Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(35)

Wiederholungs- und Suchtgefahr

Zuerst und vorab (vielleicht etwas ungewohnt) das (weitreichend ungetrübte) Resümee: Es war toll (mit kleinen Anmerkungen)! (21.04.-28.04.16)

Doch langsam und der Reihe nach. Meine Buchung erfolgte über Seawolf direkt und die Betreuung erfolgte / war äußerst professionell.

Das Schiff, die Felo ist für Taucher sehr praktisch eingerichtet! Eine Klassifizierung in einer 5*-Region ist etwas deplatziert und dürfte wohl eher in einer realen 3*-Region realisiert sein. Die räumlich großzügig bemessenen Abmessungen des Tauchdecks weiß man beim An- und Umziehen zu schätzen. Hier sind nicht wie z.B. auf der Soul zwei Bankreihen mit kurzem Abstand gegenüber angeordnet, welches das gemeinsame Anziehen des „Tauchgerödels“ sehr stark behindert. Nach dem Tauchen stehen zwei offene Tauchleitern, Schläuche und Tauchbecken mit Süßwasser zur Verfügung. Für die Befüllung mit Nitrox hängst Du ein „Nitrox-Schild“ (!) über den Flaschenhals. Die sonst übliche Farbkennzeichnung fehlt hier komplett.
Bei unserer Tauchsafari gab es mehrmals eine kurios riechende Nitrox-Befüllung und somit schlechte Luft. Anderen wurde davon sogar schlecht, welches mir aber Gott sei Dank erspart geblieben ist. Warum aber die Luft sehr komisch gerochen und geschmeckt hat, blieb unbeantwortet.
Sehr positiv hervorzuheben sind das an Bord vorhandene Enos-System! Dass sich hier immer zwei Tauchpartner ein System teilen, ist wohl als kosmetische Fehlstellung zu werten, solange die beiden Buddies es schaffen zusammen und beieinander zu bleiben.

Die Kabinen sind zweckmäßig eingerichtet. Der Stauraum mit Belegung von zwei Personen stark beengt. Das Badezimmer ist (mit eingeschränktem, handwerklichen Geschick) mit Farbe komplett überstrichen. Zweckmäßig eingerichtet und ausreichend groß. Sehr negativ aufgefallen ist, dass die Klimanalagen auf den Kabinen sehr geräuschintensiv sich Nachts um Kühlung bemühten und ständig ausfielen! Auch z.B., daß der Kabinenkühlschrank nie mit Getränken gefüllt war!

Die Tauchsafari „St.Johns“ war einfach nur toll! Es wurden jeden Tag bis zu 4 TG durchgeführt und die Wünsche der Teilnehmer teilweise in die Routenplanung integriert! Die Tauchguides Martin und Ali versuchten wirklich alles, um uns tolle Tauchplätze und Besonderheiten zu zeigen. Es wurden sogar Mantas und Hammerhaie gesichtet! 20 TG und alles ohne Zwischenfälle verlaufen! Ständige Abwechslungen und keine sich wiederholenden, ähnelnden Tauchplätze. Taucherherz was willst Du also mehr.
Vor allem Tauchguide Martin zeigte bei der Gästebetreuung hervorstechendes Engagement.
Die ganze Crew funktionierte top (!), egal ob´s um das Abholen mit dem Zodiak, den Kabinenservice oder das Essen ging. Hier gab´s wirklich (bis auf Kleinigkeiten halt) nix zu mäkeln.
Eine tolle Tour, die sicherlich eine Wiederholung verdient, evtl. auch Richtung Sudan!
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen