Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(20)

Mustang1CMAS**, SDI Solo Diver500 TGs

Tauchsafari vom 22.-20.10.2020

Zuerst ein paar Fragen an Euch: Wollt ihr entspanntes und tolles Tauchen geniessen? Wollt ihr auf einem Super Schiff eine Tour absolvieren? Wollt ihr das absolut beste Essen auf dem roten Meer geniessen? Dann müsst ihr Euch unbedingte einmal die Spirit of Omneia anschauen. Ich war im vergangenen November auf der Nord Wrack und Brothers Tour und hatte eine super Woche. Zuerst das Boot. Die Spirit of Omneia ist einfach sensationell gebaut. Aufgrund des Stahlrumpfes liegt das Boot super im Wasser und schaukelt bei Wellengang bedeutend weniger als ein Holz- oder Kunststoffrumpfboot. Die drei Oberdecks mit den Sitzsäcken laden zum Verweilen ein. Die Decks sind so optimiert, dass man nirgends anstösst oder hängen bleibt. Sollte das Boot ausgebucht sein, können sich sämtliche Taucher locker auf den Decks verteilen. Am Abend wird jeweils auf dem zweiten Deck draussen gegessen. Ein Highlight wenn die Sonne untergeht. Das eigentliche Restaurant ist ganz unten was viele Vorteile hat. Einerseits gibt es dadurch auf den Oberdecks mehr Platz und andererseits ist es bei Wellengang erträglicher wenn man sich ganz unten befindet. Das Essen war die ganze Woche absolut der Hammer. Von Zürcher Geschnetzeltem bis Fondue Chinoise und Raclette gab es alles was das Herz begehrt. Das es jeden Morgen noch einen feinen frischen Bretzel gab, war die Krönung. Die normalen Kojen sind gross und sehr zweckmässig eingerichtet. Es gibt genügend Stauraum und sogar einen Kühlschrank in jeder Koje. Die Suiten sind der absolute Hammer. Dass Moni beim Bau und dem Einrichten des Bootes ein gewichtiges Wort hatte, sieht man sofort. Überall hängen tolle Bilder und alles ist farblich aufeinander abgestimmt. Vor den Tauchgängen fanden jeweils wie üblich Briefings statt. Wenn Moni an Bord ist führt sie die Briefings durch. Aufgrund ihrer immensen Erfahrung kann sie immer interessante Details der Tauchplätze vermitteln. Wollt ihr Haie sehen, dann empfehle ich Euch einmal mit Moni zu tauchen. Sie scheint ein Gen zu haben welches diese wunderbaren Tiere förmlich anlockt. Vielleicht ist es aber auch das Summen von Moni, man weiss es nicht Wollt ihr aber lieber kleine Dinge sehen, dass müsst ihr mit Sven tauchen. Sven kennt offenbar jede Schnecke und jeden Wurm und das auch noch mit dem lateinischen Namen. Die Ruhe von Moni und Sven, und auch von ihren Tauchguides, überträgt sich sofort auf alle Taucher an Bord. Zu keiner Zeit war vor oder nach den Tauchgängen und schon gar nicht während des Tauchens eine Hektik feststellbar. Die ganze Besatzung inklusive dem Kapitän sind sehr professionell und immer gut aufgelegt und sehr freundlich. Ich gehe schon seit Jahren regelmässig Tauchen aufs rote Meer und bin schon mit den verschiedensten Booten unterwegs gewesen. Darunter waren auch ganz hochklassige Schiffe. Nun bin ich glücklicherweise einmal auf der Spirit of Omneia gewesen und habe nun meinen Favoriten gefunden. Ich kann das Boot also bedenkenlos empfehlen und wünsche der Eignerin und Ihrer Besatzung allzeit gute Fahrt, immer eine Handbreite Wasser unter dem Kiel und das diese Pandemie bald ein Ende haben wird.