Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(35)

Red Sea Highlight Tour 5/2016

Vorab: Dieser Bericht dient dazu zu zeigen was eine Highlight Tour ist! Die Bewertung (5*) bezieht sich auf die Großfischbegegnungen und die Einzigartigkeit des Roten Meeres!
Die Tigerhaie sind zurück an Rocky Island!!!

Tour: Red Sea Highlights vom 12.05 - 26.05.16
Boot: Seawolf Felo
Diveguides: Mohammed Hassan & Kiro

Bei besten Bedingungen ging es zunächst von Port Galib aus in Richtung Brother Islands, wo wir zuerst als einziges Schiff am Big Brother ankerten! Später kam noch unser Schwesterschiff Seawolf Soul für einen Kurzbesuch vorbei. Absolut einzigartig, denn in Zeiten mit viel Tourismus liegen hier schon mal 15 oder mehr Boote!
Am Süd-Ostplateau warteten dann auch gleich die Fuchshaie und ein Weißspitzenriffhai auf uns und
am nächsten Tag lies sich sogar der erste Hammerhai direkt unter dem Boot blicken. Bei optimalen Bedingungen betauchten wir die beiden Wracks Numidia und Aida und genossen die wunderschön bewachsenen Steilwänden von Brother Island.
Weiter ging es zum Deadalus Reef, an dem wir beim ersten Tauchgang eine viertel Stunde lang den Tanz einer Gruppe Hammerhaie bestaunen durften. An jedem der fünf weiteren Tauchgänge wurden hier von uns Hammerhaie und graue Riffhaie gesichtet. Sogar ein riesiger Manta schaute vorbei und ein Seidenhai umkreiste immer wieder unser Boot. Die Anemonen- City erleuchtete am Nachmittag in voller Pracht und die Westseite mit ihrer Farbenpracht lässt keine lange Weile aufkommen.
Weiter ging die phänomenale Hai-Show an Rocky Island, wo wir mit Tigerhaien, Hammerhaien im 15
Meter Bereich, Grauen Riffhaien und sogar einem Bullenhai tauchen konnten. Das Beste – die Seawolf Felo war das einzige Boot. Was ein Wahnsinn! Ein weiterer Manta schlug seine Loopings unter dem Boot. Gleich zweimal tauchten wir hier auch noch mit Delfinen. Die Schildkröten die an den farbenprächtigen, Hart- und Weichkorallen überzogenen Riffwänden entlang gleiten vergisst man hier fasst zu erwähnen! Die großräumigen Kavernen im 10m Bereich sollte man erkunden und das Lichtspiel genießen. Zabargad und seine blau-türkisfarbende Lagune lässt Karibikfeeling aufkommen und mit seinem Korallengarten jedes Taucherherz erwärmen.
Die zweite Woche begann im Süden des St. Johns Gebietes, das uns durch seine unzähligen Höhlen,
einzigartigen Korallengärten, Schildkröten und Napoleonfischen staunen lies. Die Labyrinthe sind einzigartig und das Spiel der Sonnenstrahlen ein Erlebnis. Makrofans kommen hier auf ihre Kosten, aber man muss schon genau Hinschauen, um die kleinen Schnecken zu entdecken. Auch hier waren wir wieder das einzige Boot weit und breit und hatten die tollen Riffe ganz für uns alleine.
An den schönen Fury Shoals konnten wir am Dolphin Reef nochmals mit ca. 80 Delfinen schnorcheln und ließen die Safari an den Riffen von Wadi Gemal und Abu Dabbab so langsam ausklingen.
Doch ein Highlight stand noch auf der Liste: Elphinstone Reef.
Auf Grund der Wetterbedingungen konnten wir nicht an der Nordspitze gehen und tauchten so bei absolut perfekter Sicht am Südplateau ab.
Am Ende das Tauchgangs dann die Sensation: Ein Walhai direkt unter dem Boot!
Der Kleine (ca. 3,5 Meter) umkreiste uns für 5 Minuten, bevor er im Blau verschwand.
Was für ein sensationeller Abschluss einer Tour gespickt voll mit Hai - lights!
Auf einer einzigartigen Seawolf Red Sea Highlight Tour hatten wir
Gelegenheit, ein ursprüngliches und nicht übertauchtes ägyptisches Rotes Meer zu erleben, dass wir so schon lange nicht mehr erlebt haben.

Text: Frederik & Kiro
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen