Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(27)

Tho_MuellerSSI Master Diver

Vom 8.10.-15.10.2015 auf St. Johns Tour mit der R ...

Vom 8.10.-15.10.2015 auf St. Johns Tour mit der Royal Evolution. Das Schiff gehört hinsichtlich seines Platzangebotes und der Größe der Kabinen zur absoluten Topklasse im Roten Meer. Das Bad mit Duschwanne und Duschvorhang. Leider gingen alle Türen nach innen auf und die Badtür war nicht feststellbar. Betten waren sehr bequem, Klimaanlage in den Kabinen funktionierte gut. Der Salon sehr bequem, ebenfalls der Essbereich. Die Briefings werden an einem großen Flat-TV im Salon durchgeführt. Das Schiff fährt sehr ruhig (Stahl) und man hört die Maschinen kaum.
Das Essen super lecker! Frühstück mit super Toast, Eiern, Wurst, Käse. Mittagessen nach dem 2. Tauchgang mit einem Fisch- und einem Fleichgericht. Sehr leckere Pommes Frites. Nachmittags Snacktime mit frisch zubereiteten Leckereien süß und deftig. Zum Abendessen zusätzlich eine Flasche Rotwein kostenlos pro 4-er Tisch. Softdrinks alle umsonst.
Sonnendeck und Mitteldeck: bequeme Sitzmöbel und großzügiges Angebot zum Sonnen und Schattenplätze. 24 Taucher verteilen sich hier leicht.
Tauchen:
Auf der St. Johns-Tour wurden Sa-Di je 4 Tauchgänge inkl. Nachttauchgang angeboten. Freitag 3 Tauchgänge (Check-Dive + 2TG), am Mittwoch noch 2 TG.
Briefings sehr ausführlich und sehr gut. 3 Tauchguides auf dieser Tour (Moussa, Khaled, Sherif).
Tauchdeck ausreichend groß und jeder Platz je nach Kabine eingeteilt. Nitrox hatte meistens 30% und die Luft war gut. Nitrox kostet ca. 70 Euro/Woche extra.
Zum Tauchen: wir hatten eine brasilianische Tauchgruppe dabei, wobei ein paar taucher sehr wenige geloggte Tauchgänge hatten. Das wenigste waren 8 geloggte TG. Das geht auf einer Tauchsafari gar nicht. Somit wurden zumeist leichte Tauchplätze angefahren.
Die Tauchguides waren m.E. wenig motiviert unter Wasser, tauchten den Plan ab und schauten möglichst schnell wieder aus dem Wasser zu kommen. Gezeigt wurde nichts, der Blick ging nur ins Blauwasser....
Zum Ende der Tour wurden wir am Mittwoch gedrängt das Schiff bis 14 Uhr zu verlassen. Die letzte Nacht im Hotel Marina Lodge (Holidaycheck 75% Weiterempfehlung). das passt nicht zu einem 5-Sterne-Schiff. Die Guides verliessen das Schiff (außer Moussa) sehr schnell und sagten zum keinem Gast ´Auf Wiedersehen´. Auch gibt es kein Abschluss-Gruppen-Foto.
Fazit: das Schiff mit großem Potential, an einigen Stellen mit renovierungsbedarf, tolles Essen, tolle Crew. Minus: die Diveguides, die Auswahl der Tauchplätze, letzte Nacht Marina Lodge, Zulassen von Tauchern mit sehr wenigen TG.
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen