Schreibe eine Bewertung

M/Y Nile Sat 2

2 Bewertungen
Homepage:
http:/
Email:
Eigneranschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Tauchsafari vom 9.-16.04.2007, Tiefer Süden mit S ...

Tauchsafari vom 9.-16.04.2007, Tiefer Süden mit St. Johns

Im großen und Ganzen treffen die Angaben von Lex mit den nachstehend angeführten Einschränkungen auch auf uns zu.
-Das Leitungswasser war OK
-Die Hygiene in der Küche war auch in Ordnung. Nur eine Person hatte eine leichte Magenverstimmung, was aber durchaus auch andere Gründe gehabt haben kann.
-Das Schiff ist zwar keine Luxusjacht (wird aber auch nicht als eine solche angeboten), ist aber für ägyptische Verhältnisse durchaus in Ordnung. Die Crew war wirklich dauernd am Putzen, die Kajüten waren bis auf die Staufächer unter dem Bett auch sauber. Die Betten sind lange genug, sodass ich mein Gepäck am Fußende aufstapeln konnte und mir noch immer genug Platz zum Schlafen blieb. Die Meisten haben allerdings sowieso an Deck geschlafen.
Das in unserer Nasszelle die Duscharmatur genau vor die WC-Schüssel montiert war, sodass man seine Beine ein wenig einfädeln musste um aufs WC zu kommen, schmälerte die Freude am eigenen WC auch nicht wirklich.
Das Essen war wirklich sehr gut – ein Lob dem Koch.
Die Wassertemperatur lag die ganze Woche bei ca. 23 Grad. Wind war immer, bei den Fahrten am offenen Wasser hat es teilweise ganz schön geschaukelt. Nach zwei Tagen hatte aber sogar ich keine Seekrankheit mehr.
Meine Medikamentenempfehlung: Echnatol B6. Zintona hat bei mir nicht gewirkt.
Wie unterschiedlich das Temperaturempfinden sein kann, sah man daran, dass vom 3mm Nass über Long John ohne Oberteil!!! bis zum Trocki alles vorhanden war. Meine Empfehlung. Mind. 5mm nass, aber mit Kopfhaube!

Zum Guide Metwaly: Ein angenehmer Typ. Hat niemanden gegängelt und
war da wenn er gebraucht wurde.
Ein Beispiel: Er hat eine Handlampe mit angeschraubter Kamera, welche am Elpinstone versenkt wurde, gesucht und aus ca. 50m Tiefe wieder heraufgeholt (Die Kamera war sogar noch dicht!).

Zum Tauchen:
Schöne Tauchgebiete, zum Teil mit weniger aber im Durchschnitt größeren Fischen als zum Beispiel in Safaga. An Großfischen wurden zwar einige Haie gesehen, ich persönlich hätte mir aber mehr gewünscht.
Ich nehme an, dass wir Taucher denen bereits ziemlich auf den Nerv gehen. Wir waren zwar meist nicht mehr als 3 Boote gleichzeitig an einem Tauchplatz, aber das sind auch bis zu 60 Taucher welche sich zumindest nacheinander im Wassser tummeln. Dass die Haie zwar da sind, sich aber eben eher aus der Sichtweite der Taucher halten, hat mir ein Beispiel gezeigt:
Beim 3. Tauchgang am Nordplateau des Elphinstone-Riffs ohne Haisichtung habe ich mit der Hand das Zappeln eines verletzten Fisches nachgeahmt. Keine zwei Sekunden später hat uns ein kleiner Hammerhai umkreist. Er kann also nicht weit weg gewesen sein. Ein zweites Mal ist er leider nicht darauf reingefallen.

Wir hatten eine wirklich tolle Woche, mit sehr guter Organisation und wenig Leerlauf.
Da der Erfolg einer Safari zu einem großen Teil auch von den teilnehmenden Gästen abhängt, möchte ich mich bei allen Teilnehmern bedanken.
Es war kein einziger Besserwisser, Nörgler, Miesepeter etc. dabei. Ihr ward wirklich eine angenehme Gruppe.
Mehr lesen

Gleich vorneweg: Das war meine erste Safari, also ...

Gleich vorneweg: Das war meine erste Safari, also fehlen mir Vergleichswerte mit anderen Booten!

Gebucht wurde Last-Minute über www.lorenc.at. Der Preis war es mit 550 EUR Wert, Weihnachten nicht zuhause zu verbringen und von 18. - 25. 12. 2006 die Südtour in Angriff zu nehmen.

Die Organisation mit Flug, Transfer hin- und zurück war absolut in Ordnung. Sogar der ägyptische Busfahrer liess seinen Bleifuss zu Hause, was wesentlich zu einem entspannten Urlaubsbeginn beitrug!

Transferzeit vom Flughafen Marsa Alam bis nach Marsa Alam ist ca. 1 Stunde. Hafen gibt es keinen, es wird mit dem Zodiac vom Ufer (wird vielleicht mal ein Hafen werden) übergesetzt.

Die Crew war freundlich und hilfsbereit und drängte sich nicht auf. Wer etwas gerne selbst machen möchte (z.B. Flossen an- und ausziehen) sagt man das und die Crew berücksichtigt dies auch.

Der Kapitän war höchst vertrauenswürdig und hat die ganze Woche nicht ein einziges Mal Mist gebaut, was man nicht von allen ägyptischen Kapitänen behaupten kann.

Der lokale Guide Metwally ist kompetent und hält sich im Hintergrund - auf Wunsch führt er unerfahrene Tauchern durch anspruchsvollere Tauchplätze, normalerweise wird autonom in Buddy-Teams getaucht.
Die Briefings sind ausreichend detailliert.

Das ziemlich schlechte Wetter wirkte sich leider negativ auf die tauchbaren Plätze und die Unterwassersicht aus, dennoch war das Tauchen (4 Stück am Tag, 19 in der Woche) echt in Ordnung - und dafür kann ja das Boot nichts.

Es gibt nur 5 von 6 Punkten von mir weil:
- das Boot doch schon etwas ´abgewohnt´ aussieht
- das Wasser aus den Bootsleitungen alle Farben ausser durchsichtig hatte (was das Duschen relativ sinnlos macht)
- die Hygiene in der Schiffsküche möglicherweise zu wünschen übrig lässt (was mehrere erkrankte Passagiere bestätigen). Das soll nicht heissen, dass es unappetitlich zugeht, aber ich habe selbst den Koche in der Badehose auf der Anrichte sitzend und die Füsse am Schneidbrett liegend Gurken schälen gesehen.....
Möglicherweise sind die Erkrangungen auch durch Dehydratation oder ähnliches begründet, das kann ich natürlich nicht feststellen, ich wollte es nur anmerken. Zur Verteidung der Küche: es ist auf einem Boot ja auch nicht unbedingt einfach

Dennoch würde ich jederzeit wieder mit diesem Boot eine Safari antreten und habe auch bereits für Frühling wieder gebucht!

Wie gesagt: Die Organisation und das Tauchen - Sehr gut,
Die Bootshygiene - Befriedigend,
ergibt gesamt: Gut

Gut Luft!
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
6
Baujahr:
NIcht spezifiziert.
Länge:
NIcht spezifiziert.
Breite:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Kabinen:
NIcht spezifiziert.
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
16
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
1
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm