider) gemacht habe.

Am nächsten Nachmittag folgte dann eine negative Überraschung der Anderen...

1.
Als ich wie vereinbar kurz vor 14 Uhr in die Basis kam, wurde mir meine Leihausrüstung ausgehändigt, die sich in einem ´sehr gut gebrauchten´ Zustand

2.
Die weiteren Taucher an Bord waren neben der Tauchlehrerin, die meine Buchung am Vortag entgegen genommen hatte, 5 OWD Schüler, die ihren dritten und vierten Tauchgang zu absolvieren hatten, keine weiteren zertifizierten Taucher außer mir. Angeblich wäre ein weiterer gebuchter Taucher nicht erschienen. Wäre sehr wahrscheinlich problematisch geworden, da ich auf dem Boot anhand einer Plakette feststellte, das die maximale Personenzahl ohnehin um +1 überschritten wurde. Das verhältnismäßig kleine Boot hatte nur eine Zulassung für max 7 Personen (Skipper, TL, 5 OWD Schüler und ich = 8)...

3. Mir wurde von besagter Tauchlehrerin versprochen, zumindest mal einen Tauchgang mit mir alleine ohne Schüler machen würde...

4. Nach einer etwa 45 minütigen Fahrt stoppten wir direkt vor einem Industriehafen an dessen Wellenbrechern. Nachdem ich so leise meine Bedenken bezüglich Sicht geäußert hatte, wurde mir wieder gesagt, kein Problem hier hat es mindestens 5-10 Meter Sicht.

5. Da die Schüler doch etwas langsamer waren, wurde ich gebeten, zuerst ins Wasser zu gehen und dort auf den Rest der Gruppe zu warten, was ich auch tat.
Hierbei mußte ich feststellen daß es wohl doch eine ganz kräftige Oberflächenströmung und so gut wie keine Sich unter Wasser hatte. Dies wurde erneut mit einem kurzen ´no problem´ quittiert...

6. Nun folgten nach und nach die OWD Schüler ins Wasser. Bis es auf einmal einen zu einem lauten Knall und Geräusch von abströmender Luft kam. Als ich
mich nach der Ursache umschaute, mußte ich feststellen, das von einem Schüler der Oktopusschlauch geplatzt war und im Wasser herumhüpfte. Da der arme Kerl sich nicht selbst helfen konnte und die Tauchlehrerin immer noch auf dem Boot war, drehte ich ihm die Flasche zu und half ihm zürück aufs Boot um Flasche und Automaten zu wechseln.

7. Nachdem dieses dann erledigt war, folgte ein -wie fast zu erwarten war bei geschätzten 2 Metern Sicht- ein endlos langer Abstieg auf 9m Tiefe. Das ganze ´Elend´ dauerte 12 Minuten...

8. Endlich am Grund angekommen, hatte das Mädel wohl ihre liebe Not ihre Gruppe zusammenzuhalten und dazu zu bringen sich in den Sand zu knien. Fast jeder stand mehr oder minder auf seinen Flossen, was die ohnehin schon jämmerliche Sicht gänzlich vernichtete.

9. Nach ungefähr 35 Minuten unter Wasser (hauptsächlich Übungen) kam dann für alle das Zeichen zum Auftauchen. Nach ungefähr einer halben Stunde Oberflächenpause machte sich der Kurs fertig zu seinem 2. Tauchgang und ich sollte solange an der Oberfläche warten, um im Anschluß daran meinen 2. Tauchgang alleine mit TL zu machen.

10. Als der Kurs dann etwa 30 Minuten später wieder zurück war fragte mich die Tauchlehrerin, wieviel Bar ich denn noch auf meinem Tank hätte ( ca. 130). Auf meine Frage warum, teilte sie mir dann mit, dass keine weiteren vollen Tanks mehr and Bord wären und der ursprünglich für meinen zweiten Tauchgang vorgesehene Tank für den ´Schlauchplatzer´ draufgegangen wäre...

11. Da ich nicht ganz für umsonst mitgefahren sein und wenigstens ein Bisschen von der Unterwasserwelt sehen wollte, willigte ich ein, mit meiner ´angelutschten´ Flasche einen weiteren Tauchgang zu machen...

12. Auf dem Rückweg kam ich dann mit dem Schüler, der den Schlauchplatzer hatte ins Gespräch, der mir von einem Ereignis berichtete, das mir gänzlich die Sprache verschlug. Nach dem ersten Tauchgang am Vortag wäre beim Auftauchen das Boot nicht mehr da gewesen und wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, hätte das 2 Boot (ein Motorsegler) wohl technische Probleme gehabt und der Speedboot Captain wäre wohl angewiesen worden, dem Seegler zu Hilfe zu kommen und die Taucher im Wasser zurückzulassen....
Ich möchte hier nochmal klar stellen, dass ich dies nur aus zweiter Hand (wenn auch vertrauenswürdig) habe und selbst nicht bestätigen kann.

13. Nachdem wir dann endlich zurück waren, das Boot entladen und alles Equipment gereinigt hatten, nahm ich mir die Tauchlehrerin beiseite und sagte ihr mit, was ich von den ganzen Ereignissen des Tages halte und das zumindest mal ein kleiner Discount angebraucht wäre... Sie sagte mir, sie könne das nicht alleine entscheiden und müßte ihren Boss fragen, den sie dann auch gleich anrief. Dieser ließ mir dann mitteilen, daß alle von mir gebuchten Leistungen erbracht wären, da ich ja zwei mal tauchen war und somit ein Rabatt nicht möglich wäre...




Da ich nun der ganzen Sache leid war und mir nicht den restlichen Urlaub mit Streitereien mit einer derartig unprofessionell arbeitenden Tauchbasis vermiesen wollte, entschloss ich mich das Ganze zu beenden und als schlechte Erfahrung zu verbuchen...


Meine Empfehlung aus den oben genannten Schilderungen ist, da es ja offensichtlich keine andere Möglichkeit gibt, in Ras Al Khaimah unter Wasser zu kommen, es besser zu lassen...

Meiner Meinung nach ist es besser, das somit gesparte Geld anderweitig auszugeben und seine Gesundheit oder was auch immer nicht durch in derartig jämmerlichem Zustand befindliches Equipment zu gefährden....
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
15
Marken Leihausrüstungen:
Beuchat
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
22
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1 bis 2
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen