Schreibe eine Bewertung

AquaZone Scuba Diving & Watersports Center

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
2335 Kalakaua Ave. 112 Honolulu, HI 96815
Telefon:
+1 866 9238483
Fax:
+1 808 9220862
Basenleitung:
Devon Merrifield
Öffnungszeiten:
09:00-19:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

DivingBenPADI Rescue Diver

Im Dezember 2010 war ich 2 Wochen lang auf Oahu. ...

Im Dezember 2010 war ich 2 Wochen lang auf Oahu. Während dieser Zeit wollte ich den PADI Open Water Diver Kurs machen. Die Hälfte der Zeit war ich direkt in Waikiki, weswegen ich mich für diese Tauchschule entscheiden habe. Zuvor habe ich via Online-Kurs die Theorie abgeschlossen - ich muss sagen, dass dies eine super Entscheidung war. So hab ich während meiner Urlaubszeit keine Theorie lernen müssen. Schon vor der Ankunft wurde ich vom Team super via Mail beraten und betreut. Auch vor Ort war das Team sehr nett und zuvorkommend. Man hatte während der Kurse neben dem ernsthaften Part auch immer etwas zu lachen.

Die Tauchgänge waren an folgenden Spots:
Turtle Canyons
Koko Grators
Nautilus Reef

Ich habe zuvor in Mombasa, Kenia erste Taucherfahrungen gesammelt und konnte so die Spots etwas miteinander vergleichen. Leider ist rund um Oahu - so habe ich es empfunden - vieles der Unterwasserwelt nicht mehr das, was es sein sollte. Viele Korallen sind abgestorben etc. Trotzdem haben wir einige schöne Schildkröten gesehen, eine erste Bekanntschaft mit einem Weißspitzen-Riffhai gemacht und auch sonst schöne Tiere und Pflanzen gesehen...

Fazit: Wenn man auf Hawaii tauchen gehen will, ist diese Tauchschule auf jeden Fall weiter zu empfehlen! Die Technische Ausrüstung war super und das Personal nett.


Der Pool zum Training


Eines der Tauchboote


Eine der vielen Schildkröten (und ich)

Mehr lesen

Bis auf ein Paar Kleinigkeiten ist alles so gebli ...

Bis auf ein Paar Kleinigkeiten ist alles so geblieben wie im unteren Bericht zu lesen. Ich hatte nicht viel Zeit auf Oahu, wohnte direkt am Waikiki Beach und entschied mich dadurch für die Basis. Die Leute sind sehr freundlich, die Ausrüstung gut in Schuß, und man ist wirklich wie versprochen für einen ´2-Tank-Dive´ spätestens um 12.30 Uhr wieder zurück. Der Preis hat sich wohl etwas verändert. Man zahlt jetzt schon um die 130$. Wenn man übers Internet bucht kommen 10% noch weg. Auch ist es nicht falsch am Flughafen oder an verschiedenen Stores nach Infoheftchen mit Gutscheinen Ausschau zu halten. Da sind dann oft 15-20% Rabatt drin. Das kleine Mini-Boot gibt es nicht mehr. Wir sind mit einem 10 Mann Boot das einen guten Eindruck machte von einer sauberen Hafenanlage gestartet und schauten uns den WWII Corasir Fighter Plane der auf 32 m Tiefe lag an. Tauchgang 2 waren dann die Coco Krater die bis auf schöne große Schlidkröten nichts besonderes zu bieten hatten.

Ich würde dort immer wieder tauchen. Einfach ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Hat Spaß gemacht!!

Da ich noch Maui besuchen durfte und da auch tauchen wollte, stellte sich diese Basis als die günstigste herraus. Auf Maui zahlt man locker zwischen 150 und 250$ für einen ´2-Tank-Dive´. Das war mir dann doch zuviel!
Mehr lesen

Nach mehreren Tauchgängen an der Westküste sollte ...

Nach mehreren Tauchgängen an der Westküste sollten nun auch noch die Tauchplätze an der Ostseite von Oahu erkundet werden. Die Entscheidung viel spontan, so dass wir in den ersten und einzigen Shop eingefallen sind, den wir in Waikiki finden konnten. AquaZone Scuba Diving ist in 2 großen Hotels vertreten. Die Buchungen waren schnell gemacht, wie überall auf der Welt war zunächst die Kreditkarte und erst dann das Brevet nötig.

AquaZone bedient die Ostseite von Oahu von der Koko Marina aus. Hier befinden sich 2 kleine Tauchboote mit denen zeitgleich Ausfahren unternommen werden. Mehr als 8 Leute sollten auf dem größeren Tauchboot ein Problem darstellen, das kleinere ist mit 6 Leuten ausgereizt.

Die Boote sind in einem ausgesprochen guten Zustand. Toiletten oder Duschen sind keine vorhanden, auch sonst gibt es zwischen den Tauchgängen nur einen schnellen Schluck Wasser.

Die See an der Ostseite von Oahu war im Januar 2008, verglichen mit der Westküste recht rau, so dass wir nicht undankbar über die straffe Abwicklung der Tauchgänge waren. Die Ausrüstung wird von der Crew noch im Hafen montiert. Wir standen derweil noch an Land. Dann erfolgte ein Bootsbriefing, und schon ging es zum ersten Tauchspot. Die Fahrzeiten sind recht kurz, in 20 Minuten ist das Tauchgebiet erreicht. Während dieser Zeit schnell in den Anzug (es regnete und war kalt), parallel dazu das Tauchbriefing.

Auch an der Ostseite befinden sich einige Schiffswracks, die u.a. als künstliche Riffe im Auftrag des Staates Hawai’i versenkt wurden. Es handelt sich hier vorwiegend um Schleppkäne (Barges), die auch durchtaucht werden können.

Obwohl Bootsführer und Tauchguide typisch amerikanisch darauf geachtet haben, das die Gäste ja keinen Handgriff zuviel machen, war der Ablauf der Tauchgänge unamerikanisch. Erster Tauchgang auf 27 Meter bis zur Nullzeitgrenze, dann 20 Minuten Oberflächenpause und nächster Tauchgang auf 18 Meter bis Nullzeitgrenze.

Es versteht sich von selbst, dass die Tauchzeiten zwischen 30 und 40 Minuten betrugen. Die Tauchspots an der Ostküste sind interessant, schön sind vor allen Dingen das Wrack eines wegen Benzinmangel notgewasserten Kampfliegers (Corsaire), das Fantasy Reef und die Hanauma Seehöhle. Da wir mehrere Tage gebucht hatten, wurden wir am 2 Tag gefragt, welchen Spot wir sehen möchten.

AquaZone holt seine Gäste natürlich vom Hotel ab, die Fahrzeit zur Kokomarina beträgt von Waikiki ca. 20 Minuten, d.h., man ist nach 4 Stunden locker wieder im Hotel, um 105 Dollar ärmer und um 2 schnelle Tauchgänge reicher.

Die Leihausrüstung (Nasstauchanzüge 3 mm SeaSport, BCD SeaQuest, Regler Sherwood) war in einen ausgesprochen guten Zustand; alle Konsolen sind mit Computern ausgestattet. Wir waren mit eigener Ausrüstung unterwegs, die von der Crew gespült und in der Marina gelagert wurde. Alle Versuche, meine Sachen selbst zu spülen, scheiterten am Hinweis, das wir doch Urlaub hätten....

Fazit: Schön, jedoch begrenzte Auswahl an Spots. Total professionelle Crew. Nicht ganz so günstig.


Tauchboote


Corsair

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
0 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
SeaSport, Aqua Lung, Sherwood
Alter Leihausrüstungen:
neu
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen