Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(35)

Deep St. Johns auf der Seawolf Felo

Ich kann mich meinem "Vorbewerter" eigentlich nur rundherum anschließen. Die Tour war wunderschön, auch wenn uns die Haie leider verwehrt blieb. Aufgrund der Lage in Ägypten hatten wir aber auch den Vorteil, an den meisten Riffen das einzige Tauchboot zu sein. Die Riffe von St. Johns sind wunderschön und man merkt, dass man tatsächlich schon weit im Süden angekommen ist.
Ich hatte eine halbe Doppelkabine gebucht und mir mit Cici (der Chefin, die diesmal mitfuhr) die Kabine geteilt. Viel gesehen haben wir uns dort allerdings nicht , denn Cici hat meist auf Deck geschlafen.
Leider hätte mein Wunschflug zum Buchungstermin nach Marsa Alam ca. 1600 EURO gekostet; da fiel die Wahl leicht, für 400,- EURO nach Hurghada zu fliegen. Die Organisation war perfekt - Abholung am Flughafen Hurghada, Fahrt zur Basis. Dort erstes Kennenlernen. Abfahrt nach Port Ghalib gegen 18.00 Uhr, als auch die Ausflügler vom Tagesboot wieder da waren. Obwohl nur ca. 18 Personen, hatte Cici einen kompletten Reisebus gechartert Schon bequemer... Am Boot angekommen gab es Abendessen und Bootsbriefing. Unsere Guides waren Rambo und Mahmud (hier auch noch mal ein spezieller Dank an beide). Und ab dann gab es den typischen Safari-Rhythmus (tauchen, essen, schlafen, tauchen) Herrlich. Angeboten wurden insgesamt 20 TGs; am Vortag der Abreise haben wir dann gegen 15.30 Uhr wieder Port Ghalib erreicht. Dort lagen wir noch eine Nacht und dann gings wieder Richtung Hurghada, entweder direkt zum Flughafen oder auf die Basis.
Mir hat das Schiff und die Woche ausgesprochen gut gefallen und würde das ohne Wimpernzucken jederzeit weiterempfehlen.
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen