Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

semiseccoAOWD54 TGs

Aidaluna / Karibik & Mexiko 2017

Aidaluna / Karibik & Mexiko 2017

Im Vorfeld haben wir auf der AIDA Reiseplanungsseite gebucht:
Mexiko Cozumel - Cenoten tauchen
Jamaika Ocho Rios - Great Wall
St. Kitts Basseterre "River Taw" und Riff

Wir waren kaum in unserer Kabine angekommen, da kam schon der Anruf, dass die Tauchgänge besprochen werden müssten.
Ocho Rios würde nicht stattfinden, das mache schon seit Jahren nicht mehr, zu schlechte Sicht.
Und für die Cenoten wüssten wir ja, dass man diese erst ab 50 TG machen dürfte.... Nein, wussten wir nicht und es stand auch nirgends und man konnte es ohne weiteres buchen ab D.

Also sind wir am nächsten Tag erstmal zu den Tauchern und haben entsprechend umgebucht
Mexiko Cozumel - 2 Tauchgänge
Grand Cayman - 2 TG
St. Kitts Basseterre - 2 Tauchgänge "River Taw" und Riff

Am Tag vor dem ersten TG sind wir wieder zu den Tauchern, dieses Mal zum "einkleiden" und um die Ausrüstung zusammenzustellen.
Wir haben leider darauf hingewiesen, dass wir zwar beide die Brevets haben (OWD & AOWD), aber noch nicht so versierte Taucher sind und es prima fänden, wenn man uns hilft bzw. uns auf die Finger guckt.
Ab diesem Zeitpunkt wurden wir quasi entsprechend behandelt von den Guides. Nicht im Sinne von hilfreich oder informierend sondern eher von oben herab und abtuend. Sehr unschön.

Der erste TG sollte in Cozumel sein, dieser fiel aber wegen schlechtem Wetter aus. Kann passieren, kein Ding. Wir wurden morgens beim Treffpunkt darüber informiert, das Wetter hat es einfach kurzfristig vergeigt, wie gesagt, kann passieren.
Da aber nun alle betroffen waren, taten wir uns schnell mit den anderen zusammen und wollten kurzfristig noch für den nächsten Tag in Belize einen Tauchtag organisieren - keine Chance. Aida sagte, man könne nicht mit 24 Stunden Vorlaufzeit noch ein Boot organisieren.
Und wie gesagt, es wären reichlich Taucher zusammengekommen, da ja alle (außer den Cenoten Tauchern) betroffen waren. Aber da am Vortag ein Taucher zu wenig angemeldet war, hatte Aida den Tauchtag in Belize auch gecancelt. Und das könne man auch für 10 Taucher nicht mehr ändern. Sehr unschön.

Der Tauchtag auf Grand Cayman war bestenfalls ok. Die Tauchguides kümmern sich deutlich lieber um Besatzungsmitglieder und halfen uns nur auf Nachfrage und dann auch nur sehr flüchtig. Oberflächenpause war ok, aber es wurde immer ordentlich auf die Zeit gedrückt, als wäre man quasi auf der Flucht.

St. Kitts war dann richtig schlecht. Auf dem Boot waren so viele Taucher, dass es total chaotisch wurde. Selbst der karibische Kapitän des Bootes hat dann irgendwann eine Ansage gemacht, dass es so nicht gehe, überall lag Equipment herum, niemand wusste mehr, wem was gehörte und die Tauchguides waren vornehmlich wieder mit ihren Kollegen (die wohl einen Kurs machten) beschäftigt. Außerdem wurde wieder mächtig auf die Zeit gedrückt, alles musste schnell gehen und wir mussten während der Fahrt unser Equipment zusammenbauen und die Fahrt war schon recht kabbelig.

Der Tauchgang war ok, unser Guide kannte sich dort gut aus und wir haben einiges gesehen, u.a. Schwarzspitzenriffhaie. Als wir zur Pause wieder auf dem Boot waren, wurde festgestellt, dass man 2 Flaschen zu wenig für den 2. TG dabei hatte, also mussten wir zurück in den Hafen (20 min Fahrt). Dort hatte man auf einmal alle Zeit der Welt und wir lagen ca. 45 Min dort, bis die Flaschen kamen. Auf der Rückfahrt in den Hafen ist mir schlecht geworden (ist mir zuvor noch nie passiert) und ich war nicht sicher, ob ich den 2. TG überhaupt noch mache. Daraufhin hat sich dann eine der Guides um mich gekümmert und war zum ersten Mal wirklich nett und hilfsbereit und dank ihrer Hilfe habe ich es dann doch geschafft.

Das Zusammenbauen war durch den Stop schon im Hafen erfolgt (bis auf die fehlenden 2 Flaschen), von daher war es etwas entspannter.
Der TG war gut, wir haben viel gesehen, keine Frage. Unser Tauchguide für den 2. TG war ein Neuling aber sehr nett und sehr hilfsbereit.
Zurück zum Boot wurde es dann etwas kabbeliger und wir konnten nicht mehr außen am Boot hoch sondern mussten über eine innen liegende Treppe hoch. Die Crew des Bootes hat hierbei übrigens nie geholfen, nicht ein einziger Handreich oder eine Stütze, nichts.
Das war zumindest auf Grand Cayman noch sehr nett, die dortige Crew war sehr hilfsbereit.

Insgesamt haben wir uns für mögliche weitere Touren mit Aida vorgenommen die Tauchausflüge möglichst extern zu buchen.

Es ist zwar sehr bequem alles vom Schiff aus machen zu können und das Equipment war unserer Meinung nach auch wirklich gut, aber das ganze Prozedere und der Umgang sind doch eher schlecht und sehr von oben herab, was uns im übrigen auch andere Taucher beim Tauchertreff bestätigten (und diese hatten reichlich mehr Erfahrung).

Preislich liegt Aida für die Tauchausflüge in der Karibik immer unter den lokal angebotenen Tarifen, aber insgesamt ist es uns das nicht wert.
Wir würden es also nur wieder so machen, wenn wir keine externe Basis finden würden.